ūüďį Zeitschriften-Abos ūüė≤ Ab M√§rz keine Deals mehr? K√ľndigungsfrist & K√ľndigungsbutton kommen

Update Es sind nun schon 2 Wochen vergangen. Gro√üe √Ąnderungen gab es nicht. Viele Abos sind noch oder wieder verf√ľgbar.

Ganz sch√∂n viel Rummel aktuell um Dauerschuldvertr√§ge wie Handytarife, Zeitschriften-Abos und andere Abonnements. Denn ab 01.03.2022 tritt das Gesetz f√ľr faire Verbrauchervertr√§ge in Kraft und √§ndert nicht nur die Bedingungen bei Mobilfunk- und Internet-Tarifen, sondern auch bei Zeitschriften-Abos. Was sich ab dem M√§rz und Juli 2022 √§ndert und was das f√ľr unsere Deals bedeutet, erfahrt ihr hier.

Neue Regeln zu Vertragsverl√§ngerung & K√ľndigungsfristen

Bisher war und ist es oftmals so, dass sich Probe-, Test- und Gratis-, aber auch ganz normale Vollpreis-Abos von Zeitschriften und Magazinen automatisch um ein Jahr verl√§ngerten, wenn man den Vertrag nicht ‚Äěunter Einhaltung einer Frist von x Wochen vor Ablauf der im Angebot beschriebenen Mindestlaufzeit in Textform (per Briefpost, Fax oder E-Mail)‚Äú gek√ľndigt hat.

Zwei Punkte sind durch das neue Gesetz bald nicht mehr zulässig:

  • ALT: K√ľndigungsfrist von 3 Monaten bei befristeten Vertr√§gen:
    • NEU: K√ľndigungsfrist ist zuk√ľnftig 1 Monat¬†
  • ALT: Automatische Verl√§ngerung um ein Jahr:
    • NEU: Zuk√ľnftig nur noch auf unbestimmte Zeit & monatlich k√ľndbar

Der Bundesrat hat die neuen Regeln so zusammengefasst:

‚ÄěVertr√§ge m√ľssen nach Ablauf der Mindestlaufzeit monatlich k√ľndbar sein. Eine stillschweigende Vertragsverl√§ngerung ist k√ľnftig nur noch dann erlaubt, wenn sie auf unbestimmte Zeit erfolgt und eine K√ľndigung jederzeit mit Monatsfrist m√∂glich ist. Die K√ľndigungsfrist, um eine automatische Verl√§ngerung eines befristeten Vertrags zu verhindern, wird von derzeit drei auf einen Monat verk√ľrzt.‚Äú

Diese neuen Gesetze treten ab dem 1. M√§rz 2022 in Kraft. Schlie√üt ihr also danach ein Zeitschriften-Abo ab, k√∂nnt ihr dieses noch bis zu einem Monat vor Ablauf der Mindestvertragslaufzeit k√ľndigen. Solltet ihr das vergessen oder die Zeitschrift noch ein wenig l√§nger bekommen wollen, habt ihr nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit monatlich die M√∂glichkeit zu k√ľndigen.

Wichtig F√ľr Vertr√§ge, die vor dem 01.03.2022 abgeschlossen wurden, gelten die neuen Regelungen nicht. Hier m√ľsst ihr also weiterhin mindestens drei Monate vor Ablauf der Mindestvertragslaufzeit k√ľndigen, sonst kann der Vertrag um deutlich mehr als ein Monat verl√§ngert werden (meistens 1 Jahr).

K√ľndigungsbutton ab 1. Juli

Etwas l√§nger warten muss man als Verbraucher auf den K√ľndigungsbutton. Dieser gilt f√ľr ‚ÄěDauerschuldverh√§ltnisse‚Äě, also langfristige Vertr√§ge, zwischen einem Verbraucher und einer Firma, die √ľber eine Webseite abgeschlossen wurden. Der Button bzw. offiziell die ‚ÄěK√ľndigungsschaltfl√§che muss gut lesbar mit nichts anderem als den W√∂rtern ‚ÄěVertr√§ge hier k√ľndigen‚Äú oder mit einer entsprechenden eindeutigen Formulierung beschriftet sein.‚Äú

Klickt man auf den Button soll man direkt auf eine Best√§tigungsseite kommen, um dort Angaben zu K√ľndigung zu t√§tigen. Diese Seite muss dann auch einen Best√§tigungs-Button mit ‚Äějetzt k√ľndigen‚Äú oder √§hnlichem enthalten. Hat man die K√ľndigung so eingereicht, muss das Unternehmen dem Verbraucher den Eingang der K√ľndigung, sowie den K√ľndigungszeitpunkt (Vertragsende) sofort und per E-Mail best√§tigen.

Gibt es den K√ľndigungsbutton nicht, kann man als Verbraucher jederzeit und ohne Frist k√ľndigen. Die Regeln rund um den K√ľndigungsbutton gelten ab dem 01.07.2022 auch f√ľr Vertr√§ge, die davor abgeschlossen wurden.

Was bedeutet das f√ľr eure Deals?

Durch die ver√§nderten Regeln aus dem Gesetz k√∂nnen die Anbieter hinter Abos und Tarifen nat√ľrlich nicht mehr so gut kalkulieren. Wurde bislang mit einem bestimmten Prozentsatz an Nutzern kalkuliert, die eine K√ľndigung vergessen und die dann z.B. ein weiteres Jahr im Vertrag gehalten sind, so ist dies nun nicht mehr m√∂glich. Eine sehr verbraucherfreundliche Entscheidung.

Gleichzeitig erreichen uns aktuell regelm√§√üig Informationen von betroffenen Anbietern, die ank√ľndigen, dass deren Deals ab M√§rz bist auf Weiteres eingestellt werden.

Info Konkret bedeutet das:

  • Wer gut organisiert ist und K√ľndigungsfristen nicht verpasst, wird jetzt im Februar die letzte Chance haben, noch das ein oder andere GRATIS-Abo oder g√ľnstige Pr√§mien-Abo abzustauben
  • Wer eher mal K√ľndigungsfristen verpeilt, sollte mit neuen Abos besser bis nach 01.03. warten ūüėČ

Was sagt ihr zu den neuen Regeln? Generell finde ich sie gut, nur schade, dass dadurch vermutlich einige Gratis- und Test-Abos von Zeitschriften wegfallen werden, da sich das vermutlich nicht mehr so rechnet.

Kommentare

Profilbild Matthi

07.02.2022, 19:29 Antworten #

An der Erstvertragslaufzeit √§ndert sich doch wohl nichts? Nur die Bedingungen f√ľr eine K√ľndigung sind verbraucherfreundlicher geworden.

Profilbild Hellas

10.02.2022, 08:38 Antworten #

Das wurde aber auch mal Zeit.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzuf√ľgen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.