Dealgigant User – Goowin Insolvenz?

Update Goowin ist weg vom Fenster. Dealgigant wohl auch. Bucht Eure Zahlungen noch zurück.
Fazit: es war eine schöne Zeit und alle MonsterDealz.de User sind mit einem Gewinn aus der Sache rausgegangen (so hoffe ich wohl) 🙂

Ohne Gerüchte streuen zu wollen: Ich empfehle Euch eure Dealgigant Cashback-Gutscheine bei Goowin umgehend einzulösen. (Thx scratchi)

Das Verhalten (schlechte Deals einzustellen), damit diese keiner mehr kauft, ist schon etwas merkwürdig.

Hier gibt es noch mal eine Übersicht der bisherigen Dealgigant-Angebote.

Kommentare

SunSurfer [iOS] (Gast)

05.11.2012, 18:46 Antworten #

Da gebe ich dir völlig recht. Seit drei Wochen nix gescheites mehr im Angebot. Der angekündigte relaunch wird nunmehr auch tot geschwiegen. Und bei Facebook gibbet auch nur die alten Deals neu beworben.
Da stellt sich wirklich die frage, ob das Ende naht.

    Renate Kreutzmann (Gast)

    14.11.2012, 15:50 Antworten #

    Wie wir wissen ist das Ende da!An dem Geld, welches sie jetzt über die nichteingelösten Gutscheine verdienen, werden sie sich gesundstossen. Betrüger eben………………

    danni (Gast)

    20.11.2012, 08:39 Antworten #

    Es gab noch ein Abo, das muss im September gewesen sein, man konnte da zwischen 4 Fernsehzeitschriften wählen, habe das noch im Oktober eingelöst, aber von der Aboverwaltung bis heute nichts gehört. Zumindest bei noch eingelösten Gutscheinen sollte doch aber was kommen?

Scratchi (Gast)

05.11.2012, 18:49 Antworten #

Es werden keine Fragen mehr zum relaunch beantwortet. Einige leute warten seit mehreren Wochen auf Auszahlungen (obowhl momentan wegen der schlechten Angebote nicht viel eingehen sollte)

anonym (Gast)

05.11.2012, 18:51 Antworten #

´schlechte Deals einzustellen´

Das sind keine schlechten Deals, dass sind Deals wo Dealgigant endlich mal was verdient vom drauflegen kann keiner leben (-:

ich bin mal gespannt Dealgigant plant einen Relaunch , generell würde ich aber auch raten die Gutscheine einzulösen .

Siknumobile [Android] (Gast)

05.11.2012, 18:55 Antworten #

Also das die Deals kacke sind ist unbestritten, zur Auszahlung kann ich nur sagen: hatte heute 114€ auffem Konto, noch zahlen sie also aus 😉

anonym (Gast)

05.11.2012, 19:00 Antworten #

hab am 29.10 eine Zahlung erhalten

thommy (Gast)

05.11.2012, 21:00 Antworten #

Habe auch erst vor Kurzem Cashback erhalten, aber mein Guthaben, 6 oder 8 EUR, weiß ich gar nicht wo ich das einsetzen soll ^^, jemand ne Idee?

Marco (Gast)

05.11.2012, 21:11 Antworten #

stimmt Dealgigant ist grad etwas komisch, und wenn die von Anfang wie Groupon oder Dailydeal werden wollten komisch das sie ziehmlich lange Deals aus eigener Tasche finanziert haben

Hildegunst v. Mythenmetz (Gast)

05.11.2012, 21:31 Antworten #

mist goowin ist kaputt man kann nichts mehr hochladen!

    Siknu (Gast)

    05.11.2012, 21:50 Antworten #

    hab grad ohne probleme was eingelöst..

Marco (Gast)

05.11.2012, 21:38 Antworten #

@ Hildegunst kann sein das die Eingangsbestätigung 10-15min versetzt kommt hatte ich in den letzten Wochen ein paar mal, Hochladen hatt immer geklappt bei mir

SunSurfer [iOS] (Gast)

06.11.2012, 11:40 Antworten #

Habe soeben eine Auszahlung über 60 Euro erhalten. Nur noch zwei Gutscheine warten auf Erstattung – sind aber erst seit einer Woche über goowin hochgeladen worden.
Ich habe 22,- Euro Guthaben und kann's net einlösen 🙁

hammerhart1234 (Gast)

12.11.2012, 14:22 Antworten #

hi,

habe gerade dies auf der goowin.de SEITE gefunden
"Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,
hiermit informieren wir Sie darüber, dass die gooWin customer support GmbH Ihre Geschäftstätigkeit vorläufig eingestellt hat.
Für Fragen steht Ihnen die Gesellschaft unter der Postanschrift Königswall 38-40, 44137 Dortmund zur Verfügung.
Wir danken für Ihr Verständnis.
Geschäftsführung gooWin customer support GmbH"

STAND: 14:22 – 12.11.2012

friedel (Gast)

12.11.2012, 17:21 Antworten #

Ist eine Rückbuchung möglich?

    Profilbild Florian

    12.11.2012, 17:34 Antworten #

    6 Wochen lang ja.

      Sabine Morys (Gast)

      17.11.2012, 11:52 #

      Leider stehen meine Rückzahlungen von mehr als 60 Euro bis heute aus, obwohl sie noch Anfang November ausgezahlt werden sollten.
      Ich bin super sauer .
      Weiß einer eine Lösung? Ist eine Rückbuchung über Paypal möglich????
      Über eine Antwort wäre ich Dankbar.

Rsoei (Gast)

12.11.2012, 18:56 Antworten #

sofort alles geld zurückholen, was irgendwie geht. schließlich braucht man ein pfand für das guthaben und die nicht eingelösten deals. glaube nicht, dass es probs gibt, in dortmund gibt es unter der adresse nur eine einzige baustelle.

Rambo (Gast)

12.11.2012, 19:10 Antworten #

Ab und an mal zugeschlagen und hat soweit alles einwandfrei und flott funktioniert. 😉 Danke für die Schnäppchen, aber Gewinn konnten sie ja wohl nie wirklich machen ^^

coolgeld (Gast)

12.11.2012, 20:10 Antworten #

Verdammt, wie mache ich das nun wenn ich über PayPal bezahlt habe? Bei PayPal Konflikt melden oder einfach bei der Bank zurück buchen? Denke PP wird sich da beschweren wenn ich das so das so mache. Hat da jemand Erfahrungen gemacht?

    Siknu (Gast)

    12.11.2012, 20:37 Antworten #

    wenn du die sachen per PP bezahlt hast ist ni mit geld zurückholn, PP konflikt zieht net wegen immatriellem gut und wenn du rücjlastschrift machst geht das zu lasten von PP, und die holen sich dann ihr geld mit mahngebühren und rückbuchungsgebühren wieder^^

    Evi (Gast)

    12.11.2012, 20:38 Antworten #

    Ich habe das gleiche Problem. Habe eben erst mal bei PP einen Konflikt gemeldet für 5 Zahlungen. Habe jetzt ein paar Tage Zeit, dann kann ich den Käuferschutz beantragen. Ob´s allerdings klappt, weiß ich nicht. Mal sehen…

      Simone (Gast)

      13.11.2012, 11:31 #

      Welche Kategorie und Grund hattest Du denn bei Paypal ausgewählt um den Konflikt zu melden?

huq (Gast)

12.11.2012, 20:24 Antworten #

darf man eigentlich das geld zurückbuchen? nicht, dass die auf einmal mit mahnungen stürmen..

    Siknu (Gast)

    12.11.2012, 20:35 Antworten #

    das werden sie tuen, darauf kannst du dich einstellen…die musst du halt mit den richtigen schreiben(vertragsbruch ect.) beantworten…

Isok (Gast)

12.11.2012, 20:37 Antworten #

hab noch 16 euro guthaben bei dealgigant und da kann man ja nichts holen, alles scheisse. Oder kann man sich das guthaben auszahlen lassen ?

wenn goowin jetzt weg ist dann kann man ja die einkaufsbelege nicht mehr einlösen ?
habe noch 2 redbullgutscheine die ich noch nicht eingelöst habe :-/

    Evi (Gast)

    12.11.2012, 20:41 Antworten #

    Ja dann hast du wohl bisschen Pech. Ohne goowin – Seite keine Einlösung, Ich habe noch fast 50 EUR offen…:-( Hatte zwar schon viel Plus gemacht vorher mit anderen Gutscheinen, aber jetzt ist damit wohl Schluß. Es war zu schön, um lange wahr zu sein….

Marco (Gast)

12.11.2012, 21:01 Antworten #

geld über kreditkarte zurückgefordert und bei PayPal KOnflikte aufgemacht. Mal sehen was passiert, sind immer noch gut 23,- Euro die die von mir haben oder 46,- Euro wenn sie auszahlen tun, was sie ja anscheinend nicht mehr machen.

Marco (Gast)

12.11.2012, 21:15 Antworten #

bin mal gespannt sind noch 2 Sachen eingelöst mit je 10€

anonym (Gast)

12.11.2012, 21:19 Antworten #

~Goowin ist weg vom Fenster. Dealgigant wohl auch. Bucht Eure Zahlungen noch zurück.
Fazit: es war eine schöne Zeit und alle MonsterDealz.de User sind mit einem Gewinn aus der Sache rausgegangen (so hoffe ich wohl) :)~

gibt es irgendwelche Quellen, für die Aussage ?

Simone (Gast)

12.11.2012, 21:31 Antworten #

Tja….war ja irgendwie fast klar, dass das irgendwann passiert. Leider habe ich nicht so richtig damit gerechnet…und so hab ich leider noch seeehr viele uneingelöste Gutscheine, da ich es oft bis zur letzten Minute quasi aufgeschoben habe….

Ok, viel Gewinn hab ich durch sie auch gemacht, so dass es sich fast aufhebt…aber trotzdem würde ich jetzt natürlich dennoch gerne soviel Geld noch retten wie möglich.

Also meint ihr ich solle einfach alle Lastschriften zurückgeben, die man noch zurückgeben kann? Und falls dann eine Mahnung kommt, selbst einen Brief dazu verfassen?

Ich bin mir da echt unsicher, wie man am Besten vorgeht. Aber vermutlich besser wirklich zurückbuchen und später weiter überlegen. Je mehr Tage verstrreichen, desto weniger kann ich ja irgendwann zurückbuchen lassen….

Wirklich viel passieren kann mir da ja ansonsten nicht oder?

Simone (Gast)

12.11.2012, 21:32 Antworten #

Hmmm….einige Gutscheine habe ich auch mit Paypal bezahlt. Da muss ich dann wohl auch Konflikte aufmachen…

Oh mann wie lästig das alles

    Profilbild Florian

    12.11.2012, 21:34 Antworten #

    zurückbuchen bei lastschrift / konflikte aufmachen bei paypal (nicht paypal zurückbuchen, die werden sauer)..

    Falls Dealgigant dann einen anschreibt oder Mahnungen verschickt, dann würde ich einfach antworten: dass man keine Leistungen erhalten hat und sich sein Geld wieder geholt hat.

      Caroline (Gast)

      14.11.2012, 22:59 #

      Wie meinst du das mit Lastschrift? und nicht Paypal zurück buchen…ich habe jetzt bei meiner Bank die Zahlung die ich mit Paypal bezahlt habe als Lastschrift zurück geben gemacht…mal sehen was da nun wieder Paypal sagt:(

Simone (Gast)

12.11.2012, 21:34 Antworten #

Außerdem sollte ich jetzt wohl besser mal alle Deals die ich noch offen habe irgendwie abkopieren, nicht dass die Gutscheinliste irgendwann nicht mehr einsehbar ist bei Dealgigant

Isok (Gast)

12.11.2012, 21:34 Antworten #

da steht aber auch vorläufig. Vielleicht kommen die zurück 🙂

Simone (Gast)

12.11.2012, 21:42 Antworten #

Tja….vorläufig ist schon eine komische Formulierung. Leider bin ich so optimistisch nicht….:(

Marco (Gast)

12.11.2012, 21:42 Antworten #

@ Isok vielleicht kommt goowin wieder als deingewinn.de ;p

das Dealgigant Pleite geht muß nicht sein Dailydeal/Groupon Leben auch mit teilweise ziehmlichen Schrottdeals, vielleicht sollte Herr Eckhard Schulz wieder das Ruder übernehmen bei Dealgigant

Simone (Gast)

12.11.2012, 21:43 Antworten #

Hat schonmal jemand bei Dealgigant angerufen deswegen? Vielleicht bieten sie ja sogar eine Lösung an? Oder geht da keiner mehr ran? (ich weiss, ich könnte es einfach mal probieren, aber irgendwie hab ich ein wenig Schiss vor dem Ergebnis…)

    CC (Gast)

    13.11.2012, 16:36 Antworten #

    Ja, ich hab heute morgen bei delagigant angerufen. Die Dame an der Hotline war nur frech, ich solle doch per Post an goowin schreiben, mit denen hätten sie nix zu tun. Sie wüsste auch nichts. Habe noch 3 Gutscheine offen, 2 Lastschriften habe ich zurück gebucht. Die andere ist zu lange her. Ich könnte noch dafür andere zurückholen, aber die Deals waren schon erstattet. Deshalb mache ich es nicht. Schließlich war es über ein Jahr lang ein gutes Geschäft, da sollte man dann auch fair bleiben. Irgendwie war es ja auch abzusehen, dass es so kommt.

      kikirikki (Gast)

      14.11.2012, 09:35 #

      Naja, wenn Du der Meinung bist, einem Abzocker und Betrüger gegenüber noch "fair" bleiben zu müssen, dann wundere Dich nicht, wenn Du ausgelachst wirst 🙂 Jemand der mich abzockt und dannoch frech behandelt wenn er darauf angesprochen wird, hat bei mir nix verloren! Gnadenlos werden alle noch möglichen Lastschriften zurückgebucht! Wer anderer Meinung ist, kann denen ja gerne noch etwas überweisen 🙂 der Fairnis halber 🙂

Marv [iOS] (Gast)

12.11.2012, 22:04 Antworten #

Schade aber hat sich abgezeichnet. Aber gelohnt hat es sich auf jeden Fall 😉

SunSurfer [iOS] (Gast)

12.11.2012, 22:11 Antworten #

Inwiefern wird Paypal sauer beim zurückblicken.

Simone (Gast)

12.11.2012, 22:11 Antworten #

Bis wie weit zurück kann man denn bei Paypal Konflikte eröffnen? Die ältesten Gutscheine die ich noch nicht eingelöst habe sind ja quasi vor knapp 3 Monaten gekauft worden….?

    Profilbild Florian

    12.11.2012, 22:26 Antworten #

    6 Wochen.

      Marty (Gast)

      13.11.2012, 17:09 #

      Nein, das ist nicht richtig. Bei Paypal sinds 45 Tage.

Simone (Gast)

12.11.2012, 22:38 Antworten #

Ah ok, danke….also ist es bei Lastschrift und Paypal gleich….nun ja, das ist ja schonmal besser als nüscht. Ich bin gerade dabei die Deals zu sortierne nach Zahlungsmethode und ob ich sie schon eingelöst habe…das sollte man vermutlich dann besser vermeiden, die eingelösten aus Versehen zurückzubuchen 😀

huq (Gast)

12.11.2012, 22:45 Antworten #

ich kann irgendwie auch lastschriften von über 6wochen zurückgeben, beispielsweise eine lastschrift von wor 57 tagen ist gerad "zurückgebbar"
kann ich die lastschrift ohne weiteres zurückgeben, oder krieg ich mit der bank probleme, weil ichs zurückgegeben hab, obwohl 6 wochen verstrichen sind ?

Simone (Gast)

13.11.2012, 00:37 Antworten #

Hm…man muss ja bei paypal den Grund auswählen, wieso mein einen Konflikt meldet. Was nehmt ihr denn da?

Please select one:
Item dispute:

– The item I received is significantly different from the seller's description.
– I haven't received the item I bought.

Unauthorized transaction:

– I didn't authorize a recent transaction.

Ich würde ja zur 2. Option tendieren, von wegen "I haven't received the item I bought."

Ganz 100% passt ja alles nicht, aber das wohl noch am ehesten? Obwohl man den Gutschein ja schon bekommen hat….hm, kompliziert das alles 🙁

    Evi (Gast)

    13.11.2012, 20:05 Antworten #

    Ich habe auch das erste genommen. Allerdings wird´s bei mir in deutsch angezeigt.

    kikirikki (Gast)

    14.11.2012, 09:39 Antworten #

    PayPal gibt keinen Käuferschutz für Gutscheinkäufe, soweit ich weiß. Das könnte Probleme geben. Ich hatte das auch schon in der Vergangenheit. Seit dem habe ich abbuchen lassen von Dealgigant direkt. So kann ich ohne Probleme alle Abbuchungen bis zu 6 Wochen in der Vergangenheit zurück buchen. Das waren bei mir mehr als 70 EUR.

msr (Gast)

13.11.2012, 06:18 Antworten #

The item I received is significantly different from the seller’s description.

Der wärs wohl – da der Gutschein nicht wie angegeben einlösebar ist, ist er doch arg von der Beschreibung abweichend …

Andi [iOS] (Gast)

13.11.2012, 07:30 Antworten #

Ich galube bei Paypal gilt der Käuferschutz nur bei materiellen Güter, ihr müsst also auf Kulanz von denen hoffen.

Marco (Gast)

13.11.2012, 08:49 Antworten #

Also bei Dealgigant geht "noch" jemand ans Telefon aber das man mit einenm Abteilungsleiter oder Geschäftsführer verbunden wird war von der Telefonisten nicht möglich.

Außer dem Geld zurückholen kann oder sollte man nicht noch Anzeige wegen Betrug erstatten ? weil es gibt ja keine Infos das goowin geschlossen ist zwecks Neugründung oder zb. Betriebsferien ?

    kikirikki (Gast)

    14.11.2012, 09:40 Antworten #

    Das habe ich mir gestern auch schon überlegt. Werde wohl heute zur Polizei gehen und Anzeige wegen Betruges erstatten. Das ist wohl das Beste. Und ich schlage vor, das sollten alle hier machen, die noch auf Auszahlungen warten oder nicht eingelöste Gutscheine besitzen.

Marco (Gast)

13.11.2012, 08:59 Antworten #

ich hab mal ne Mail an Akte 2012 geschrieben, die können auf alle Fälle Tipps geben wie man sich verhalten sollte wegen Anzeige und co.

    Profilbild Florian

    13.11.2012, 09:10 Antworten #

    gibt keine Anzeige, da kein Betrug.

    Da wäre ja jede Insolvenz ein Betrug.
    war alles legitim.

    kikirikki (Gast)

    14.11.2012, 09:41 Antworten #

    Das ist ja super, halte uns auf dem Laufenden bitte!

Mathias (Gast)

13.11.2012, 10:04 Antworten #

Die Dame bei Dealgigant meinte man soll schriftlich bei goowin anfragen was man tun soll, näheres wußte sie wohl auch nicht.
Wenn ich bei Dealgigant die Lastschrift zurückbuche hat das ja nichts mit goowin zu tun und ich könnte noch ärger mit Dealgigant bekommen wegen den kosten für die Rücklastschrift! Zahl ich noch mehr drauf als die 25 euro die ich noch offen habe.
Bei meiner Bank kann ich alles was innerhalb von 8 Wochen liegt zurückbuchen

    Simone (Gast)

    13.11.2012, 10:21 Antworten #

    Hmmm…..ein ganz schönes Schlamassel das alles.

    Einige Sachen habe ich gestern zurückbuchen lassen, aber mehr trau ich mich dann jetzt doch nicht, wenn Du meinst das könnte dann noch teurer werden.

    Wobei ich finde, dass Dealgigant ja sehr wohl etwas mit Goowin zu tun hat. Dann sollten die einem wenigstens mitteilen können, wie man die jetzt stattdessen einlösen soll, oder halt akzeptieren, dass man sich das Geld zurückholt….

    Naja ich werde mal weiter verfolgen, wass ihr so berichtet hier und hoffen, dass es eine schnelle Lösung gibt 🙁

    kikirikki (Gast)

    14.11.2012, 09:44 Antworten #

    Den Gutschein haben wir doch von Dealgigant erworben. Die Abbuchungen erfolgten für diese auch von Dealgigant. Der Rest ist unrelevant. Einen Kaufvertrag haben wir mit Dealgigant geschlossen. Diese hat den Vertrag nicht eingehalten und Basta. Mit goowin haben wir nichts zu tun. Wie die das untereinander geregelt haben, geht mich nichts an, das ist deren Sache. Haben wir keinen Juristen hier, der diese Sache mal klarstellen kann?

Simone (Gast)

13.11.2012, 10:23 Antworten #

Hm, der Grund bei Paypal, dass der erhaltene Artikel von der Beschreibun abweicht ist wohl wirklich am Besten.

Aber unter welcher Kategorie gebt ihr dann an, dass der Artikel fällt? Service? oder was anderes?

Simone (Gast)

13.11.2012, 10:47 Antworten #

Ich habe auch gerade bei Dealgigant angerufen, und die Tante am Telefon meinte, dass es jetzt nur noch postalisch ginge. Man solle also die Gutscheine auf dem Postweg einlösen.

Naja…..das ist mir aber dann doch etwas zu riskant. Nachher kommt dann doch keine Erstattung mehr, und man hat die Sachen umsonst zum vollen Preis gekauft. Und die Quittung ist dann auch futsch. Oder meint ihr, es reicht Bonkopien einzusenden?? Die Originale würde ich doch eigentlich ganz gern behalten.

Und was ist mit den Sachen von denen man nur Fotos einschicken konnte, da der Artikelname gar nicht auf dem Bon vermerkt war? Soll ich da jetzt ausgedruckte Fotos hinschicken?

    kikirikki (Gast)

    14.11.2012, 09:46 Antworten #

    Mein Rat: Nix mehr hinschicken, alles was noch geht zurückbuchen und Anzeige wegen Betruges erstatten! Wenn du nicht noch mehr von deinem Geld verlieren willst.

Supersommi (Gast)

13.11.2012, 10:52 Antworten #

weiß jemand wie es mit Rückbuchungen bei Zahlung mit Kreditkarte ausschaut?

Simone (Gast)

13.11.2012, 10:52 Antworten #

Ok, vergesst den Kommentar zuvor. Ich habe eben nochmal angerufen bei Dealgigant um nachzufragen wegen Bonkopie bzw. Fotos, aber die Kollegin dort meinte jetzt, dass man die Gutscheine gar nicht mehr einlösen kann, und man sich nur wegen Fragen postalisch an sie wenden kann.

Dachte ich mir ja auch. Die andere Tante hat also Strunz erzählt.

Leider fürchte ich aber auch, dass es Ärger geben könnte wenn man den Kaufpreis zurückbuchen lässt, da sie auch meinte, es stimme zwar, dass man das Geld bei Dealgigant bezahlt habe, aber die Gutscheine hätte man ja auch bekommen.

Nun hab ich doch Angst 🙁

    Max (Gast)

    13.11.2012, 13:57 Antworten #

    Die Gutscheine hast du jetzt ja nicht mehr da die Seite vom Netz ist. Schreibe einen Widerspruch, denn wenn man Gutscheine anbietet müssen die auch einlösbar sein. Und dann hole Dir Dein Geld zurück.

      Simone (Gast)

      13.11.2012, 14:25 #

      Ja, werde ich machen.

      Was genau schreibt man denn in so einem Widerspruch? Ich möchte halt alles richtig machen….

      Und das geht dann an die Anschrift, die sowohl bei Goowin als auch bei Dealgigant jetzt angegeben ist, richtig?

Profilbild Florian

13.11.2012, 10:59 Antworten #

ich bin kein Rechtsexperte und meine Aussage sollte rechtlich bestätigt werden.
Gutscheine haben eine Mindestgültigkeitsdauer von 3 Jahren, sie können durch besondere Umstände auch nur 3 Monate gültig sein (das macht Dealgigant ja)
kann man Gutscheine nicht einlösen kann man sie zurückgeben. Das geht bei Groupon/DailyDeal ect.. auch laut AGBs.

Ich hab bei DG nichts mehr offen (bis auf die Warner Blu-ray Aktion) bin mit knapp 1000€ Gewinn aus der Sache rausgegangen. Hätte ich jetzt mehr als diesen einen Blu-ray Gutschein würde ich das Geld zurückbuchen und wenn Inkasso kommen würde, dann auf http://www.it-recht-kanzlei.de/gutscheine-verjaehrung-abmahnung.html § 807 BGB verweisen.

Vorher aber mich per E-Mail an Dealgigant wenden, ob sie sie freiwillig zurücknehmen.

    Mathias (Gast)

    13.11.2012, 11:22 Antworten #

    Die Telefontante meinte das nur innerhalb von 14 Tagen Deals zurückgenommen werden.
    Ich warte mal ne Woche ob sich goowin auf meinen Brief meldet und schreib dann nochmal an Dealgigant.
    Bin zwar mit ca. 1500 Euro im plus, aber die 35 Euro die noch in Gutscheine investiert sind hätte ich trotzdem gern.
    Habe auch noch den Küsschen deal am 06.11. hochgeladen, mal sehen ob da was kommt.

Mathias (Gast)

13.11.2012, 11:03 Antworten #

Hab mal nen Brief an gooWin fertig gemacht, mal sehen was die schreiben bzw. ob sie überhaubt antworten.
Da hätt ich eher gedacht das dealgigant dicht macht und nicht gooWin.

    Simone (Gast)

    13.11.2012, 11:07 Antworten #

    Was genau hast Du ihnen geschrieben? Vielleicht pass ich meinen Brief auch nochmal an, falls Du ihn besser formuliert hast 🙂 (ich habe nur gesagt, dass ich noch viele uneingelöste Gutscheine habe und wie ich nun vorgehen solle).

    Naja, aber einfach betrachtet ist es ja beinahe klar, dass Goowin pleite gegangen sind, und nicht Deagigant. DG streicht das Geld ein, und Goowin zahlt es aus – nun einfach gedacht. Die genauen Verwicklungen dort kenn ich ja nicht…Goowin wird ja sichr auch etwas bekommen haben vom Kaufpreis?

Mathias (Gast)

13.11.2012, 11:18 Antworten #

Das gleiche hab ich auch nur geschrieben.
Komischerweise kam man sonst bei Dealgigant sehr schlecht durch per Telefon und jetzt wo sie eigentlich Personal reduziert haben müßten und die Leute in Schaaren anrufen wegen ihren Deals kam ich 2 mal sofort durch.
Goowin wickelt ja denk ich mal nur für Dealgigant den Papierkram und überweisungen ab und läßt sich dafür entlohnen und wenn Dealgigant erstmal weg wäre kämen wir ja nicht mal an unsere Gutscheine ran.
Kommen wir jetzt zwar noch ,nützt uns ja aber auch nichts

    Simone (Gast)

    13.11.2012, 11:29 Antworten #

    Ja, richtig…..daher hab ich die ganzen Gutscheine ja gestern auch mal in ein Worddokument abkopiert, damit ich die wenigstens weiterhin sehen kann, falls es bei Dealgigant irgendwann nicht mehr geht….

    Aber nutzen tut mir das natürlich in der Tat nicht viel momentan.

    Naja, nachher mal den Brief zur Post bringen..

    Und stimmt, ich bin auch beide Male sofort durchgekommen bei Dealgigant. Musste überhaupt nicht warten.

Bluesoul (Gast)

13.11.2012, 13:35 Antworten #

So DG ist jetzt ebenfalls down,ebenso die Facebookseite.

    Simone (Gast)

    13.11.2012, 13:50 Antworten #

    Au mist….

    also wohl doch besser zurückbuchen lassen, was man zurückbuchen kann?

hammerhart1234 (Gast)

13.11.2012, 13:40 Antworten #

das war es jetzt….

Tabsi (Gast)

13.11.2012, 13:50 Antworten #

Ich habe heute morgen dort angerufen, die Webseite mit den Gutscheinen habe ich abgespeichert. Meine Lastschriften habe ich zurückgeholt und werde den Widerspruch den ich gestern per Mail losschickte nochmals per Einschreiben in Briefform versenden. Der Kundenservice wusste ja angeblich nichts, ich vermute das waren nur Floskeln. Sollen die mal mit Inkasso kommen, mit meinem Anwalt habe ich schon telefoniert. Damit wäre das für mich erledigt und die Summen konnte ich Gottseidank noch alle zurückholen.

Simone (Gast)

13.11.2012, 14:06 Antworten #

Hi
was genau hast Du als Widerspruch geschrieben? Das werde ich dann auch mal tun. Sicher ist sicher. Bin dankbar für jeden Tipp!

msr (Gast)

13.11.2012, 14:42 Antworten #

hmm – also Rücklastschrift oder nicht…?

@Tabsi:
Hast Du mal nen Denkansatz von Deinem Anwalt der das "ok" für die Rücklastschrift begründet?

Hiernach wäre Goowin (nicht DG) in der Bringpflicht:
http://www.stroemer.de/de/entscheidungen/vertragsrecht/1308-ag-duesseldorf-urt-v-091012-21-c-557112-groupon-gutschein-ii.html

Profilbild

13.11.2012, 14:46 Antworten #

Dealgigant Seite ging offline eine Minute, nachdem ich mit einer Dame bei Dealgigant gesprochen hatte…. Mailadresse funktioniert noch, habe jetzt um Rückerstattung der noch nicht eingelösten Gutscheine bei DG gebeten, es kam die standartisierte Antwort. Mal sehen…. Angeblich gehören Goowin und DG nicht zusammen (klar….). Bei Goowin sind noch ca. 80 Euro offen, keine Zahlungen mehr seit November. Versuche es mal auf dem Postweg, die Vorgangsnummern habe ich zum Glück noch. Irgendwelche Tipps? Ist Einschreiben mit Rückschein sinnvoll? Voll ärgerlich das Ganze

    Tabsi (Gast)

    13.11.2012, 15:09 Antworten #

    Diese Standardantwort habe ich auch bekommen. Ich gehe nicht davon aus und vermute mal das darauf keine Antwort kommt. Sollte sie doch erfolgen wäre es ja positiv.

Tabsi (Gast)

13.11.2012, 14:55 Antworten #

Hallo msr,

ich bin der Ansicht, das von einer Bringepflicht seitens DG nicht mehr die Rede sein kann. Denn Zugriff auf Gutscheine hat man wohl nicht mehr, denn die Seite ist Down.Ich habe gesten dennoch alles abgespeichert, vielleicht mein Glück. Aussagen vom Kundenservice kommen keine, denn meines Erachtens hätten sie dem Kunden ja Erstattung oder einen Lösungsweg anbieten können. Ich habe jetzt an GW sowie auch DG die Widersprüche geschickt. Ich habe es per Einwurfeinschreiben getätigt. Klar muss jeder selber wissen was er möchte. Ich möchte nur mein Geld wiederbekommen was ich eingesetzt habe. Und das sind 130 Euro, das habe ich getan. Ich finde es nicht schön das man so abserviert wird.

Tabsi (Gast)

13.11.2012, 14:59 Antworten #

Ich denke jeder sollte sich beim Rechtsexperten erkundigen, was für ihn die bessere Lösung ist. Schließlich sind wir ja keine.

Tani (Gast)

13.11.2012, 15:23 Antworten #

Habe auch gerade gemerkt, das DG bereits down ist, hatte ca 50 Euro offen. Meint ihr, dass die eingeschickten Deals noch ausgezahlt werden? Eher nicht oder?
Es muss doch ein Insolvenzverfahren eingeleitet werden, in der die restliches Summe aufgeteilt wird?

Bastian (Gast)

13.11.2012, 15:39 Antworten #

Also ich werde keine Briefe schreiben, am Ende verkaufen sie noch die ganzen Adressen von den eingegangenen Briefen… Zurückbuchen macht vermutlich auch keinen Sinn… Schade einfach…

Profilbild Florian

13.11.2012, 15:58 Antworten #

So:

http://www.frag-einen-anwalt.de/forum_topic.asp?topic_id=203352

ich habe eine Frage gestellt und 37€ inkl. Gebühr ausgegeben.

Wer will kann freiwillig per Paypal an [email protected] ja 2-3€ dazugeben. Insofern kann ich die Beträge / spenden dann mal in einen Rechtsberatungstopf werfen.

    Meerbie (Gast)

    13.11.2012, 17:57 Antworten #

    @Florian – Deine Anfrage bei frag-einen-anwalt, war vielleicht etwas voreilig und unüberlegt. Die Gültigkeitsdauer der Gutscheine ist ja nur sekundär von Bedeutung. Die Beschränkung auf 3 Monate ist sicherlich anfechtbar, weil kaum begründbar, aber das ist ein Nebenkriegsschauplatz. Momentan geht es darum zu klären, ob man Rücklastschriften hageln lassen sollte oder nicht. Auch die Frage der Insolvenz interessiert zunächst nicht so sehr. Wenn die bereits insolvent wären, wäre die Rücklastschrift ohnehin verloren. Wenn du dem Anwalt dort als Faktum nennst, die wären bereits insolvent, dann kann der auch nicht anders antworten.

    Ich sehe es so: Ich habe bei der DG Gutscheine erworben, die mir zusichern, dass sie 3 Monate lang einlösbar wären. Nun will ich die Dinger einlösen, muss mir dafür aber die Codes aus meinem Onlinekonto bei der DG holen und habe plötzlich keinen Zugriff mehr. Ich sehe mich nicht verpflichtet, die Gutscheine direkt nach Eingang im Konto handschriftlich zu sichern. Wir sind hier bei Onlinegeschäften, wir haben bei der DG alle einen Account, ich meine, es spricht nichts dagegen, dass sich ein Käufer darauf verlassen kann, dass die Gutscheine auch mindestens diese 3 Monate abrufbar sind und sein müssen. Dazu lese ich, die Geschäftstätigkeit wäre (vorübergehend) eingestellt. Dieses "vorübergehend" ist ohnehin nur eine Nebelkerze, die die schnelle Reaktion der Gläubiger verzögern soll. Also hat mir eine Firma, die ohne Benachrichtigung (vorübergehend) ihre Geschäftstätigkeit eingestellt hat, mir Gutscheine verkauft, auf die ich nicht, wie vertraglich zugesichert – noch Zugriff habe. Dazu versteckt sich diese Firma jetzt.

    Formaljuristisch müssten wir wohl eine Frist setzen, aber einem Unternehmen, dass sein Geschäftstätigkeit auf diese Weise einstellt, setzte ich keine Fristen, wenn ich noch Zugriff auf mein Geld habe. Das Geld hole ich zurück und warte dann ab, bis die DG mir hinterherrennt, um ihr Geld für Gutscheine zu bekommen, die ich nie erhalten habe. Es ist auch nicht zu erwarten, dass mir diese Firma die Gutscheine aushändigt, schließlich hat sie ihre Geschäftstätigkeit nach eigenen Worten ja eingestellt. Wie soll man das "vorübergehend" werten? Ist mir zumutbar, jetzt 3, 6, 9, 12 Monate zu warten, bis die Herrschaften vielleicht den Betrieb wieder aufnehmen? Ich meine nicht. Fakt ist, derzeit muss ich davon ausgehen, dass auf unabsehbare Zeit diese Firma nichts weiter ist, als eine Briefkastenfirma.

    Die Rücklastschriften sind sicher ein wenig windig, aber je mehr das tun, desto problematischer wird es doch für die DG, der Knete hinterher zu rennen. Natürlich besteht auch ein Risiko, dass es für uns am Ende teurer wird. Insofern könnte man fast schon wieder einen Deal daraus machen 😉

    Ich habe heute mit meiner RSV telefoniert, mir sagte dort ein Anwältin, es wäre sicher nicht ganz okay, aber in Anbetracht der realen Lage würde auch sie das Geld zurückholen, solange das noch geht. Aber wie all bei diesen Gesprächen mit Anwälten, telefonisch ist das natürlich alles sehr lückenhaft und unsicher.

      Profilbild Florian

      13.11.2012, 18:00 #

      danke für das Feedback 🙂

      Tabsi (Gast)

      13.11.2012, 18:07 #

      Ich habe auch mit meiner RSV telefoniert, und mein Anwalt sagte auch, das man das Geld zurückholen sollte, nunmehr fehlt ja auch der Zugriff auf die Gutscheine. Allerdings habe ich an Goowin und Dealgigant Widersprüche per Einschreiben abgesendet.

Tabsi (Gast)

13.11.2012, 17:18 Antworten #

Steht denn irgendwo das Dealgigant oder Goowin insolvent sind?

Marty (Gast)

13.11.2012, 17:25 Antworten #

Ich habe etwas über ein Jahr lang von Dealgigant profitiert und weit über 100 Euro gespart. Insofern kann ich mich nicht beklagen. Und ich denke, das geht den Meisten hier auch so.
Aber: Dass die Kalkulation für DG nicht so aufging, wie erwartet, muss doch schon vor Monaten offensichtlich geworden sein. Ergo hätten die Betreiber die Reißleine ziehen können und müssen und auf der Homepage eine entsprechende Meldung veröffentlichen können, nach der bereits gekaufte Gutscheine innerhalb einer bestimmten Zeitspanne eingelöst werden müssen.
Etwas ärgerlich finde ich es schon, dass ich meine 13 verbliebenen Gutscheine (davon ein Bon hochgeladen) nicht mehr umtauschen kann und quasi 30 Euro verschenkt habe.

msr (Gast)

13.11.2012, 17:29 Antworten #

Hmm – also von einer Insolvenz ist bisher nichts bekannt.
Daher kann auch kein Insolvenzverwalter den Finger irgendwo drauf legen.

    Profilbild Florian

    13.11.2012, 17:39 Antworten #

    seh ich auch so…, damn konnte die Frage nicht editieren… ncohmal stelle ich sie jetzt nicht.

    Ich denke eine Lastschrift geht, soll doch der Verwalter kommen, dann zahlt man es halt wieder.. und stellt gleichzeitig die Anspruche.

msr (Gast)

13.11.2012, 17:44 Antworten #

…ja – aber die Frage ist eben ob der dann nicht gleich auch mit den Rücklastschriftgebühren ankommt…

Dann wär das ein Schuss in´s Knie – hab diverse 90 Cent Lastschriften – wenn die Bank da 7,50 Euro Gebühren aufschlägt und die dann mit dem Insolvenzverwalter zurück kommen wär das ein absolutes Nogo. 🙁

Tabsi (Gast)

13.11.2012, 17:55 Antworten #

Ich sehe das so, die Gutscheine sind Wertlos, da man sie weder einlösen noch einsehen kann. Ich frage mich warum DG die Seite vom Netz genommen hat. So können die User die Gutscheine nicht mehr einsehen??? Oder irre ich mich da. An Aufklärung fehlt es auch seitens des Supports. Also muss ich als Kunde der ja dafür gezahlt hat, davon ausgehen das man an einer konstruktiven Lösung nicht interessiert ist.

Tabsi (Gast)

13.11.2012, 18:00 Antworten #

Insolvenzverwalter wickeln ja ein Geschäft ab, und sorgen auch dafür das der Kunde nicht im Regen steht, so denke ich mal. Dann treten diese aber auch mit den Kunden in Kontakt, obwohl ich nirgendwo etwas von Insolvenz gelesen habe. Außerdem wird dann auch eine Seite nicht mirnichtsdirnichts vom Netz genommen. Ich finde das alles schon sehr komisch…

frankenboy (Gast)

13.11.2012, 18:40 Antworten #

wenn die nur noch per post zu erreichen sind, sollten die aber schleunigst einen größeren briefkasten montieren

http://h4.abload.de/img/diddle087pst.jpg

delagigant war doch ein schneeballsystem, für jeden ersichtlich, da sind die verträge sowieso nichtig. da kann einem keiner mehr was, wenn man sich all sein geld zurückholt.

rückbuchungen gehen immer zu lasten der empfängerbank. die ist ja selbst schuld, wennn sie die ganzen lastschriften von einer stark verschuldeten firma annimmt und haftet, wenn sie das geld dann auch noch an dealgigant auszahlt, statt es als sicherheit zu behalten.

    Profilbild Florian

    13.11.2012, 18:47 Antworten #

    fragt sich aber wen der schneeball bzw. die kugel erwischt hat…
    denn: es gab die letzten 1-2 monate wirklich schlechte deals.. von den monsterdealz.de usern dürfte keiner getroffen worden sein.
    🙂

    ich als schneeballbauer hätte auf jedenfall noch 5-6 tankdeals (unlimitiert) gestartet.

      frankenboy (Gast)

      13.11.2012, 18:50 #

      glaube, du hast deinen schnitt über die dealgigant-werbungen schon gemacht. hast ja damals kräftig darüber berichtet…

      Profilbild Florian

      13.11.2012, 18:52 #

      das alles im Kundenkonto von Dealgigant hängt und es keine Chance gab das Geld auszugeben. (Kunden werben Kunden) da die Deals dafür nicht freigegeben waren.

      frankenboy (Gast)

      13.11.2012, 18:56 #

      nenenene, es gab da dieses programm mit den gestaffelten provisionen. damals hattest du noch gesagt, dass du daran teilnimmst. wäre ja sonst auch ein bißchen blöd, wo du sowieso schon gewerblich bist.

      lol – kommentar wartet auf freischaltung – megalol

      Profilbild Florian

      13.11.2012, 18:56 #

      dann suchs mal raus, ich hab ~220€ als Guthaben dort liegen gehabt.

      das nun auch weg ist.

frankenboy (Gast)

13.11.2012, 18:55 Antworten #

nenenene, es gab da dieses programm mit den gestaffelten provisionen. damals hattest du noch gesagt, dass du daran teilnimmst. wäre ja sonst auch ein bißchen blöd, wo du sowieso schon gewerblich bist.

Hildegunst v. Mythenmetz (Gast)

13.11.2012, 19:10 Antworten #

lasse nun auch um die 25 lastschriften zurückbuchen.. war ne schöne zeit

Michael (Gast)

13.11.2012, 19:21 Antworten #

Habe es gerade auch gesehen… war ja irgendwie klar das es so kommen wird, gerade wenn man die letzten 3-4 Wochen die Seite beobachtet hat.

Ich bleibe zwar auch auf einem Verlust von 60 Euro hängen (Kaufpreis der Gutscheine, Wert war 120 Euro), aber was soll's… bei weit über 2.000 Euro Gewinn kann ich damit leben, können die von mir aus behalten.

Und irgendwie bin ich froh das es endlich vorbei ist und man sich nicht mehr körbeweise Süßigkeiten und ähnliche Vorräte kaufen "muss". 😉

    kikirikki (Gast)

    14.11.2012, 10:09 Antworten #

    Das mit den Süßigkeiten stimmt, da gebe ich dir vollkommen Recht. Weiß nicht, wie viele Leute dadurch zugenommen haben, dass man sehr verleitet wurde mehr zu kaufen als man wirklich brauchte 🙂 Habe auch profitiert, was natürlich nicht heißt, dass ich jetzt mein restliches Geld verschenken werde. Ich lasse dir Lastschriften zurückgehen.

hurtheart (Gast)

13.11.2012, 20:04 Antworten #

Hat mal jemand wieder auf goowin.de geschaut? Die scheinen die Seite wieder hoch zuladen…. mal sehen… vielleicht kommt da doch noch was…

    hoerby (Gast)

    13.11.2012, 20:24 Antworten #

    Glaube das die kompl. Seite auf dem Server gelöscht wurde.

hoerby (Gast)

13.11.2012, 20:08 Antworten #

Bei www.Goowin.de kommt jetzt schon die Seite von Strato und kein Hinweis mehr wohin man sich wenden soll. Das geht da alles sehr flott von statten.

    kikirikki (Gast)

    14.11.2012, 10:11 Antworten #

    Ich glaube eher, dass dies nur falsche Eindrücke erwecken soll. Ohh, da tut sich etwas – warten wir erstmal ab –
    Knallhart: Retten was noch zu retten ist – wenn erstmal alle aufgewacht sind und ihre Gelder wieder haben wollen ist es vermutlich bereits zu spät –
    Wer zuerst kommt mahlt zuerst – kennt doch jeder das Sprichwort oder?

hurtheart (Gast)

13.11.2012, 20:16 Antworten #

Ist strato nicht ein 'ServerAnbieter' also ein Unternehmen was Speicher verkauft?

    hoerby (Gast)

    13.11.2012, 20:25 Antworten #

    Ist so wie Du sagst!!!

    hoerby (Gast)

    13.11.2012, 20:26 Antworten #

    ……………..

hurtheart (Gast)

13.11.2012, 20:37 Antworten #

Vielleicht wechseln die nur den Server Anbieter…. auf Facebook haben die immerhin mal geschrieben das die sich vergrößern wollen… von Insolvenz ist ja nirgends was zu finden… und auf der Seite stand ja das selbe wie bei dealgigant… Vorläufig…

    hoerby (Gast)

    13.11.2012, 21:28 Antworten #

    Glaube nicht das die dann so vorgehen würden. So eine Veränderung geht normalerweise nahtlos und nicht so.

    kikirikki (Gast)

    14.11.2012, 10:13 Antworten #

    ja….ja… und mein Opa ist der Weihnachtsmann 🙂 hihihi

    kikirikki (Gast)

    14.11.2012, 11:20 Antworten #

    Also ich habe mal nach einer Insolvenz Ausschau gehalten und nichts gefunden, weder für Dealgigant noch für goowin. Seht sebst hier:

    http://www.justiz.de/suchergebnis/index.php?q=dealgigant

loxagon (Gast)

13.11.2012, 21:04 Antworten #

Und warum sind die dann bei FB weg?

Ich denk mal dass JEDER zurückbuchen sollte was geht!

Bob (Gast)

13.11.2012, 21:41 Antworten #

Ja ja, Firma hatte Geld zu verschenken. Ist klar dass das Geld irgend wann mal weg ist. "
"Reinverlust" 666€. Letzte nicht eingelöste Käufe 902€.
Aber hey! ….schönes Hobby gehabt und auch einiges verdient und fast kostenlos gelebt.
Und einem Anwalt schalt ich wegen den paar €uros nicht ein.
Ich denke vielleicht ein bisschen in anderen Dimensionen, aber auch Ihr solltet dem Betreiber eher danken wie ihn fertig machen :-).
Danke Dealgigant, hätte aber auch ein bisschen fairer ausgehen können.

    Medardus (Gast)

    16.11.2012, 00:57 Antworten #

    Was heißt hier, Firma hatte Geld zu verschenken ?

    Niemand hat Geld zu verschenken! Das Geschäftsmodell beruhte darauf, den Anbieterfirmen eine günstigere Plattform zu verschaffen, als z.B. die hohen Ausgaben in Fernseh- Radio oder Zeitungsinseraten.

    Diese Rechnung ist möglicherweise nicht aufgegangen, vielleicht gabs doch noch zu wenige Gutscheinkäufer, denn die Suche (sogar mit Geschenk) nach diesen,
    ging bis zum Ende und wurde auch abgewickelt.

    Ich denke, bezahlte Gutscheine, die man nicht mehr einlösen kann, sind, wenn überhaupt noch möglich, problemlos zurückzubuchen !

Profilbild Florian

13.11.2012, 22:19 Antworten #

http://www.deutsche-anwaltshotline.de/zehn

Exklusive Jubiläumsnummer zum Anwalt: Gültig von 12.11.2012 bis 18.11.2012
jeweils von 10 Uhr bis 11 Uhr
0911 / 517-9999-4

kostenlos nen anwalt anrufen :>

Schnickschnacker (Gast)

13.11.2012, 22:39 Antworten #

Mal eine ganz blöde Frage… Kann man in einem solchen Fall nicht einfach zur Polizei gehen und Anzeige erstatten?

    Medardus (Gast)

    16.11.2012, 01:09 Antworten #

    Ja, eine Anzeige aufgeben kann man immer !

    Die Frage wäre diese, was man davon erwartet.
    Die Polizei, bzw. die Staatsanwälte sind mit den Internet Betrügereien ohnehin maßlos überlastet und werden diese Kleinstvergehen so nachrangig bearbeiten, daß, wenn überhaupt der Sache nachgegangen wird, Jahre vergehen.

    Mit dem Ergebnis, das man durch eine Strafanzeige nie einen Cent erhalten kann, n sondern wenn überhaupt, nur durch einen zivilrechtlichen Prozess ( mit zu bezahlendem
    Rechtsanwalt )
    Wenn dann keine Masse mehr da ist, gibts auch kein Geld, dafür darf man dann auf den Kosten kompl. sitzen bleiben!

error6 (Gast)

13.11.2012, 23:51 Antworten #

Ich verstehe euch nicht. Da habt ihr doch genugn Gewinn gemacht und nur
weil die letzten drei Euro nicht mehr kommen, so einen Aufstand zu machen.
Habe für drei Jahre Waschmittel und für 5 Jahre Duschgel im Vorraus.
Von den Lebensmitteln, die ich vielleicht sonst nicht gekauft hätte weil zu teuer,
ganz zu schweigen. Für mich war klar, dass das nicht ewig so weiter geht und habe daher
nie zuviel eingesetzt. Wer hier mit etwas Verstand agiert hatte, ist nun klar im Vorteil.
Und, unterm Strich, hat wohl niemand Miese gemacht.
Schönene Abend noch,
🙂 error6

    Meerbie (Gast)

    14.11.2012, 00:12 Antworten #

    Tja, der Mensch ist eben so ein undurchschaubares Wesen. So viel Großmut und Altruismus wie du, das zeigt eben nicht jeder. Die Krämerseele mag es nun mal nicht beschissen zu werden und sei es nur, dass man ihr das Bonbon klaut.

    Tabsi (Gast)

    14.11.2012, 21:02 Antworten #

    error6 ich denke das manche mehr als 3 €uro Verlust gemacht haben, statt aber dumme Kommentare abzugeben wäre es doch Sinnvoller, etwas aufzuklären. Denn dumme Sprüche ablassen kann jeder.

    Medardsus (Gast)

    16.11.2012, 12:21 Antworten #

    Endlich mal eine vernünftige Meinung !

    Ein ganzes Jahr lebten die Dealgigant Mitglieder von traumhaften " Geschenken " !!!

    Nun ist es immer ärgerlich, wenn man an ein Geschenk-ABO gewöhnt ist, wenn eine Geschenklawine abebbt, aber da sollte man fairerweise den Schenkenden nicht unfair behandeln, wenn die guten Gaben ausbleiben!

    Grund genug gäbe es, einmal "Danke" für die schöne und spannenden Zeit zu sagen, auch wenn nun das Ende da ist !

    Zeit gabs reichlich. die günstig, erworbenen Halbpreis Gutscheine einzusetzen und wurden bis zum Ende auch alle ohne Beanstandungen abgewickelt!

    Das jedenfalls ist meine Erfahrung !

absolut (Gast)

14.11.2012, 00:42 Antworten #

Hallo,

habe vor einigen Tagen Gutscheine eingelöst und hatte beim Status die Info, dass das geld in den nächsten tagen überwiesen wird. Heute habe ich ein Widerrufsschreiben mit Fristssetzung von zwei weiteren Gutscheinen aufgesetzt, hatte auch die Codes parat.
Ich werde zwei Wochen abwarten und sehen wie sich die Lage entwickelt, wichtig wäre zu wissen wie Dealgigant bzw. Goowin finanziell dastehen um ein mahnbescheid zu beantragen.

    Meerbie (Gast)

    14.11.2012, 02:09 Antworten #

    Mal ernsthaft, ein Unternehmen, das sich in einer Nacht- und Nebelaktion verzieht, da erwartest du Antworten? Hätten sie so was wie ein Relaunch vor, dann hätte man sich doch nicht auf diese Weise verabschiedet. Da hätte man dem Callcenter auch eine andere Sprachregelung an die Hand gegeben. Goowin scheint tot, für Dealgigant erwarte ich das ebenso. Der Name Dealgigant dürfte verbrannt sein und damit stehen dann auch noch andere GmbH, B. V. I., Ltd. im Sturm. Deine Einwurfeinschreiben wird vielleicht in diesem kleinen Briefkasten landen: http://h4.abload.de/img/diddle087pst.jpg , aber was macht der Postmann, wenn das Ding in 3 Tagen überquillt? Oder du schickst es an die Dealgigant SE mit "Sitz in Düsseldorf". Das schaut dann so aus: http://maps.google.de/maps?q=f%C3%BCllenbachstr.+6&layer=c&sll=51.254669,6.763808&cbp=13,308.12 – ist auch nicht viel besser.

    Man sollte sich halt den Namen Eckhard Schulz und seine vielen Firmen merken, falls man denen mal irgendwie über den Weg läuft, nur mit der Kneifzange anfassen. So ein Centkram wie bei Dealgigant, da kann man mit leben, aber da sind genug andere Firmen, wo man richtig auf die Schnauze fallen kann. Da wären z. B. die Dealgigant SE http://www.dealgigant.com/gesellschaften dann die CallOn in Düsseldorf http://www.callon.de mit ihren 8 Produkten und dazu noch die Treusorge in Köln http://www.deutschetreusorge.de Gut, das sind halt die Risiken von GmbH und Co.

Philo (Gast)

14.11.2012, 01:30 Antworten #

Meine letzte Gutschrift von goowin habe ich am 05.11. erhalten. Den letzten Beleg am 30.10. eingereicht (das habe ich nicht gut geschrieben bekommen). Ich denke auch nicht das dass noch passieren wird. Eben bei Paypal Antrag auf Käuferschutz gestellt … ob's was bringt keine Ahnung.

Hat da jemand schon Erfahrungen gemacht?

    kikirikki (Gast)

    14.11.2012, 09:52 Antworten #

    Käuferschutz gibt es nicht für Gutscheine. Aber wieso zahlten hier die Meisten per PayPal? Eine Lastschrift könnt ihr zurückbuchen – bei PayPal ist sehr sehr schwierig wieder an das Geld zu kommen. ich habe es einmal zurückgebucht, da haben die mir das PayPal Konto gesperrt. Seit damals mache ich nur noch per Lastschrift. Da bin ich auf der sicheren Seite. Kann immer mind. 6 Wochen lang zurückbuchen wenn etwas nicht stimmt.
    Meine letzte Einlösung war 22.10 eingereicht – 06.11.2012 bezahlt nach Mahnung. Alles was danach eingereicht wurde – keine Einlösung. Vom Datum her passt es, so wie alle hier berichten.

loxagon (Gast)

14.11.2012, 09:51 Antworten #

Selbst wenns nur 10 Cent wären – es ist UNSER Geld wofür KEINE LEISTUNG bekommen haben. Also buchen alle zurück, solange keine Involvenz bekannt ist. Ohne Insolvenz ist das "nicht okay", aber auch nicht verboten. Kommt DG doch an … dann haben die dennoch "Pech", denn dann müssten die ja die Leistung erbringen. So wie es nun ist kommt DG sogar billiger davon, als würden alle die Gutscheine einlösen. Statt 20 € zurück sinds bei vielen nur 10€ und die RS Gebühr 🙂

Also muss uns DG noch dankbar sein, dass wir die nicht auf die volle Zahlung der Beträge verklagen 😉

    hoerby (Gast)

    14.11.2012, 10:51 Antworten #

    naja ob man es so sehen sollte?

      kikirikki (Gast)

      14.11.2012, 11:24 #

      hoerby scheint einer von denen zu sein, bei diesen Kommentaren. Aber ich habe nichts zu verstecken, die sollen ruhig wissen, dass hier niemand für blöd gehalten werden soll!

      hoerby (Gast)

      14.11.2012, 11:55 #

      hoerby ist keiner von denen, aber hat über 1 Jahr keine probleme weder mit dealgigant noch goowin gehabt. und das sollte jeder für sich auch mal überlegen…..

      kikirikki (Gast)

      14.11.2012, 13:14 #

      Ich selbst bin seit fast 2 Jahren dabei gewesen. Kann auch nicht viel Negatives über diese Zeit berichten.

      Das heißt aber nicht, nur weil ich in meinem Leben bisher niemanden umgebracht kabe, habe ich jetzt einen Freifahrtschein, oder?

      Dieser Geschäftsführer ist wie allgemein bekannt ein "Windei" dem man nicht trauen darf. Wenn man sich etwas Wissen über Eckard Schulz im Internet zusammen sucht wird man schnell feststellen, dass seine Geschäftspraktiken nicht einwandfrei sind. Und das ist untertrieben ausgedrückt.

      Dealgigant hat doch auch Gutscheine für ein Starter-Set E-Zigaretten verkauft. Preis: 29,95 EUR Wert des Gutscheins: 74,95 EUR
      Habe mir den Gutschein ausgedruckt und wollte ihn einlösen bei
      www.elite21.de/gutschein-einlosen/

      Nach dem ich dort die abgefragten Adressdaten eingegeben habe, bekam ich eine Email, dass ich bitte die Versandkosten in Höhe von 6,95 EUR auf Konto……. überweisen solle. Mein Artikel könnte erst nach diesem Zahlungseingang verschickt werden.
      Und ratet mal wer der Geschäftsführer dieser Gesellschaft ist????? na….. kommt da einer drauf??? – genau
      Eckard Schulz!!!!

      Also wer noch so einen Gutschein besitzt kann sicher sein, dass die 6,95 EUR auch weg sind, wenn er diese überweist. Das kann man nicht mehr zurück buchen!

      Ich habe um eine Nachnahmensendung gebeten. Wenn die Sache sauber ist, werden sie dies auch tun, womit ich ehrlich gesagt nicht rechne.

      Ich hoffe, es werden nicht all zu viele in dieser Falle landen!

Tabsi (Gast)

14.11.2012, 10:50 Antworten #

Ich habe jedenfalls erstmal alles Protokolliert (Gutscheinkonto abgespeichert und was sich auf den Seiten so tut), denn ich gewinne den Eindruck, das sie sich still davonschleichen.Ansonsten hätte ja Kommunikation stattgefunden. Ich bin nicht der Meinung das sich da noch etwas tun wird und Dealgigant und Goowin wiederkommen werden. Ich denke mehr kann man nicht tun als anzufragen, keine Antwort zu bekommen sich mit der RSV in Verbindung zu setzen,und seine Beträge die man Ordnungsgemäß als ehrlicher Kunde bezahlt hat wieder zurückzubuchen.

    Meerbie (Gast)

    14.11.2012, 16:34 Antworten #

    Du hast "den Eindruck, das sie sich still davonschleichen …". Was sollten die denn eigentlich noch tun, damit es mehr als ein Eindruck ist? Die Geschäftstätigkeit ist eingestellt, die haben dir das Portemonnaie geklaut, in dem sich aber ohnehin nur noch Scheine einer wertlosen Währung befinden.

    Ich frage mich sogar, ob man einem Unternehmen, das nach eigener Aussage seine Geschäftstätigkeit eingestellt hat, überhaupt noch sinnvoll eine Frist setzen soll oder überhaupt kann. Ich verstehe die Bemerkung auf der Website i. V. mit dem Verschwinden von goowin als eindeutiges Eingeständnis, dass man nicht ernsthaft daran interessiert ist, den Kunden ihr Geld zu erstatten. Auf das "vorläufig" lasse ich mich nicht vertrösten.

Hans Meier (Gast)

14.11.2012, 17:12 Antworten #

Hallo Leute,

ein Unternehmen kann sich rechtlich gesehen nicht so einfach auflösen. Einstellen der Geschäftstätigkleit muss nicht Unternehmensauflösung und auch nicht Insolvenz heissen. Die Tätigkeit z.B. gegenüber dem Finanzamt (nämlich Steuern zahlen) kann das Unternehmen nicht einfach einstellen (d.h. kann es schon, damit entschwindet aber keine Rechtsposition).

D.h. nicht, dass da evtl. noch etwas zu holen wäre. Aber so einfach Luft ist da auch nicht. Allerdings: Das Gebaren in den letzten Wochen und die Nicht-Kommunikation ist schon etwas ungewöhnlich. Aber was ist heutzutage ungwöhnlich? Wenn uns die Kanzlerin bzgl. der Stromkosten in die Irre führt oder die SPD vor ein paar Jahren im Wahlkampf eine Mehrwertsteuerhöhung verneinte, dann aber dafür sorgte, dass einen noch höhere Erhöhung kam – das finden z.B. 40 % der Deutschen nicht ungewöhnlich. Man könnte auch sagen, delagigant macht es wie die Politik im allgemeinen. Vielleicht ist es eine neue Marketing-Methode, die allerdings nur funktionieren würde, wenn wirklich was Tolles danach kommt und die jetzt gerinfügig Geschädigten (denn noch ist das Geld nicht definitiv weg) mehr als ausgeglichen werden.

So langsam müsste mal was von Insidern durchsickern.

Boraaaaa-Boraaaaa (Gast)

14.11.2012, 20:21 Antworten #

Hallo zusammen, ich bin auch der Meinung, dass die schöne Zeit vorbei ist, die werden nicht mehr wieder kommen und vertrösten uns, um Zeit zu gewinnen. Ich bin auch dankbar, dennoch möchte ich trotzdem meine ausstehenden Gutscheinwerte zurück.

Frage: Ich habe die Gutscheine mit Paypal bezahlt, Paypal bucht von meinem Konto via Lastschrift ab. Diese Lastschrift kann ich manuell ebenso wie eine normal gewählte Lastschrift zurückbuchen. Ist dann Paypal geschädigt? Paypal ist doch aber nur mein Zahlungsmittel!!! Paypal vertraut somit DG, richtig? Somit für mich kein Problem???
Zögere son bissl, weil ich denke Paypal fordert die Beiträge von mir zurück?! Paypal gibt doch die Kohle auch nur an DG weiter?!!!!! Demnächst kann ich auch nur zur LASTSCHRIFTZAHLUNG raten!!! Feeedback… THX

(Meine Freundin ärgert sich richtig…da sind noch Hunderte offen :-))) ) Nice Abend… 🙂

Boraaaaa-Boraaaaa (Gast)

14.11.2012, 20:24 Antworten #

…ich muss erst einmal eine – der zig DG-Katjes-Tüten – zur Beruhigung aufmachen 🙂

    Simone (Gast)

    14.11.2012, 20:30 Antworten #

    Also ich werde jetzt wohl dann auch definitiv die ausstehenden Gutscheine zurückbuchen lassen. Geht leider nicht mehr bei allen, und selbst bei denen, wo es geht wird wohl noch etwas Zeit verstreichen, da ich blöderweise bei einem Konto die Tan-Liste nicht mehr wiederfinden kann, und erstmal auf eine neue warten muss.

    ABer so oder so, alles weas geht hol ich schon wieder zurück (natürlich nicht die eingelösten, das fänd ich auch nicht fair, denn ich hab nun wirklich jede Menge Gewinne durch sie gemacht…obwohl ich jetzt auch noch Hunderte offen habe….naja selber Schuld)

    So oder so würde ich aber natürlich dennoch gerne auch so bald wie möglich einen Widerspruch an Dealgigant schicken um mich abzusichern (sofern das etwas nützt)

    Aber was genau schreib ich denn da dann nun eigentlich rein? Kann mir das nichtmal bitte jemand sagen?

    Wogegen genau widerspreche ich denn da?

    Vielen Dank und liebe Grüße

      Tabsi (Gast)

      14.11.2012, 20:57 #

      Das die Gutscheine faktisch wertlos sind und du wegen Nichterfüllung dem Kaufvertrag dieser Gutscheine widersprichst. Ebenso das du gleichwohl dein Geld aufgrund der Tatsache das an keiner Lösung seitens Dg oder GW augenscheinlich Interesse bestand du dein Geld zurückgebucht hast. Du hast ja keine Möglichkeit mehr Gutscheine einzulösen. Ebenfalls kannst du noch der Weitergabe deiner Daten widersprechen.

      Sandy (Gast)

      15.11.2012, 15:38 #

      @ Simone:

      Wie willst du denn das Geld zurückbuchen, wenn du es per Sofortüberweisung (TAN-Nrn.) überwiesen hast? In der Bank hat man mir gesagt, das geht nicht.

      Gruß

      Simone (Gast)

      15.11.2012, 16:13 #

      Nee, ich hab nicht per Sofortüberweisung gezahlt. Die TANs brauch ich aber um die Lastschriften online löschen zu können.

      Aber glücklicherweise hab ich die Liste gestern sogar doch noch gefunden.

      Nun muss ich also nur noch die Konflikte irgendwie eröffnen. Hoffe es hat mal jemand eine genauere "Anleitung" was man alles wie angeben soll….anrufen will ich da nun nicht unbedingt. Oder gibts ne günstige Hotline?

    Simone (Gast)

    14.11.2012, 20:32 Antworten #

    Und ich fresse gerade eine DG-Hachez-Praline nach der anderen 😉

    Ach ja…dass ich etliches per Paypal gezahlt habe ärgert mich jetzt auch sehr….zum Glück wenigstens nicht alles.

    Werde ich nun in Zukunft bei Gutscheinen auch nicht mehr tun, das steht fest

      Sandy (Gast)

      15.11.2012, 16:20 #

      "Und ich fresse gerade eine DG-Hachez-Praline nach der anderen" ***lol***

      Hab zwar ein Paypal-Konto, benutze es aber nicht oft. Das mit den teueren Hotlines ist auch eine Bauernfängerei. Wüsste nicht, dass es eine günstigere Möglichkeit gibt, mit denen zu telefonieren.

Marco (Gast)

14.11.2012, 20:30 Antworten #

weiß einer was paypal veranstaltet, wenn ich das geld von der bank zurückhole, aber eigentlich per paypal bezahlt hatte. Hat PayPal dann dennoch ein Recht aufs Geld ?

    Estrella (Gast)

    14.11.2012, 20:39 Antworten #

    Also laut Paypal kann man das mit Paypal bezahlte Geld nicht über die Bank zurückholen, weil die Bank ja quasi nur die Paypal-Kontodaten hat und du es dir dann selbst von deinem Paypal-Konto entziehst. Folge wäre, dass dein Paypal-Konto um diesen Betrag im Minus steht und dies zusätzlich eine Gebühr von 5 Euro kostet. Deine Bank weiß ja nicht, was Paypal mit deiner Lastschrift damals gemacht hat (also an Dealgigant weitergeleitet). Also besser über Paypal Konflikte eröffnen, das ist- so sagte man mir- für den Kunden völlig kostenlos. Die Rücklastschriftgebühr geht bei erfolgter Rückzahlung zu Lasten des Verkäufers, also Dealgigant.

Boraaaaa-Boraaaaa (Gast)

14.11.2012, 20:38 Antworten #

Genau diese Überlegung habe ich auch, ist das nicht ein Problem zwischen Paypal und DG??? Schön wärs… 🙂 Darf Paypal eigentlich Geld an unseriöse Firmen weiterleiten??? 🙂 Paypal müsste sich doch auch absichern oder???

    Estrella (Gast)

    14.11.2012, 20:42 Antworten #

    Paypal wird sich das Geld wieder von dir zurückholen, was du ihnen "entziehst". Schließlich haben sie deine Bankdaten (Referenzkonto).

Boraaaaa-Boraaaaa (Gast)

14.11.2012, 20:40 Antworten #

@Marco:

Flroian schreibt, dass Paypalk das Geld von Dir zurückholen wird. Vom Bauch her hatte ich auch dieses Gefühl… aber fragen kostet ja nichts. *lol*

Tabsi (Gast)

14.11.2012, 20:50 Antworten #

Ich denke anmahnen hilft bei DG nicht mehr viel, hier müssen schon härtere Bandagen kommen. Wer eine Rechtschutzversicherung sein eigen nennt sollte sich sicherlich dort erst mal informieren. Dann einen Rechtsbeistand konsultieren. Ich habe Gottseidank mein Geld durch Lastschriftrückbuchung wieder.

Boraaaaa-Boraaaaa (Gast)

14.11.2012, 21:04 Antworten #

Schade eigentlich…klingt und war auch plausibel. Konflikte habe ich eröffnet und auch gleich 25 Anträge auf Käuferschutz die vermutlich im Nirvana enden werden. Trotzdem probieren… Ab 23.11. übernimmt Paypal die dann entscheiden…sicherlich zu meinem Ungunsten… 🙁

    Simone (Gast)

    14.11.2012, 21:54 Antworten #

    Mann, irgendwie ist mir Paypal zu doof. Ich weiss einfach nicht, was ich da eingeben soll um Konflikte zu eröffnen. Wollte jetzt "item is different than description" (o.ä.) auswählen, aber dann wollen die ja noch wieder zig Gründe wissen, und einen Link etc….

    Was genau habt ihr denn da angegeben, oder was sonst ausgewählt?

    Die Rückbuchungen hab ich gerade alle vorgenommen. Die Widerrufe müssen dann halt hinterher folgen. Naja geht ja leider nicht anders. Wenn man länger und länger warten würde kann man ja weniger und weniger zurückbuchen. Hoffe das reicht dann so, wenn ich die Widerrufe morgen abschicke. Meine Freundin hat auch ihr Geld zrückbuchen lassen, kann ihren Widerruf allerdings erst in 1,5 Wochen schicken, da sie noch im Ausland ist.

    Hoffe das gibt keine Probleme….

SunSurfer [iOS] (Gast)

14.11.2012, 21:14 Antworten #

Zumindest sollte das dealgigant paypal Konto eingefroren sein. Aber wenn kein Geld mehr da ist bekommen wir alle eh kein Geld mehr.

Mackedusevic (Gast)

14.11.2012, 22:21 Antworten #

Also , da ich noch sehr viele Deals bezahlt und offen habe , die auch noch schon etwas länger als 45 Tage her sind, schicke ich beiden Firmen morgen Widersprüche mit einer Auflistung der offenen Summe.
Laut Paypal sind die Gutscheine nur eine "virtuelle" Ware und die werden da nicht viel unternehmen. Mal sehen ob die Dealgigant sich auf meine ganzen Konflikte über Paypal meldet…
Schade, dass es vorbei ist….

botzel36 (Gast)

14.11.2012, 22:48 Antworten #

dafür das die ja verlust gemacht haben ……. mit den ganzen leuten die mit gemacht haben und ich die letztes jahr shcon oft benutzt hatte.. gabs die echt lang, das es so ausgeht war doch zu erwarten

    SunSurfer [iOS] (Gast)

    14.11.2012, 23:20 Antworten #

    Das stimmt wohl. Aber nur Geld reingesteckt kann m.E. Auch nicht sein, sonst wäre es nicht solange gut gegangen ? Ich wünsche und allen dass wir unser Geld doch noch bekommen. Zumindest wird von dealgigant sicher nicht auf die paypal Konflikte geantwortet werden ?! Sollte also dann für uns entschieden werden.

Estrella (Gast)

15.11.2012, 09:30 Antworten #

"Sie haben die Konflikte am 14.11.2012 bei uns gemeldet, somit erhält der Verkäufer 10 Tage um auf den Konflikt zu reagieren.

Sollte er sich nicht melden, wird der Konflikt zu Ihren Gunsten geschlossen und Sie erhalten den Betrag auf Ihrem PayPal-Konto gutgeschrieben.

Sollte sich der Verkäufer allerdings innerhalb dieser Frist melden, wird der Konflikt zu Ihren Ungunsten geschlossen, da wir keine Gutscheine über den Käuferschutz abdecken."

Das habe ich u.a. auf Email-Nachfrage, wie die Sache mit den Konflikten denn nun weitergeht, von Paypal erhalten. Ohne Gewähr.

    wengelli (Gast)

    15.11.2012, 11:46 Antworten #

    Estrella, welche Kategorie hast du beim Ausfüllen des Paypal-Konfliktfalls angegeben? "Sonstige immaterielle Güter"?
    Ich war mir da unsicher, ob PP dann nicht sofort den Fall schließt, weil sie da ja eigentlich den Käuferschutz ausschließen.

      Profilbild Florian

      15.11.2012, 11:47 #

      eventuell auch mal über paypal.de und nicht .com gehen.

      Estrella (Gast)

      15.11.2012, 12:00 #

      Ich habe die Konflikte telefonisch eröffnet. Ich habe angegeben, dass es sich um Gutscheine handelt und dass der Verkäufer seine Geschäftstätigkeit eingestellt hat. Außerdem, dass ich keine Ware erhalten habe.
      Aber vielleicht kann jemand, der die Konflikte online eröffnet hat, hier genau beschreiben, was er angegeben hat. Würde mir auch weiterhelfen, da ich die letzten Konflikte noch zu beantragen habe. Jemand hatte auch irgenwo geschrieben, dass "Artikel weicht von der Beschreibung ab" (oder so ähnlich) komplizierter wäre, da man hier sehr viele Fragen beantworten muss. Und ich habe meine Gutscheine tatsächlich nicht erhalten, denn ich kann sie momentan nirgendwo sehen und nicht in den Händen halten…

barbara (Gast)

15.11.2012, 10:14 Antworten #

ich war gestern auf der bank und habe eine rückholakion für 21 deals
in dem 6 wochen zeitraum vorgenommen.
auskunft der bank war das ich nur mein geld bekomme wenn das konto
noch existiert.
hat jemand eine info darüber.
ich bin nicht so ganz sauer. ich war von anfang an dabei und habe 4000,- €
"gespart". der verlust beläuft sich bei mir auf ca. 200,-€ dafür ist mein
vorratsschrank und die tiefkühltruhe gefüllt.
schade das es vorbei ist.

    Estrella (Gast)

    15.11.2012, 11:31 Antworten #

    Ich finds ja auch schade, dass es vorbei ist, habe viel und gerne gespart. Trotzdem hat es einen extrem bitteren Beigeschmack, auf welche Art sich die Firmen von treuen Kunden verabschieden und das sollte man nicht einfach so hinnehmen! Das kann sich kein anderer seriöser Anbieter erlauben, grundlos einfach dicht zu machen und Geld einzubehalten bzw. Leistungen nicht mehr zu erfüllen. Klar, man hat es befürchtet, aber meine 100Euro hätte ich jetzt doch gerne wieder. Hast du auch Deals zurückgebucht, die schon ausbezahlt waren, oder nur nicht ausgezahlte Deals?

Patrick (Gast)

15.11.2012, 13:09 Antworten #

Kann es sein, dass eine Immobilien AG auch was mit denen zu tun hat.?

barbara (Gast)

15.11.2012, 13:56 Antworten #

rückbuchungen konnte ich nur bis zum 01.10.2012 vornehmen.
aber da ich oft erst auf den letzten tag eingekauft habe sind alle deals vor dem
01.10. wohl uneinbringbar. schon eingelöste gutschein waren da keine dabei.

Tabsi (Gast)

15.11.2012, 14:40 Antworten #

@ barbara und selbst wenn das so sein sollte das Rückbuchungen dabei sein sollten, dann ist es klar die Schuld von DG da sie die Seite offline gestellt haben, meine Meinung. Viele können sicherlich nicht mehr nachvollziehen was denn nun die genauen Vorgänge waren. Das haben sie (also DG) sich aber selber zuzuschreiben. Moral ist etwas anderes…

Sandy (Gast)

15.11.2012, 15:45 Antworten #

Hallo,

viele von euch haben wohl per Lastschrift bezahlt. Ich per Sofortüberweisung. Nicht eingelöste Gutscheine von 104 €, die sind wohl für die Katz?

Finds auch schade, dass es vorbei ist.

Thomas (Gast)

15.11.2012, 17:11 Antworten #

Hallo,

ich habe in der letzten Woche zwei "deals" bei goowin eingelöst. Goowin hat natürlich keine Rückzahlung geleistet. Darf ich bei Dealgignet mein Geld per Lastschrift zurückholen?

heute (Gast)

15.11.2012, 19:48 Antworten #

6 meiner 7 Anträge auf Käuferschutz hat PayPal schon geschlossen, während ich noch beim eingeben war. Geblieben ist jetzt ein einziger Fall. Ein Witz!

    Estrella (Gast)

    15.11.2012, 19:56 Antworten #

    Wieso das denn? Normalerweise wird ein Konflikt doch frühestens nach zehn Tagen geschlossen. Was wurde denn eingegeben, warum der Konflikt geöffnet wird??

      heute (Gast)

      15.11.2012, 19:58 #

      Vielleich schon knapp über 45 Tage her? Muß das mal nachzählen …

heute (Gast)

15.11.2012, 19:57 Antworten #

Vielleich schon knapp über 45 Tage her? Muß das mal nachzählen …

Estrella (Gast)

15.11.2012, 20:00 Antworten #

Also bis vorgestern (13.11.) konnten Zahlungen bis 30.09.2012 als Konflikt geöffnet werden, also müsste es heute der 2.10. sein. Wenn die 45 Tage rum sind, steht aber eigentlich das blaue Fenster unten zur Konfliktöffnung auch nicht mehr zur Verfügung.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.