66,00€ 72,00€

*TOP* Haftpflicht-Versicherung mit Drohnenversicherung für nur 66€/Jahr

 

Update Da ja sicherlich einige unserer Community bei einen der vielen Drohnen-Deals zugeschlagen haben, möchte wir nochmal explizit diesen ziemlich interessanten Deal hervorheben. 🙂


Seit Monaten bewerben wir ja jetzt schon die Drohnen wie die DJI Spark, oder die DJI Mavic.

Und ich werde sehr oft gefragt: Florian, was für eine Versicherung kannst du empfehlen? Darauf habe ich nun dank diesem exklusiven Deal die passende Antwort.

Bei Haftpflicht-Helden (NV-Versicherung) (Bewertungen) gibt es nämlich eine Haftpflichtversicherung mit Drohnenversicherung, welche dank dem Gutscheincode: DEAL8 nun nur noch 66€ pro Jahr kostet.

Zuerst einmal bekommt gibt es die folgenden Leistungen im Haftpflichtpaket:

  • Versicherungsschutz für alle im Haushalt lebenden Personen
  • Schlüsselverlust (Miete und sogar Beruf)
  • Mietsachschäden (z.B. Wassersachschaden durch übergelaufene Badewanne)
  • Geliehene Sachen (z.B. Kamera/Handy/… eines Freundes)
  • Unbezahlte Hilfeleistung, Freundschaftsdienste (z.B. Hilfe bei einem Umzug)
  • Internet (z.B. reale Schäden, die durch Unachtsamkeit im Internet entstehen)
  • Ausfalldeckung (Jemand ohne Versicherung macht einen Schaden bei dir und kann nicht zahlen)
  • Alle möglichen besonderen Hobbies (Reiten, Surfen, Segeln, Motorboot fahren, Kitesport)

Aber zudem noch die Versicherung für privat genutzte Drohnen bis 5kg.

Hier im Detail noch die besonderen Fakten:

  • 66€ Jahresbeitrag dank dem Gutscheincode: DEAL8
  • 50 Mio. Euro Deckungssumme
  • täglich kündbar!
  • WELTWEITE ABDECKUNG! Auch USA und Kanada. Ein Hammer.
  • Haftpflichtschutz nach dem Flatrate-Prinzip
  • Bezahloptionen u.a. PayPal und Kreditkarte
  • 150€ Selbstbeteiligung als fairer Eigenanteil

Warum ist eine Privathaftpflichtversicherung sinnvoll?

Wenn man einer anderen Person aus Versehen einen Schaden zufügt, muss man als Verursacher dafür haften. Schon eine kleine Nachlässigkeit oder Unaufmerksamkeit kann kostspielige Folgen haben. Ohne eine private Haftpflichtversicherung muss der Schaden nämlich aus eigener Tasche bezahlt werden.

Ist die Selbstbeteiligung nicht doof?

Naja ganz ehrlich. 150€ sind nicht die Welt. Wenn ihr mit der Drohne einen Unfall baut. Sie auf eine Landstraße stürzt und eine Massenkarambolage verursacht, dann sind die 150€ Peanuts gegenüber einem richtigen Schaden.^^

Ist die Drohne selbst abgesichert?

Es sind natürlich Sach- und Personenschäden anderer Personen abgesichert. Also immer wenn jemand zu Recht Geld von euch fordert, weil ihr den Schaden verursacht hast. Wer seine Drohne vor Schäden absichern will. Der braucht von DJI einfach den Care Refresh Plan.

Ihr habt schon eine Haftpflichtversicherung?

Kein Problem. Dank dem Wechselservice könnt ihr ohne doppelt zu bezahlen heute die Versicherung schon abschließen und der Schutz für eure Drohnen gilt dann sofort und in der Übergangszeit bis zum Auslauf des alten Vertrags kostenfrei. Eine Versicherungsbestätigung wird auf Wunsch sofort ausgestellt.

Als Beispiel:

Ihr habt einen Altvertrag und ihr kündigt diesen. Dieser läuft beispielsweise am 31.12.2017 aus.

Die neue Versicherung startet dann offiziell am 01.01.2018 und muss auch dann erst bezahlt werden. Ihr erhaltet aber ab dem Abschlussdatum bereits in der Übergangszeit alle Leistungen, die euer bisheriger Vertrag nicht umfasst. Darunter fällt auch der Schutz für die Drohnen, für die Haftpflichthelden euch sofort eine Versicherungsbestätigung ausstellen kann.

Wechslerservice im Überblick:

  • Drohnenflüge sofort versichert
  • Bestätigung für den Drohnenkoffer auf Wunsch sofort als PDF, sogar auf englisch für Urlaube
  • Keine Arbeit mit dem Wechsel der privaten Haftpflicht
  • Beitrag erst wenn die alte Versicherung ausgelaufen ist – also KOSTENFREIER Versicherungsschutz

Alternativen:

Es gibt z.B. als Alternative auch die Möglichkeit dass ihr dem DMFV beitretet, denn dort beinhaltet die Mitgliedschaft (42€/Jahr) auch eine Drohnenversicherung.

Das Problem ist dass dort nur Drohnen bis 1kg versichert sind. Nur IHR versichert seid und es wohl nur eine deutschlandweite Abdeckung gibt.

Außerdem ist die Versicherungssumme mit 2 Mio nicht so hoch. Und ihr braucht dennoch für Private-Zwecke sowieso eine Haftpflichtversicherung, falls ihr noch keine habt.

Fazit:

Das Angebot richtet sich an alle die auf der Suche nach einer Drohnenversicherung sind. Gerade wenn man schon eine Haftpflichtversicherung hat, und diese sie nicht beinhaltet, kann sich ein Wechsel wirklich lohnen. Denn solange der alte Vertrag noch läuft, erhaltet ihr den Versicherungsschutz für eure Drohnen sogar gratis. Und der Leistungsumfang eurer Privathaftpflicht kann bei dem Wechsel nur besser werden.

 

 

Kommentare

XStonex (Gast)

08.08.2017, 16:29 Antworten #

In Österreich gibt es die UNIQA, die das Risiko abdeckt:

https://www.uniqa.at/versicherung/cms/privatkunden/lebenssituationen/Drohnen.de.html

In Ö ist es so geregelt, dass Drohnen, die über Spielzeugdrohnen (ab 250g und mit Kamera versehen) hinausgehen, auch bei der AustroControl angemeldet werden müssen! Dies betrifft nur Drohnen mit einer Kamera, alle anderen sind nicht Bewilligungspflichtig – erst ab 25kg Fluggewicht.

Kostenpunkt: EUR 75,–/Jahr, EUR 65,–/Jahr bei UNIQA Bestandskunden.

Ich hatte mich diesbezüglich wegen meiner DJI Mavic Drohne (AustroControl registrierungspflichtig) informieren müssen, das Wissen möchte ich auch eventuell betroffenen weitergeben.

    Profilbild Haftpflichthelden

    08.08.2017, 16:33 Antworten #

    @XStonex:
    Auch in Deutschland müssen ab dem 1.10.2017 Drohnen registriert werden (Plakettenpflicht ab einer Abflugmasse von 250 Gramm wie in AUT). Entsprechende Plaketten können schon jetzt für wenig Geld über den Bundesverband Copter-Piloten (BVCP) erworben werden.

Dennis82 (Gast)

08.08.2017, 16:42 Antworten #

Scheint ein sehr gutes Angebot zu sein. Ich lese es mir später mal ausführlich durch 🙂

Profilbild Heinerle0815

08.08.2017, 17:01 Antworten #

Ja das ist echt nicht schlecht.Vielleicht könnte Florian nochmal ein aktuelles Dji Spark Update einstellen, der neue Code funktioniert nicht.

Profilbild Klaus

08.08.2017, 17:05 Antworten #

Aufgrund des Leistungsumfangs ist das wirklich ein sehr gutes Angebot.

Chrischi1988 (Gast)

13.08.2017, 14:01 Antworten #

Gibts da auch eib paket, welches keinen eigenanteil hat, aber etwas teurer ist?

    Profilbild Florian

    13.08.2017, 17:54 Antworten #

    @Chrischi1988:
    ich frag mal für dich nach. Kann es aber nicht versprechen. Glaube 150€ ist bei dem Angebot wirklich schon sehr fair ^^

    Profilbild Haftpflichthelden

    15.08.2017, 07:07 Antworten #

    @Chrischi1988:
    Mit dem Eigenanteil von 150 Euro haben auch wir uns intensiv beschäftigt und aus drei Gründen gegen ein Vollkasko Tarif ohne Eigenanteil entschieden.
    Auch wenn viele Schäden unter 150 Euro liegen, das ist für fast jeden verkraftbar. Uns ist wichtig, dass der Schutz dann zuverlässig leistet, wenn es anfängt weh zu tun. Existenzielle Risiken sollen zuverlässig und ohne versteckte Ausschlüsse abgesichert sein.
    Zusätzlich glaubst Du nicht, wie viele Leute Schäden melden, die vor Abschluss des Vertrags passiert sind. Oder von jemandem anderen verursacht wurden. Das geht zu Lasten der Community und Qualität wird dann teurer. Mit einem Eigenanteil zieht man diese Leute nicht so an wie ohne.
    Zuletzt wissen viele nicht, dass bei zu vielen Schäden innerhalb kürzerer Zeit Versicherer ihren Kunden den Vertrag kündigen. Dann wird es schwierig einen neuen Versicherer zu finden. Diesen Fall hatten wir vor unlängst. Familienvater hatte drei Schäden, alle unter 150 Euro, bei einem großen Versicherer gemeldet und hat nun keinen Haftpflichtschutz mehr. Die haben ihm gekündigt. Wenn er das gewusst hätte, hätte er lieber einen Eigenanteil getragen.
    Uns ist bewusst, dass das einige Interessenten abschreckt. Gleichzeitig gehört das beim Aufbau unserer Community mit zu unserer Positionierung. Sorry für die lange Ausführung. Das ist für uns ein wichtiger Punkt.

Profilbild Klaus

13.08.2017, 14:26 Antworten #

@Chrischi1988: so weit ich das sehen kann… ist die Selbstbeteiligung i. H. v. 150 Euro fix. Macht auch Sinn, wenn man das Konzept insgesamt betrachtet.

Profilbild Klaus

17.08.2017, 04:50 Antworten #

@Haftpflichthelden: Meine Einschätzung war folglich korrekt☺. Die ausführliche Erklärung ist sehr gut. Wer hätte das gedacht, dass ich einer Versicherungsgesellschaft mal Recht geben kann und deren Handlung auch positiv zustimme.

Chrischi1988 (Gast)

18.08.2017, 02:33 Antworten #

Danke, das ist doch auf jedenfall eine klare Aussage! Ich überleg es mir, da ich noch eine Haftpflicht brauche.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)