Gutscheinübersicht: E-Scooter aller Anbieter samt Freiminuten

Der Hype rund um den E-Scooters ist ja mittlerweile mehr oder weniger vorüber. Grünes Licht für fünf Bundestagsbeschlüsse wurden gegeben, damit die Scooters auch in Deutschland legal genutzt werden können.

In diesem Beitrag bekommt ein paar Informationen darüber, sowie ein paar Gutscheine, die man verwenden kann, wenn man das mal vor Ort ausprobieren möchte.

E-Scooter-Gutscheine in der Übersicht:

Bird:

Das US-Start-Up Unternehmen Bird will ebenfalls bald in Deutschland starten. Bird bietet E-Scooter nicht nur für Einzelfahrten an, sondern arbeitet auch an der monatlichen Vermietung des Rollers. In Deutschland kann man bisher nur in Bamberg damit rumfahren.

Preisgestaltung:

  • Entsperrung: 1€
  • Pro Fahrminute: 0,15€
  • Ausleihbar: Über die Android- & iOS-App

Gutscheine:

  • Diesen Link benutzen und 1 kostenlose Fahrt bekommen
  • Alternativ den folgenden Gutschein benutzen: GIQ3XF

     

Byke WIND:

Holtzbrinck Ventures und Source Code Capital investieren 22 Millionen in Wind Mobility, hierzulande auch als Byke bekannt. Der E-Scooter-Markt ist derzeit das heißeste Segment überhaupt! Immer mehr Startups gehen an den Start, immer mehr Unternehmen sammeln ordentlich Kohle ein.

Beim Überfliegen sind Städte wie Essen, Duisburg, Mülheim an der Ruhr mit dabei. Scheint also zumindest in Deutschland noch nicht ganz mit so dabei zu sein.

Preisgestaltung:

  • Entsperrung: Einmalig 1€
  • Pro Fahrminute: 0,15€
  • Ausleihbar: Über die Android- & iOS-App (Download)

Mit dem „1 Day Pass“ bekommt man zudem für 3€ für volle 24 Stunden insgesamt 12 Freifahrten für maximal 30 Minuten. Ein Monatspass für 20€ gibt es auch mit unbegrenzten Fahrten für maximal zwei Stunden am Tag.

Gutscheine:

  • GTA79US: Eine Freifahrt

Byke - WIND - Abonnements Byke - WIND - Preisliste - Deutschland Byke - WIND - Preisliste

CIRC:

Nicht genannte Investoren investierten 50 Millionen Euro in GoFlash – das junge E-Scooter-Unternehmen von Lukasz Gadowski. Laut Medienberichten wurden hier über 20.000 Scooters bestellt, die im Umlauf sind.

Verfügbar sind sie in Städten wie Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Herne, Köln und München. 80 weitere Städte sollen noch folgen.

Preisgestaltung:

  • Entsperrung: Einmalig 1€
  • Pro Fahrminute: 0,15€ (Frankfurt: 0,20€)
  • Ausleihbar: Über die Android- & iOS-App (Download)

Gutscheine:

  • 1ZUR20: Eine Entsperrung & 20 Freiminuten (GPS Zürich)
  • AUTX19: Eine Entsperrung & 20 Freiminuten (GPS Wien)
  • RIDE15: Eine Entsperrung & 20 Freiminuten (GPS Stockholm)
  • QIEZ20: Eine Entsperrung & 20 Freiminuten

CIRC - E-Scooter - App - Profil CIRC - E-Scooter - App - Stadtkarte CIRC - E-Scooter - App - Entsperrung

Lime:

LimeBike ist ein Fahrrad- und E-Rollervermieter. Das Unternehmen hat sich auf die modernen Varianten der mit Elektroantrieb unterstützten City-Fahrräder und Elektroroller spezialisiert.

In Deutschland ist der Verleiher seit Frühjahr 2018 in Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln und München vertreten, grob beziffert soll es mehr als 70 Märkte mit rund 35.000 Fahrzeugen geben.

Preisgestaltung:

  • Entsperrung: Einmalig 1€
  • Pro Fahrminute: 0,15€
  • Ausleihbar: Über die Android- & iOS-App (Download)

Gutscheine:

  • 1 Entsperrung mit dem Code: RJSHMA2
  • 1 Freifahrt mit dem Code: MYFIRSTRIGHT-B
  • 1 Freifahrt mit dem Code FIRSTRIDE
  • 1 Freifahrt mit dem Code FIRSTRIDE-UNLOCK

Lime - App - Übersicht Lime - App - Verlauf Lime - App - Karte

TIER:

TIER Mobbility ist ein Pionier der europäischen E-Scooter-Sharing-Anbieter. Das Startup aus Berlin ist bereits in Wien erfolgreich an den Start gegangen. Aktuell expandiert Tier Mobility auch in anderen europäischen Städten und in Deutschland.

Verfügbar sind sie in Städten wie Berlin, Bonn, Frankfurt am Main, Hamburg, München und Münster. Weitere Städte sollen noch folgen.

Preisgestaltung:

  • Entsperrung: Einmalig 1€
  • Pro Fahrminute: 0,15€ (Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg & München: 0,19€)
  • Ausleihbar: Über die Android- & iOS-App

Gutscheine:

  • Diesen Link benutzen: Eine Entsperrung & 20 Freiminuten
  • 1 Freifahrt (15 Min.) mit dem Code TIERCOL (nur für Neukunden)
  • 1 Freifahrt (15 Min.) mit dem Code TIERSLF (nur für Neukunden)
  • 2 Freifahrten (30 Min.) mit dem Code: Start (nur für Neukunden)
  • 1 Freifahrt (15 Min.) mit dem Code: radiohelsinkitier
  • 1 Freifahrt (15 Min.) mit dem Code EVERYBODYWINS
  • 5 Freifahrten dank Newsletterabo (Link)

Tier - App - Übersicht Tier - App - Ausleihen Tier - App - Karte

Uber:

Mit Uber werden in vielen Städten der Welt Online-Vermittlungsdienste zur Personenbeförderung angeboten. Die Dienste UberX und UberBlack vermitteln Fahrgäste an Mietwagen mit Fahrer, UberPop vermittelt sie an private Fahrer mit eigenem Auto.

UberTaxi vermittelt reguläre Taxis, Uber Jump vermietet E-Tretroller und E-Fahrräder. Die Vermittlung erfolgt über eine mobile App oder eine Website.

Preisgestaltung:

Mit dem „1 Day Pass“ bekommt man zudem für 3€ für volle 24 Stunden insgesamt 12 Freifahrten für maximal 30 Minuten. Ein Monatspass für 20€ gibt es auch mit unbegrenzten Fahrten für maximal zwei Stunden am Tag.

Gutscheine:

  • 7s2d3dswue : 5€ Guthaben
  • uber10eurobonus: 10€ Gutschein

Uber - App - Auto buchen Uber - App - Karte Uber - App - Auto - Übersicht

Voi:

VOI, das im August 2018 in Schweden gestartet ist, konzentriert sich zunächst auf Deutschland, wo seine Aktivitäten bereits im kommenden Monat beginnen könnten.

In vielen Städten scheinen sie aktuell nicht verfügbar zu sein. Auf Anhieb konnte ich nur Augsburg, Berlin, Bottrop (im Movie Park), Erfurt, Hamburg, Lübeck, Potsdam und München finden.

Preisgestaltung:

  • Entsperrung: Einmalig 1€ (1 Credit)
  • Pro Fahrminute: 0,15€
  • Ausleihbar: Über die Android- & iOS-App

Gutscheine:

  • Diesen Link benutzen: Eine Entsperrung & 10 Freiminuten (2,50 Credits = 2,50€)
  • 2 Voi-Credits (2€) mit dem Gutscheincode: OTTO
  • 5 Voi-Credits (5€) Dank Newsletterabo (Link)

voi - App - Ausleihen voi - App - Menü voi - App - Karte

Welche E-Scooter sind in Deutschland erlaubt?

Die Besonderheit einer Vielzahl dieser Elektrokleinstfahrzeuge liegt in ihren meist kleinen Ausmaßen und ihrem geringen Gewicht, wodurch sie falt- und tragbar ausgestaltet sein können. Diese Eigenschaften ermöglicht den Nutzern die Mitnahme der Fahrzeuge, weshalb diese einen besonderen Mehrwert zur Verknüpfung unterschiedlicher Transportmittel und zur Überbrückung insbesondere kurzer Distanzen darstellen. Dies gilt insbesondere für Elektrokleinstfahrzeuge mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von weniger als 12 km/h. Aufgrund der geringen Geschwindigkeit sollen diese Fahrzeuge Verkehrsflächen befahren können, die von Fußgängern genutzt werden. Die Fahreigenschaften sowie die Verkehrswahrnehmung von Elektrokleinstfahrzeugen mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von 12 km/h bis 20 km/h ähneln am stärksten denen des Fahrrads. Deshalb sollen für diese Elektrokleinstfahrzeuge verkehrs- und verhaltensrechtlich die Regelungen über Fahrräder mit Maßgabe besonderer Vorschriften gelten.

  1. Fahrzeug ohne Sitz oder selbstbalancierendes Fahrzeug mit oder ohne Sitz
  2. eine Lenk- oder Haltestange von mindestens 500 mm für Kraftfahrzeuge mit Sitz und
    von mindestens 700 mm für Kraftfahrzeuge ohne Sitz
  3. eine Nenndauerleistung von nicht mehr als 500 Watt, oder von nicht mehr als 1400 Watt, wenn mindestens 60 % der Leistung zur Selbstbalancierung verwendet werden. Die Nenndauerleistung ist nach dem Verfahren gemäß DIN EN 15194:2018- 112) oder den Anforderungen der Regelung Nr. 85 der Wirtschaftskommission der Vereinten Nationen für Europa (UN/ECE) – Einheitliche Bedingungen für die Genehmigung von Verbrennungsmotoren oder elektrischen Antriebssystemen für den Antrieb von Kraftfahrzeugen der Klassen M und N hinsichtlich der Messung der Nutzleistung und der höchsten 30-Minuten-Leistung elektrischer Antriebssysteme (ABl. L 323 vom 07.11.2014, S. 58 ff.) zu bestimmen
  4. eine Gesamtbreite von nicht mehr als 700 mm, eine Gesamthöhe von nicht mehr als
    1400 mm und eine Gesamtlänge von nicht mehr als 2000 mm und
  5. eine maximale Fahrzeugmasse ohne Fahrer von nicht mehr als 55 kg

Elektrokleinstfahrzeuge - Grafik - BMVI

Wo kann man bereits zugelassene E-Scooter kaufen?

Bei MediaMarkt und Saturn bekommt man bereits schon zugelassene E-Scooter, die alle Bedingungen erfüllen, die oben aufgelistet sind. Auf der eingerichtete Aktionsseite (MediaMarkt & Saturn) findet ihr eine Auflistung der Scooters und ein paar weitere, nützliche Informationen.

Saturn - E-Scooter

ICONBIT IK-1971K DELTA ICONBIT IK-1969K CITY CAT 2Droid Kickster S

ICONBIT IK-1972K TRACER CITY BLITZ CB064 ICONBIT IK-1970K THOR

Haftpflichtversicherung für E-Scooter:

Wie auch beim Mofa vielleicht schon bekannt, braucht man für die E-Scooter eine kleine Haftpflichtversicherung. Beginnen tun sie bereits schon ab circa 14,20€ im Jahr.

Wer mag, kann bei Vergleichsportal wie Check24 vorbeischauen und sich darüber informieren.

Kleines, persönliches Fazit:

Tatsächlich hatte ich schon vor dem offiziellen Start in Deutschland schon Kontakt mit den E-Scooters gehabt und zwar in Frankreich. Daher war es für mich persönlich schon ziemlich interessant im Blick zu haben, wie Deutschland es umsetzen wird.

Mich persönlich stört zwar, dass man nur 20 km/h fahren darf und eine Haftpflichtversicherung braucht, aber so ist halt Deutschland. Eigentlich kann man ja sogar froh sein, dass es letztendlich doch durch gewunken wurde und man damit legal durch Deutschland fahren darf. 🙂

Wir wünschen euch viel Spaß, solltet ihr nun Gefallen daran gefunden haben, die E-Scooter mal auszuprobieren!

Kommentare

Profilbild Hellas

18.07.2019, 07:44 Antworten #

Danke für den interessanten Artikel.

Patrick Winter (Gast)

19.09.2019, 20:52 Antworten #

uaqzngknnn (Gast)

06.04.2020, 06:36 Antworten #

vrzpenegoaendirqcomjledzvulqoz

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.