5€ Amazon.de-Gutschein* für kostenlose UseNeXT Registrierung – im Kundencenter kündbar


Wir haben einen neuen Bonus-Deal am Start. Jetzt könnt ihr 14  Tage Usenext kostenlos testen und von MonsterDealz.de einen 5€ Amazon.de Gutschein geschenkt bekommen!

Features:

  • 14 Tage kostenlos
  • 250GB Downloadvolumen mit bis zu 800 MBit/s
  • Access auf 100.000 Newsgroups (Wikipedia-Info)
  • danach Flatrate mit 2 Mbit/s
  • Jederzeit kündbar im Kundencenter, Bearbeitungszeit: bis zu 2 Tage

So funktioniert’s

  1. Bonus-Deal Seite besuchen
  2. Auf „Zum Bonus-Deal“ klicken
  3. Registriervorgang abschließen
  4. Fertig, aber beachtet unbedingt die Bonusbedingungen.

Dauer: Der 5€ Amazon.de Gutschein wird nach ca. 2-3 Wochen in eurer Bonus-Deal Statistik freigeschaltet.

Bonusbedingungen

  • Nur Anträge mit validen Daten werden vergütet!
  • Nur einmal pro Person und Haushalt
  • Nur für Neukunden (alle, die in den letzten 6 Monaten kein UseNeXT Kunde waren)
  • Jederzeit online im Kundenaccount kündbar (Support -> Online Support), Bearbeitungszeit: bis zu 2 Tage
  • Bitte prüft, ob eure Teilnahme spätestens am Folgetag in eurer Bonus-Deal Statistik vermerkt ist.

Hinweis: Bei UseNeXT ist von dem 5€ Amazon.de Gutschein nichts mehr zu lesen, da dieser ausschließlich von MonsterDealz vergeben wird. Achtet bitte auch darauf, ob ihr ein SkyOff-Konto erstellt. Das ist nicht vonnöten und kostet ebenfalls nach der kostenlose Phase.

Kommentare

Profilbild UmbaUmba

04.12.2017, 15:50 Antworten # hilfreich

Ich rate jedem dringend nach spätestens 10 Tagen zu kündigen wenn man es nicht weiter haben will, sonst hat man einen 1 Jahresvertrag mit Kontoabbuchung an der Backe. Alternativ kann man gleich auf monatliche Abbuchung umstellen, dann kann man jeden Monat kündigen kostet aber bischen mehr. Ansonsten ein guter Usenetprovider mit gutem Client wo man alles per SSL und full Speed bekommt.

Frigij (Gast)

04.12.2017, 20:00 Antworten #

Purer Bullshit! Es gibt hunderte usenet Anbieter die mehr bieten und weniger kosten ohne länger Vetragslaufzeit.
Beispiel :
Giganews, Eweka, sunnyusenet, easynews, tweaknews, xs usenet, usenetbucket, newshosting, pureusenet.
Es gibt etliche andere Anbieter! Sie bieten mehr für weniger Geld. Mehr Bezahlmöglichkeiten wie z. B. Paysafecard, Bitcoins, Skill usw.
Was hier manchmal für Mist verbreitet wird ist nicht feierlich….

Profilbild nesdes

04.12.2017, 21:14 Antworten #

wollte gerade kündigen ganz so ein fach ist es wohl doch nicht, soll da jetzt noch anrufen… nerv

"Bitte melden Sie sich telefonisch bei uns, um den Vorgang abzuschließen.
Gerne beantworten wir Ihnen alle Fragen und bearbeiten telefonisch Ihren Kündigungswunsch.

Sie erreichen uns Montag bis Freitag von 10:00 bis 20:00 Uhr und samstags von 10:00 bis 18:00 Uhr telefonisch unter der +49 89 – 20 17 20 13 (Kosten für ein Ortsgespräch nach München). Sonn- und Feiertage: geschlossen"

Profilbild atzo

04.12.2017, 21:14 Antworten #

Wie funktioniert das mit der Kündigung? Ich habe in meinem Account gekündigt und als letzter Schritt kommt.. Please call us to finish the cancellation.

Gibt es keine andere Möglichkeit?

    Profilbild Raphael

    17.12.2017, 19:18 Antworten #

    @atzo: Normalerweise läuft das so ab: Kündigung anklicken > Spezial-Preis ablehnen > Final gekündigt…

      Profilbild atzo

      17.12.2017, 19:25 #

      @Raphael:
      Ich hatte auf Kündigung geklickt und alles abgelehnt, aber am Schluss kam dann einfach die Meldung dass ich dort anrufen soll. Aber wie ich unten erwähnt habe, ging es letztendlich auch per Email oder Support Ticket.

      Profilbild Raphael

      17.12.2017, 19:26 #

      @atzo: Ist ja doof. Dann kann es gut möglich sein, dass der Kündigungsprozess bei Testkunden anders ist, als bei Bestandskunden.

      Aber gut, dass das auch per E-Mail/Support-Ticket klappt. 🙂

Profilbild matsch

05.12.2017, 09:24 Antworten #

Ab wann ist man wieder "Neukunde"?

    Profilbild Klaus

    05.12.2017, 09:55 Antworten #

    @matsch:
    Nur für Neukunden (alle, die in den letzten 6 Monaten kein UseNeXT Kunde waren).

jaggomojabba (Gast)

05.12.2017, 18:58 Antworten #

Usenet….im Moment ?
Schwierig !

Profilbild Klaus

17.12.2017, 19:00 Antworten #

@atzo: Telefonat wegen Kündigung notwendig? Würde mich auch interessieren.

    Profilbild Raphael

    17.12.2017, 19:17 Antworten #

    @Klaus: Nein. Wenn du kündigst, wirst du gefragt, ob du wirklich kündigen willst und geben dir nochmal einen Extra-Rabatt auf ein Paket. Lehnt man das auch ab, wird letztendlich final gekündigt.

    So war es zumindest vor nicht langer Zeit so…

    Profilbild atzo

    17.12.2017, 19:21 Antworten #

    @Klaus:
    Es funktionierte dann doch auch mit dem Support Ticket und per Email ist es auch möglich.

    Hier ist die Widerrufsbelehrung:

    Widerrufsbelehrung

    Widerrufsrecht Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

    Aviteo Ltd.,Kundensupport
    Josephspitalstraße 15
    D-80331 München
    Telefonnummer: 089/20172017
    E-Mail: info@usenext.de

    mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Sie können das Muster-Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung auch auf unserer Webseite elektronisch über das Supportformular ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z. B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.
    Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

    Sollte jemand aus Versehen einen spyoff Account mit erstellen, sollte dieser auch schleunigst gekündigt werden, denn der würde sich genauso um ein Jahr für ca 80 Euro oder so verlängern.

    Profilbild Ic3M8n

    17.12.2017, 23:35 Antworten #

    @Klaus:
    lass es, Kündigung nur mit umwegen und lästig.

    Bitte melden Sie sich telefonisch bei uns, um den Vorgang abzuschließen.

    Gerne beantworten wir Ihnen alle Fragen und bearbeiten telefonisch Ihren Kündigungswunsch.

    Sie erreichen uns Montag bis Freitag von 10:00 bis 20:00 Uhr und samstags von 10:00 bis 18:00 Uhr telefonisch unter der +49 89 – 20 17 20 13 (Kosten für ein Ortsgespräch nach München). Sonn- und Feiertage: geschlossen

      Profilbild Ic3M8n

      17.12.2017, 23:42 #

      @Ic3M8n:

      Kommentarbild von Ic3M8n

      Profilbild Raphael

      18.12.2017, 00:13 #

      @Ic3M8n: Wie oben schon erwähnt. per E-Mail/Support-Ticket kündigen. Dann spart man sich den Anruf. 😉

Profilbild Klaus

18.12.2017, 04:52 Antworten #

Danke für die Rückmeldungen. ☺☺☺

Ingovation (Gast)

06.01.2018, 14:04 Antworten #

Hallo,

ich hatte nach der Anmeldung von USENEXT eine Anmeldungsmail von Spyoff erhalten. Hier waren keinerlei Kosten aufgeführt.

Nun haben die mir eine Quittung gesendet! Meiner Meinung nach, war dieser Vertragsabschluss nicht ausreichend sichtbar.

Bin jedenfalls stinksauer, dass ich nun Geld für etwas zahlen soll, was ich gar nicht bestellen wollte.

Kommentarbild von Ingovation

    Profilbild Raphael

    06.01.2018, 14:16 Antworten #

    @Ingovation: Hm… Die erste Zeit ist kostenfrei, ja, da Testaphase, aber danach werden rund 80 Euro fällig, die auch hier vom @atzo genannt wurden.

    "Sollte jemand aus Versehen einen spyoff Account mit erstellen, sollte dieser auch schleunigst gekündigt werden, denn der würde sich genauso um ein Jahr für ca 80 Euro oder so verlängern."

    Profilbild Klaus

    06.01.2018, 14:26 Antworten #

    @Ingovation:
    Manche vergessen immer eines… das wäre: man ist immer selbst dafür verantwortlich (…) was man abschliesst.

    Die redaktionellen Beiträge von den Mods werden bestimmt auf Herz und Nieren überprüft – aber eine hundertprozentige Sicherheit gibt es niemals. Für den Vertragsabschluss ist, wie bereits anfangs erwähnt (…) immer der User selbst verantwortlich. Einen anderen Schuldigen gibt es schlicht und ergreifend nicht.

    Hier war es vielleicht ein Klick an falscher Stelle… und schwupps war auch das SpyOff mit dabei. Du solltest aber nach Abschluss auch etwas von SpyOff erhalten haben?!?

    Lerne daraus und behalte meine gutgemeinte Anmerkung im Hinterkopf… prüfe immer vor Abschluss, was man (bildlich gesprochen) unterschreibt.

Ingovation (Gast)

06.01.2018, 14:23 Antworten #

USENEXT habe ich ja fristgerecht gekündigt.

Allerdings habe ich aus Versehen einen spyoff Account erstellt und nun die Rechnung/Quittung erhalten.

Hat denn einer Erfahrung damit, da in meinen Augen es rechtlich nicht korrekt ist, wenn nicht eindeutig die Kosten dargestellt werden.

Echt schade, dass seitens monsterdealz da nicht darauf hingewiesen worden ist und ich nicht einmal den Gutschein bisher erhalten habe….

    Profilbild Klaus

    06.01.2018, 14:29 Antworten #

    @Ingovation:
    Du hast den Fehler gemacht…. nicht Monsterdealz.

    Hättest du den SpyOff-Account gleich wieder gekündigt (…) wäre auch nichts passiert.

    Sorry, aber lernt endlich, dass man für Vertragsabschlüsse IMMER selbst ggf. das Nachsehen hat.

    In deinem Falle würde ich mal SpyOff höflich anschreiben, ob es ene Lösung für dich geben kann….

    Profilbild Raphael

    06.01.2018, 14:33 Antworten #

    @Ingovation: Wir gehen und spielen so gut wie es geht jedes Szenario durch, aber irgendwann kommen wir auch an unsere Grenzen. Diese Grenze hier ist: Zu überprüfen, ob der User einfach blind auf "Weiter" klickt, sodass ein optionales Paket gebucht wird, obwohl man es hätte selbst weg klicken können. 🙁

    Es ist halt wie mit Programmen: Man darf nie leichtsinnig immer auf "Weiter" und "Installieren" klicken, sondern sollte (eigentlich muss sogar) immer ganz am Anfang über "Erweitere Optionen" sich anzeigen lassen, ob nicht zusätzlicher Müll wie irgendein Browser-AddOn oder sowas mit installiert wird. 🙁

    Ich kann dich natürlich verstehen und glaub mir, ich in deinem Fall würde mich wirklich sowas von in den Arsch beißen wenn ich sowas könnte. Aber da kann man nun jetzt nichts mehr machen und wie @Klaus schon schrieb, einfach mal nett nachfragen, ob sich was machen lässt. 🙂

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.