*KNALLER* FRITZ!Box 7590 für 79,97€ dank DSL-Trick – o2 DSL Vertrag ohne Laufzeit abschließen und FRITZ!Box 7590 mit Gewinn erhalten

Update Sollte es unter gegangen sein, hier nochmal der Hinweis, dass der durchaus attraktive Deal wieder da ist! 🙂

Nach über 5 Monaten gibt es bei Remoters wieder das sehr gute Angebot.

Dort gibt es den O2 DSL All-In M/L Vertrag ohne Laufzeit und es gibt dazu eine FRITZ!Box 7590 (Wert von ~214€) ab 19,99€ einmalig dazu

Kabel Kunden können diesen Anschluss sogar parallel zum derzeitigen Anschluss nutzen um die FRITZ!Box 7590 zu erhalten (alternativ gibt es im Warenkorb zum Auswählen sogar die 6590 Cable).

O2 DSL All in M ohne Laufzeit (Verfügbarkeitscheck):

  • Flat in alle dt. Handy und Festnetze 50Mbit/s
  • Grundgebühren: 1-6 Monat=19,99€/mtl. danach 29,99€/mtl.
  • Kein Anschlusspreis
  • Zugabe: FRITZ!Box für einmalig 49,99€
  • Beispiel 2 Monate Grundgebühr je 14,99€ (Ihr könnt jedoch schon früher kündigen)
  • = Gesamtkosten ~89,97€ vs. idealo-Preis von ~214€
  • = rechnerischer Gewinn/Ersparnis ~124€

O2 DSL All in L ohne Laufzeit (Verfügbarkeitscheck):

  • Flat in alle dt. Handy und Festnetze 100Mbit/s
  • Grundgebühren: 1-6 Monat=24,99€/mtl. danach 34,99€/mtl.
  • Kein Anschlusspreis
  • Zugabe: FRITZ!Box für einmalig 29,99€
  • Beispiel 2 Monate Grundgebühr je 24,99€ (Ihr könnt jedoch schon früher kündigen)
  • = Gesamtkosten ~79,97€ vs. idealo-Preis von ~214€
  • = rechnerischer Gewinn/Ersparnis ~134€ *TIPP*

Wichtig: Bei der letzten Aktion haben viele Kunden abgeschlossen ohne eine Verfügbarkeitsabfrage zu machen was den reibungslosen Ablauf etwas erschwert hat. (Verfügbarkeitscheck)

Weitere Infos:

Der Versand der Fritzbox 7590 erfolgt durch Remoters automatisch, nachdem O2 den Auftrag positiv zurückgemeldet und abgerechnet hat. Somit ca. 2-3 Monate nach der effektiven Anschaltung des DSL Anschlusses. Die einmalige Zuzahlung ist sofort fällig.Die Fritzbox wird nur an die Anschlussadresse versandt. Wenn die Fritzbox nicht zugestellt werden kann wird bei einem erneuten Versand pauschal 9,99€ für den Versand berechnet. Der erneute Versand wird erst nach Zahlung veranlasst.

  • Alle Änderungen nach der Übermittlung des Auftrags sollen im Vorfeld mit Remoters abgesprochen werden damit die Provision und somit die Fritzbox gefährdet werden.
  • Der Vertrag kann bei o2 monatlich gekündigt werden. Die ersten 14 Tage darf jedoch nicht gekündigt werden, da es einem Widerruf gleich kommt. Die Prämie ist danach SAFE auch wenn sie erst im 2./3. Monat verschickt wird. (Vorlage)
  • Eine Flatrate ins dt. Festnetz und alle dt. Mobilnetze sind inklusive.
  • Die Datendrosselung gibt es bei dem M/L Vertrag nicht mehr!
  • Wunschtermine bis 6 Monate in die Zukunft sind möglich.
  • Das Angebot gilt nur für Neuverträge und für Kunden, die in den letzten 12 Monaten keinen o2 DSL Vertrag hatten
  • Eine abweichende Lieferadresse für die Fritzbox ist nicht möglich. Diese wird nur an die Anschlussadresse versandt.

Sonstige Rabatte:

  • Junge Leute Vorteil bucht Remoters automatisch für alle unter 28!
  • Wer Student oder Azubi ist bitte einen Hinweis im Bemerkungsfeld am Ende der Abwicklung hinterlassen.
  • Wer Kombivorteil berechtigt ist bitte auch einen Hinweis im Bemerkungsfeld am Ende der Abwicklung hinterlassen.

Haken:

  • Da der Router erst im 2/3. Monat verschickt wird, könnt ihr den Anschluss bei richtigem Interesse dann erst nutzen.

Kündigung:

  • Ihr könnt ohne Probleme monatlich kündigen. Ihr dürft es jedoch nicht innerhalb der ersten 14 Tage.

Fazit:

Bei dem Angebot handelt es sich um das bisher beste Festnetz-Angebot von o2 und kann sich wirklich sehen lassen. Wer schnell und auf Zack ist, der macht bis zu ~134€ rechnerischen Gewinn/Ersparnis. Selbst nach Abzug der Ebay Gebühren und bei einem etwas schlechteren Verkaufspreis kommt man so auf ~50-100€ Gewinn.

Alternativ eignet sich der Vertrag auch sich länger zu binden.  🙂

Kommentare

Profilbild dasSams

04.01.2019, 16:23 Antworten #

danke, da bin ich wieder mit dabei.

Profilbild Desiderio

04.01.2019, 16:56 Antworten #

Wie weit im vorraus kann man abschließen? Juni Ende wäre meine dsl Leitung frei

    Profilbild Raphael

    04.01.2019, 18:23 Antworten #

    @Desiderio: Das könnte dir sicherlich @remoters beantworten. Wenn ich mich nicht irre, war immer ein kleiner Buffer kein Problem.

    Profilbild Remoters

    07.01.2019, 08:20 Antworten #

    @Desiderio:
    Guten Tag,

    max 6 Monate im Voraus.

Profilbild SunSurfer

04.01.2019, 16:59 Antworten #

so, gerade wieder abgeschlossen und die 29,99 auch schon direkt bezahlt, Anschluss soll zum 01.02. erfolgen 😀

    Profilbild Klaus

    04.01.2019, 17:59 Antworten #

    @SunSurfer:
    Ich bin nicht teilnahmeberechtigt…

    Zitat: Das Angebot gilt nur für Neuverträge und für Kunden, die in den letzten 12 Monaten keinen o2 DSL Vertrag hatten

      Profilbild SunSurfer

      04.01.2019, 18:10 #

      @Klaus:
      mmh, zählen die die Adresse oder den Namen als Neukunden?

      Profilbild Klaus

      05.01.2019, 05:27 #

      @SunSurfer:
      Habe folgende Nachricht von Remoters erhalten:

      Zitat: Man darf die letzten 12Monate kein O2 DSL Kunde an der gleichen Adresse gewesen sein. Anderes Familienmitglied ist aber Neukunde.

    Profilbild Klaus

    04.01.2019, 18:12 Antworten #

    @SunSurfer:
    Ich habe nur aus dem Dealtext zitiert.

      Profilbild Raphael

      04.01.2019, 18:24 #

      @Klaus: Hm… @remoters beantwortet dir die Frage bestimmt.

      Profilbild Klaus

      04.01.2019, 18:40 #

      @Raphael:
      Ich habe mal per Mail nachgefragt…

FlippieOne (Gast)

04.01.2019, 17:54 Antworten #

Moin,
wenn ich nun abschließe obwohl ich einen laufenden Vertag bei einem anderen Provider habe, wird dann bei der Schaltung durch den O²-Techniker also nichts verändert? Er stellt nur fest dass die Leitung vergeben ist und geht unverrichteter Dinge wieder?
BG FlippieOne

    Profilbild SunSurfer

    04.01.2019, 18:11 Antworten #

    @FlippieOne:
    das funktioniert nicht, O² wird den Vertrag ablehnen, weil die Leitung belegt ist.

    Profilbild Raphael

    04.01.2019, 18:25 Antworten #

    @FlippieOne: Wenn du den Vertrag vollständig abschließt, dann reicht o2 eine Kündigung bei deinem aktuellen Provider ein und nach Vertragsende gehst du nahtlos zu Telefonica über.

FlippieOne (Gast)

04.01.2019, 18:17 Antworten #

Alles klar. Hab vielen Dank für deine Antwort 🙂

Profilbild Desiderio

04.01.2019, 18:22 Antworten #

@Desiderio: weiß das jemand?

FlippieOne (Gast)

04.01.2019, 18:33 Antworten #

Danke Raphael,
bin mit meinem aktuellen Provider leider zufrieden und wollte nur schauen ob man die FritzBox abgreifen kann ^^.

Profilbild Porti05

04.01.2019, 21:07 Antworten #

Geht das auch wenn man schon glasfaser hat ?

Profilbild NM

05.01.2019, 00:05 Antworten #

Würde gerne teilnehmen, aber wenn an der Adresse (Zweifamilienhaus) vor 2 Monaten schon einen o2-Anschluss war, und neuen läuft auf andere Preson (gleiche Familienname) ist das möglich? Zählt als Neukunde? Freie Leitung vorhanden.

    Profilbild Raphael

    05.01.2019, 00:11 Antworten #

    @NM: Gute Frage… Die genaue Antwort wirst du bei o2 erhalten, ob sie dich/euch dann als Neukunde sehen.

      Profilbild Klaus

      05.01.2019, 05:28 # hilfreich

      @Raphael:
      Rückantwort von Remoters:

      Ich zitiere: Man darf die letzten 12Monate kein O2 DSL Kunde an der gleichen Adresse gewesen sein. Anderes Familienmitglied ist aber Neukunde.

    Profilbild Remoters

    07.01.2019, 08:22 Antworten #

    @NM:
    Guten Tag,

    auf eine andere Person ist es kein Problem.

Maurizio (Gast)

05.01.2019, 11:13 Antworten #

An Ihrer Anschlussadresse sind technisch bis zu 16 Mbit/S möglich.Kann ich trotzdem die M abschließen?
Dankeschön

    Profilbild Klaus

    05.01.2019, 11:20 Antworten #

    @Maurizio:
    Lt. Info im o2-Chat ist das kein Problem.

      Profilbild Raphael

      05.01.2019, 11:45 #

      @Klaus: Fraglich ist aber, ob man trotzdem den o2 DSL M bekommt, da er erst ab 50 Mbit/s anfängt. Ich vermute, dass @Maurizio dann den o2 DSL S geschaltet bekommt und demnach den Router nicht erhält. Da kann nur @remoters genaueres sagen.

      Profilbild Klaus

      05.01.2019, 11:50 #

      @Raphael:
      Kann ich natürlich nicht beurteilen…

      Kommentarbild von Klaus

    Profilbild Remoters

    07.01.2019, 08:22 Antworten #

    @Maurizio:
    Leider nein!

      Profilbild NM

      07.01.2019, 18:33 #

      @Remoters:
      Und bei 25Mbit -Leitung kann "O2 my Home
      M Flex" bestellt werden?

Profilbild Desiderio

05.01.2019, 12:02 Antworten #

Ist eigentlich die 7590 oder die 7490 besser?

Maurizio (Gast)

05.01.2019, 12:08 Antworten #

Trotzdem danke werde im o2-Chat stellen.

Profilbild Desiderio

05.01.2019, 12:08 Antworten #

@Raphael: die 7590 sieht überlegen ist. Ist dann wohl zukunftsfähiger oder?

Profilbild Raphael

05.01.2019, 12:22 Antworten #

@Desiderio: Wenn abzusehen ist, dass du irgendwann mal 250 Mbit/s haben wirst, dann lautet die Antwort: Ja. 😛

Sven Böhm (Gast)

05.01.2019, 18:37 Antworten #

Ich würde den Anschluss auf meine Oma buchen wollen. Dort war noch nie ein DSl Anschluss gewesen. Sie hat nur einen Telekom Telefonanschluss. Was wird aus dem beim Anschluss und kündigen von O2? Bleibt dann alles wie vorher?
Gruß Homerunner

    Profilbild Lukas

    05.01.2019, 19:12 Antworten #

    @Sven Böhm:
    Kann dazu leider keine 100%ige Antwort geben. Würde mich mit Remoters mal kurzschließen, also da nachfragen.
    Glaube allerdings, dass nach o2-Kündigung dann wieder mit Telekom abgeschlossen werden müsste. Generell würde ich aber schauen, wo man die besten Konditionen bekommt 🙂 vielleicht ist es ja auch weiterhin dieser Tarif? 😉

    Profilbild Raphael

    06.01.2019, 12:02 Antworten #

    @Sven Böhm: Bei o2 Telefonica gibt es nur Komplettanschlüsse und die Telefonie läuft über VoIP. Rein technisch gesehen ist es möglich, dass die Telefon- und Internetleitung getrennt laufen. Sprich, Telefon über die Deutsche Telekom und Internet über o2.

Joop (Gast)

05.01.2019, 19:34 Antworten #

Haben die Fritz Boxen ein Branding von O2
funktioniert die Kabel Box auch an Vodafone Kabel?

Profilbild Desiderio

05.01.2019, 20:47 Antworten #

Frage zum bestellvorgang. Wenn man aktuell nen anderen Vertrag noch hat muss man den nicht selbst kündigen oder? Macht das automatisch o2 und erkundigt sich beim Anbieter wie lange der Vertrag noch läuft?

    Profilbild Raphael

    06.01.2019, 12:04 Antworten #

    @Desiderio: In der Regel kann man den neuen Provider damit beauftragen, dass beim aktuellen Anbieter gekündigt wird und es einen nahtlosen Übergang gibt. Dieser Prozess ist sogar pflicht, wenn man seine vorhandenen Telefonnummern mitnehmen möchte. Andernfalls wird es ein zäher Prozess.

    Ich weiß nicht, wie der Vertragsabschluss über remoters abläuft. So wie ich es verstehe, ist remoters nur ein Vermittler, der über Dritte die Verträge abschließt. Daher müsste remoters auch mit in Auftrag geben, dass in deinem Fall o2 beim aktuellen Provider kündigt und – falls gewünscht – deine Festnetznummern mitgenommen werden.

Profilbild Klaus

05.01.2019, 20:55 Antworten #

@Desiderio: Du musst kündigen…

    Profilbild Remoters

    07.01.2019, 08:25 Antworten #

    @Klaus:
    Nicht selbst kündigen.
    Im Zuge der Rufnummermitnahme kündigt der neue Anbieter beim alten damit übergangslos gewechselt werden kann ohne das ein Techniker kommen muss.

Profilbild Desiderio

05.01.2019, 21:11 Antworten #

@Klaus: bist du sicher? Kann ich mir gar nicht vorstellen. Normalerweise macht das bei dsl der neue Anbieter, besonders auch dann wenn man bei der Bestellung sogar Rufnummer angibt welche zu portieren ist. Klaus, kann es sein dass du mit deiner Einschätzung daneben liegst?

    Profilbild Klaus

    06.01.2019, 08:19 Antworten #

    @Desiderio:
    https://hilfe-center.1und1.de/dsl-c82789/anbieterwechsel-dsl-c84008/dsl-anbieterwechsel--selbst-beim-aktuellen-anbieter-gekuendigt-a782366.html

    Es kann "immer" sein, dass ich mit meiner Einschätzung daneben liege. Meine eigene Erfahrung ist, dass ich noch nie einen Kündigungstermin verschlafen habe und die Umsetzung meinerseits noch nie einen direkten Übergang verzögert hat – wenn so etwas von mir gewollt war (wie z. B. Internetanbieter-Wechsel). Generell sei noch angemerkt: ich kündige nicht auf den letzten Drücker sondern immer vorzeitig.

    Beispiel DSL-Jahresvertrag: drei Monate Kündigungsfrist. Kündigungsbestätigung erhält man in der Regel innerhalb 14 Tagen. Wenn man nun dem neuen Anbieter den genauen Kündigungszeitpunkt mitteilt, so darf/dürfte es keine Probleme geben – auch nicht mit der Portierung der Rufnummer. In einem Unternehmen arbeiten Menschen, da können vereinzelt Fehler auftreten, die nicht geschehen dürften. Das erlebt man in seinem Berufsleben ebenso. Jede (!) Person macht in seinem Leben Fehler – der eine mehr und der andere eben etwas mehr: fehlerfrei sind wir alle nicht.

    Auch generell gesagt: wenn ich hier auf Fragen antworte, dann bin ich überzeugt, dass meine Antworten passen. Eine Garantie, dass es so ist… kann ich natürlich nie übernehmen. Ausserdem besteht das Leben nicht aus Schwarz oder Weiß – da befinden sich auch viele Grautöne drunter.

    Profilbild Raphael

    06.01.2019, 12:04 Antworten #

    Siehe hier.

Profilbild Alex17

05.01.2019, 23:21 Antworten #

Halte die Info auf Dslweb für falsch, dass für die Mitnahme der Rufnummer der neue Anbieter zwingend kündigen muss.

    Profilbild Raphael

    06.01.2019, 12:05 Antworten #

    @Alex17: Siehe hier.

      Profilbild Alex17

      06.01.2019, 22:06 #

      @Raphael:
      War mir nicht bekannt. Ich fürchte um meine aktuelle Rufnummer. Habe schon gekündigt, kann aber noch nicht bestellen – dauert noch ein paar Monate.

Profilbild Desiderio

05.01.2019, 23:25 Antworten #

@Alex17: ich kenne dsl wechsel nur so dass der alte Anbieter kündigt! Noch nie war es anders, bzw kann der Kunde natürlich selbst kündigen was aber immer eher Probleme macht.

Profilbild Desiderio

05.01.2019, 23:28 Antworten #

Ich verstehe nicht dass Klaus und Alex17 beide so falsch liegen

    Profilbild Lukas

    05.01.2019, 23:58 Antworten #

    @Desiderio:
    Verstehe jetzt garnicht so die Relevanz^^ Würde einfach nachfragen bzw. dann am Telefon / per Mail kündigen.

Profilbild Klaus

06.01.2019, 05:27 Antworten #

@Desiderio: Sollte ich mit meiner Aussage falsch liegen, dann sorry. Bei meinem letzten Wechsel vor wenigen Monaten – allerdings Kabelinternet und Telefon – musste ich zwingend selber kündigen. Ich bin von dem Bericht nicht überzeugt… in der Regel läuft ein DSL-Vertrag ü er zwei Jahre bei Abschluss und wird dann stillschweigend um ein Jahr verlängert. Kündigungsfrist 3 Monate vorher.

    Profilbild Raphael

    06.01.2019, 12:08 Antworten #

    @Klaus: Falls du deinen Wechsel von Unitymedia zu eazy meinst: Da ist eine Selbstkündigung unumgänglich gewesen, da du von Unitymedia nach Unitymedia gewechselt bist. eazy ist in diesem Fall einfach nur ein Vermittler für Unitymedia-Verträge gewesen. Trotzdem bleibst du – trotz eazy – ein vollwertiger Unitymedia-Kunde. Das kann hier man in diesem Fall leider nicht vergleichen.

      Profilbild Klaus

      06.01.2019, 12:26 #

      @Raphael:
      Richtig diesen Wechsel hatte ich hier im Auge.

      Wenn alle gegen eine sind… dann muss mein seine Aussage nochmals überdenken. Sicher, dass die Masse recht hat… ist jedoch nicht immer so 😉

      Meine Wechsel fanden seit jeher von Anbieter zu Anbieter (nicht über Drittanbieter) und da waren meine rechtzeitigen Kündigungen niemals ein Problem. Dass ich selber gekündigt habe konnte also immer direkt mitgeteilt werden.

      Bezogen auf diese Remoters-Aktion wäre es anscheinend kontraproduktiv, wenn man selber kündigen würde. Deshalb möchte ich mich nun in aller Form für meine Falschaussage entschuldigen. Sorry 🙁

      Profilbild Raphael

      06.01.2019, 12:30 #

      @Klaus: Man kann natürlich auch selbst kündigen, aber in der Regel bedeutet das im DSL-Bereich immer, dass man seine Festnetznummern "verliert".

Profilbild Klaus

06.01.2019, 05:33 Antworten #

@Klaus: Der neue Anbieter muss bzw. sollte dann natürlich schon zu dieser Zeit gefunden worden sein. Bei dem Neuabschluss gebe ich dann das genaue Kündigungsdatum an. Ich hatte bei diesem Vorgang noch nie Probleme… und ich habe schon oft gewechselt… Anfangs vom Modem-Internet über DSL und seit Jahren nun eben Kabel Internet. Stets habe ich selber gekündigt.

Profilbild Klaus

06.01.2019, 05:34 Antworten #

@Klaus: Einzig und allein beim Stromwechsel lasse ich den neuen Anbieter kündigen – es sei denn… ich habe ein Sonderkündigungsrecht… Dies nur als Ergänzung angemerkt.

Profilbild Klaus

06.01.2019, 05:46 Antworten #

@Klaus: Anmerkung: Modem-Internet konnte man natürlich viele Anbieter auf einmal haben. Dies sollte nur aufzeigen, dass ich nicht erst seit gestern im Internet bin.

Profilbild Desiderio

06.01.2019, 11:49 Antworten #

Hallo Klaus, genau wie bei Strom und Gas sollte man bei dsl aus ein paar gründen nicht selbst kündigen sondern das dem neuen Anbieter überlassen. Natürlich kann es trotzdem funktionieren, aber auf der sicheren Seite ist man eher wenn man das machen lässt

Profilbild Desiderio

06.01.2019, 11:56 Antworten #

1 und 1 hat glaub auch einen guten Service oder? O2 ist ja katastrophal gewesen, hoffe die haben sich gebessert. Vielleicht lande ich bald mal bei 1 und 1

    Profilbild Raphael

    06.01.2019, 12:10 Antworten #

    @Desiderio: Ich bin seit 2007 Kunde bei 1&1 und kann den DSL-Service uneingeschränkt empfehlen.

    Kommentarbild von Raphael

einfach_micha (Gast)

06.01.2019, 12:44 Antworten #

Danke für das Angebot, aber ich bin zum Glück bei O2 weg. War bei denen von 2004 bis 2008 und dann nochmal von 2010 bis Anfang 2018. Nie wieder. Technisch ging es so einigermassen, aber der Kundenservice ist einfach unterirdisch. Von allen bisherigen Anbietern die ich hatte (O2 – zuerst noch Hansenet, Vodafone, Endesha, Easybell und Telekom) schnitten die leider am schlimmsten ab, wenn was nicht funktioniert.
Da hilft auch eine günstige Fritz-Box nicht mehr und den Anbieterwechsel habe ich schon mehrmals durch – muss ich nicht unbedingt haben.
Der Artikel selbst suggeriert aber nur die günstige Box in der Überschrift und nichts vom Anschluss. Wahrscheinlich brauchte man hier nur noch einige Klicks…

Profilbild Desiderio

06.01.2019, 13:06 Antworten #

Jetzt hab ich Angst bei o2.. Hab leider bestellt. Meint ihr es könnte trotzdem funktionieren?

Profilbild Desiderio

06.01.2019, 13:08 Antworten #

@Raphael: cool dann geh ich nach 6 Monaten o2 auch dauerhaft zu 1+1. Aber irgendwann ist die Grundgebühr ja dort dann ohne Rabatt oder? Zahlst dann recht viel?

    Profilbild Raphael

    06.01.2019, 13:16 Antworten #

    @Desiderio: Du könntest rein theoretisch zweimal eine FRITZ!Box abgreifen. Einmal hier über das remoters-Angebot und anschließend von 1&1. Ich würde dir empfehlen die Router-Miete zu aktivieren, die nach zwei Jahren (automatisch?) endet und der Router in deinem Eigentum übergeht. Das hat den Vorteil, dass du jederzeit für ein paar Euro als Bestandskunde (nach zwei Jahren) ein Router-Upgrade vornehmen kannst. Das heißt: Du tauscht deinen aktuellen Router gegen ein anderes Modell für ein paar Euro aus.

    Ich hatte damals einmalig 50 Euro bezahlt, um von der FRITZ!Box 7360 SL zur FRITZ!Box 7490 wechseln zu können. Das war ein wahrer Schnapper. Im Rahmen einer Bestandskunden-Treue-Vertragsverlängerung um zwei Jahre gab es die 7590 kostenfrei dazu. Die 7490 durfte ich behalten, da es ja meine war.

    Das heißt für dich, wenn die Router-Miete eine Option für dich wäre, du zwei Router hast und einen davon verkaufen kannst. Im Idealfall die von remoters.

Profilbild Desiderio

06.01.2019, 13:20 Antworten #

@Raphael: hallo Raphael das Hört sich interessant an. D. H. Bei bestellung bei 1 und 1 nicht das 0 Euro Modem auswählen beim 50 Mbit Vertrag mit 24€,sondern eine Fritzbox? Wie hoch ist da die Zuzahlung? Oder läuft das über Router Miete und der Betrag ist nicht so hoch dann über 24 Monate? Und alle zwei Jahre bekommt man dann so ein Angebot bei 1 und 1 obwohl man Bestandskunde ist?

    Profilbild Raphael

    06.01.2019, 13:26 Antworten #

    @Desiderio: Bei der 0 Euro-Option bekommst du ein Router mit deaktiviertem WLAN, wird aber als Modem deklariert. Mit der kostenpflichtigen Router-Option bekommst du unter Umständen eine FRITZ!Box 7490/7590 (je nach gewählter Option) und kostet bis zu 4,99 Euro im Monat.

    Das Angebot für Bestandskunden war bisher eine einmalige Geschichte. Es ist nicht bekannt, ob sowas nochmal kommen wird.

Profilbild Desiderio

06.01.2019, 13:31 Antworten #

@Raphael: aber 5 Euro im Monat sind bei 24 Monaten ja 120€,so viel hat die 7490 ja wert

    Profilbild Raphael

    06.01.2019, 13:36 Antworten #

    @Desiderio: Nach meinem Stand her bekommt man für die 4,99 Euro-Option die FRITZ!Box 7590. Aber da solltest du vor Abschluss dich nochmal bei 1&1 vergewissern.

Profilbild Desiderio

06.01.2019, 13:49 Antworten #

@Raphael: und die 1 und 1 Router Miete bedeutet dass man immer nach zwei Jahren das Gerät behalten darf? Man macht also ca 80€ Gewinn wenn man die Box verkauft weil man ja schon eine andere eigene hat

    Profilbild Raphael

    06.01.2019, 13:55 Antworten #

    @Desiderio: Der Router geht nach zwei Jahren in deinem Eigentum, ja. Aber auch das kannst du nochmal bei 1&1 explizit nachfragen. Zusammen mit der Frage, ob man bei der 4,99 Euro-Option die FRITZ!Box 7590 bekommt.

Profilbild Desiderio

06.01.2019, 14:53 Antworten #

@Raphael: hoffentlich klappt der Übergang von Telekom zu o2. Habe etwas Angst wegen o2.. Muss da eigentlich ein Techniker kommen wenn man die Rufnummer mitnimmt von Telekom? Und ist es ein Problem dass man bei Telekom noch kein VoIP hatte? Ist das dann aufwendiger den Anschluss für VoIP und statt 16 Mbit auf 50 zu stellen oder geht das alles per Fernschaltung?

Profilbild Raphael

06.01.2019, 14:57 Antworten #

@Desiderio: Nein, die Rufnummern werden von der Telekom in den Telekom-Rufnummern-Pool gelegt, der neue Anbieter kann sie sich aus dem Pool holen und dem Kunden zuweisen. Das funktioniert systembedingt alles automatisch.

Ich kenne deinen Anschluss nicht, daher kann ich dir nicht sagen, ob eine Fernschaltung vonnöten ist oder nicht. Wenn du aktuell nur 16 Mbit/s hast, gehe ich davon aus, dass du per ADSL geschaltet bist. In diesem Fall muss der Techniker dich auf jeden Fall umschalten, wenn du im Neuvertrag 50 Mbit/s hast. Es kann aber durchaus sein, dass du per VDSL geschaltet und auf 16 Mbit/s gedrosselt bist. Wenn du schon eine FRITZ!Box angeschlossen hast, kannst du mir die Reiter "Übersicht" und "DSL" screen-shotten und hier hochladen. Findest du im Menü "Internet" > "DSL-Informationen".

Profilbild Desiderio

06.01.2019, 15:09 Antworten #

@Raphael: danke dir! Wir hatten so riesige ISDN Kasten im Haus von früher… Hoffentlich weiß der Techniker überhaupt wo er da hin muss, zum schalten..

    Profilbild Raphael

    06.01.2019, 15:18 Antworten #

    @Desiderio: Ich weiß nicht, ob es noch reine ISDN-Anschlüsse gibt. Mein aktueller Stand ist, dass seit Jahren auf IP-Anschlüsse umgebaut wurde und anschließend die Kunden gekündigt wurden, die zu dem Zeitpunkt noch ISDN hatten.

    Kommentarbild von Raphael

Profilbild Desiderio

06.01.2019, 15:26 Antworten #

@Raphael: Wir haben erst jetzt vor paar Wochen Brief von Telekom bekommen dass sie umstellen wollen.. Aber ich hab keine Ahnung und hoffe dass dann die Voraussetzungen für VoIP und 50 Mbit trotzdem vorhanden sind bei uns… Die verfügbarkeitsabfrage sagt ja, aber hab keine Ahnung ob jetzt im Haus was gemacht werden muss

    Profilbild Raphael

    13.01.2019, 14:13 Antworten #

    @Desiderio: Wenn verfügbar, dann verfügbar. Am Haus selbst muss nichts gemacht werden. Die VDSL-Technik liegt außerhalb und Vectoring ebenfalls. Beim Vectoring wird einfach nur VDSL modifiziert.

Profilbild Porti05

13.01.2019, 13:32 Antworten #

Hab gestern die Bestätigung bekommen wird zum 01.2 aktiviert kommt auch der Techniker … aber wofür ?
Komt doch wie bisher alles in die TAE Dose und gut is
Gut das ich für meinen Glasfaseranschluss einen separaten Splitter bzw. Router habe

    Profilbild Raphael

    13.01.2019, 14:14 Antworten #

    @Porti05: Kenne deinen Fall nicht genau, aber es sind drei Möglichkeiten möglich: 1. Kein Techniker kommt und schaltet es aus der Ferne frei, 2. Techniker kommt und fuchtelt nur am Verteiler herum (auf der Straße), 3. Techniker kommt und muss auch in den Keller (um den Anschluss zum Verteiler hin zu überprüfen).

ayka12 (Gast)

18.01.2019, 15:37 Antworten #

Hat mit dem Kauf der Fritz Box nicht funktioniert. Die Weiterleitung zum zahlen blieb „hängen“. Am nächsten Tag, zwischenzeitlich 3x, bei info@shop.remoter.de um Hilfe gebeten. KEINERLEI Reaktion – telefonisch ebenfalls nicht zu erreichen.

    Profilbild Raphael

    18.01.2019, 15:38 Antworten #

    @ayka12: Vielleicht aktuell viel zu tun? 🙁 Vielleicht ist @remoters ja zufällig hier unterwegs.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.