Der China-Shop Vergleich / Infos zum Zoll

Wir schreiben schon fast täglich darüber und ihr seht sie auch gerne. Die teilweise sehr günstigen Angebote aus den China-Shops. Darunter zähle ich natürlich GearBest, AliExpress und TomTop. Aber auch Banggood findet sich in dem einen oder anderen Schnäppchen wieder. Diese Shops bieten eigentlich alles, was das Herz begehrt. Und das sogar für einen sehr günstigen Preis, wo der Versand bereits inbegriffen ist. Technikgeräte sind ein absoluter Favorit, die wir aufgrund des hohen Preises bei uns gar nicht kaufen würden. Ein Staubsaugerroboter, eine Drohne, Fitnesstracker, ja sogar Zahnseiden und Mini-Spielzeuge. Das Angebot ist immens. Doch bei alldem Preis-Wahnsinn sollte man nicht vergessen, dass nicht alles Gold ist, was glänzt. Deshalb erhaltet ihr in diesem Ratgeber einige nützliche Informationen.


Zoll und Einfuhrumsatzsteuer

Uns erreichen immer viele Anfragen bezüglich der Zollkosten. Wie sicher ist das Ganze? Wieso wird manchmal Zoll erhoben und manchmal nicht? Um die Fragen ein für alle Mal zu klären, hier eine Übersicht:

Allgemeine Information

Bedenkt, dass der zu ermittelnde Warenwert für den Zoll alle Kosten beinhalten muss. Darunter zählen auch eventuelle Porto- und Beförderungskosten. Wird die Währung in US-Dollar (oder andere Währungen) angezeigt, so hilft euch diese offizielle Währungsdatenbank. Rabatte durch Gutscheincodes (die wir z.B. bei GearBest fast immer haben) erkennt auch der Zoll an.

Eine kleine Beispielrechnung:

  • Artikelpreis: 21,90€
  • Gutscheincode 10%: -2,19€
  • Versandkosten: 7,00€
    Gesamtwert: 26,71€ (für den Zoll relevanter Wert für die Gebührenberechnung)

Die Zollbestimmungen lassen sich in drei Kategorien unterteilen:

Warenwert unter 26,30€ (nur in Deutschland)
Es entstehen euch keine Kosten beim Import aus dem Ausland. Das gilt sowohl für die Zollgebühren als auch für die Einfuhrumsatzsteuer. Bei Privatsendungen wird man sogar bis zu einem Warenwert von 45€ von Zoll und Einfuhrsteuer befreit.

Warenwert zwischen 26,30€ und 150€
In diesem Fall werdet ihr zwar vom Zoll befreit, müsst aber die Einfuhrumsatzsteuer tragen. Diese beträgt aktuell 19%.

Warenwert über 150€
In diesem Fall werden euch zur Einfuhrumsatzsteuer noch eventuell Zollkosten angerechnet, die je nach Warenart unterschiedlich sind. Eine genaue Liste findet ihr hier. Hervorzuheben wäre jedoch, dass Smartphones auch mit einem Wert über 150€ vom Zoll befreit sind. Tablets ebenso. Schaut einfach in die Liste oder nutzt ggf. einen Rechner wie diesen.

Ausnahmen:

Händler wie Gearbest, Tomtop und Banggood versuchen für euch die Bestellungen über Länder wie Großbritannien oder die Niederlande einzuführen. Dort kann pauschal versteuert werden und es fällt somit keine Extra-Einfuhrumsatzsteuer für euch an. Wann genau das der Fall ist, werden wir euch im jeweiligen Beitrag dann auch mitteilen.

Der China-Shop Vergleich


Der Shop sollte dem einen oder anderen Bekannt vorkommen und wurde im Jahre 2010 gegründet. Man findet vorrangig Produkte chinesischer Anbieter. Wenn ihr die Webseite besucht, dürftet ihr vielleicht eine deutsche Version des Shops entdecken – dieser ist jedoch nur automatisch übersetzt (Bestellungen laufen trotzdem im Ausland). Der Shop bietet einen Marktplatz für selbstständige Verkäufer, es ist also ungefähr mit dem Marketplace von Amazon zu vergleichen.

Das Sortiment hält nahezu alles bereit. Das geht von Kleidung über Accessoires, sowie Schmuck, Sportartikel oder auch Fahrzeugzubehör. Wer etwas für sein Heim oder den Garten sucht, sollte auch fündig werden. Vor allem die attraktiven Preise laden zum Kauf der Produkte ein.

Die Übersicht der Artikel ist klar strukturiert und man findet sich eigentlich sofort zurecht. Ihr könnt durch verschiedene Kategorien stöbern oder durch die Blitz-Deals kämpfen.

Auf der Artikelseite werden euch alle nötigen Informationen angezeigt. Hier tauchen im Nachhinein also keine versteckten Kosten auf. Ist der Versand wie auf dem Bild zu sehen kostenfrei, wird es auch so angezeigt.


Wünscht ihr euch einen schnelleren Versand, so könnt ihr meistens aus den folgenden Versandarten auswählen, die jedoch mit einem Aufpreis verbunden sind.

Worauf ist zu achten?

Natürlich sind Produktbewertungen immer hilfreich und verstärken den Kaufgrund. Doch ihr solltet in jedem Fall kritisch sein und am besten auch die Bewertungen mit drei oder vier Sternen durchlesen. Keiner kann versichern, dass Bewertungen nicht eventuell gekauft sind.

Weiterhin kann man in dem Shop auch, wie üblich, die Verkäufer bzw. die Händler bewerten. Am besten werft ihr auch auf diese einen Blick und könnt so sicherer sein, was eure Bestellung angeht.

Kundenservice / Garantie

Da AliExpress selbst nur die Plattform darstellt, auf der die Händler agieren und verkaufen, sind auch nur diese für die Garantieleistungen verantwortlich. Die BuyerProtection ist ein eigenes Schutzprogramm, welches bei unterschiedlichen Fällen greift:

  • Die Ware ist nicht in der versprochenen Zeit zugestellt worden
  • Die Ware entspricht nicht der Beschreibung

AliExpress fungiert als Streitschlichter zwischen Käufer und Verkäufer. Sollte es zu keiner Lösung mit dem Händler kommen, so bekommt ihr nach Abwägung eures Einwands den vollen Kaufpreis oder einen Teil erstattet. Ab und zu sind auch weitere Garantien im Kaufrahmen enthalten:

  • Liefergarantie
  • Echtheits-Garantie
  • Rücksendung und Erstattung
  • Inlands-Rückversand

Diese sind jedoch freiwillig und werden ggf. auf der Produktseite angegeben.

Die Bezahlung

Die Händler bieten in der Regel eine Vielzahl an Bezahlmöglichkeiten an. So kann man zum Beispiel ganz typisch mit Kreditkarte zahlen – oder auch per PayPal. Aber auch Giropay und Sofort-Überweisung sollten hierzulande interessant sein.



Dieser Shop ist seit 2013 am Markt und konnte sich bereits in kurzer Zeit eine große Bekanntheit erarbeiten. Gerne denkt man bei GearBest auch an Amazon, da das Sortiment wirklich umfangreich ist.

Die wichtigsten Bereiche sind natürlich abgedeckt: Handys, Tablets, Computerzubehör, Laptops. Aber auch Produkte aus Werkzeug, Spielzeug, Heim und Garten, Uhren, Schmuck und sogar Kleidung sind zu finden.

Zu finden sind meist Markenprodukte, die in den asiatischen Bereichen an Bekanntheit gewonnen haben. Vor allem Xiaomi sollte euch was sagen. Hin und wieder sind aber auch Marken wie Asus zu sehen – hier sollte man also immer auf der Lauer sein.

Die Artikelseiten fallen ausführlich aus und lassen keine Fragen offen. Von Preisen bis hin zu Versandinformationen sowie Garantieansprüche sind einzusehen. Scrollt man ein wenig herunter, gelangt man auch schon zur Beschreibung, den meist gestellten Fragen und den Kundenbewertungen.

Wünscht ihr euch einen schnelleren Versand, so könnt ihr meistens aus den folgenden Versandarten auswählen, die jedoch mit einem Aufpreis verbunden sind.

Worauf ist zu achten?

Die Kundenbewertungen sind meist in verschiedenen Sprachen verfasst. Nur selten sieht man eine deutschsprachige Bewertung. Es empfiehlt sich weiterhin, einen intensiveren Blick drauf zu werden und ggf. auch einen Übersetzer einzusetzen. Weiterhin gibt es noch die Möglichkeit, eventuelle Videos zum Produkt auf Youtube zu finden.

Kundenservice / Garantie

GearBest bietet verschiedene Garantien aus. So übernimmt der Shop zum Beispiel die Haftung für beschädigte oder nicht funktionieren Geräte. Innerhalb von 45 Tagen habt ihr also die Möglichkeit, eure Ware zurückzusenden. Wichtig zu wissen ist aber, dass die Versandkosten vom Käufer getragen werden. Diese allerdings sehr hoch.

Im Falle eines Defektes ist GearBest  in der Regel sehr kundenfreundlich und kümmert sich um die Reparatur bzw. um den Austausch. Aber auch in diesem Fall werden die Versandkosten für die Rücksendung lt. Bedingungen vom Käufer getragen. Oft kommt es aber vor, dass GearBest hier entgegen kommt und zumindest einen (Groß-)Teil trägt.

Bezahlung

Bei der Bezahlung habt ihr eine große Auswahl. Die reicht wieder von Kreditkarten bis hin zu PayPal.

Letzteres scheint bei GearBest jedoch ein Favorit zu sein, sodass ihr eigentlich immer mit dieser Bezahlmethode rechnen könnt.



Der Onlineshop Banggood zählt mit zu den ältesten und wird bereits seit 2004 betrieben. Seit dieser Zeit wurden viele Änderungen und Neuerungen vorgenommen. Das bezieht sich sowohl auf Angebote als auch auf das Webdesign.

Das Sortiment lässt sich mit GearBest oder AliExpress vergleichen. Ihr findet vor allem eine große Menge an Zubehör für Heim und Garten. Aber auch Produkte aus dem Bereich Foto, Video, Spielzeug, Sport, Handys, Tablets, Computer sind vertreten.

Auch hier ist eine eine deutsche Version des Shops vorhanden, die jedoch nur mit einer Übersetzung daherkommt. Der Shop ist übersichtlich gestaltet und teilt seine Produkte in nachvollziehbare Kategorien ein. Auch Sonderheiten, starke Angebote oder Neuheiten finden einen gesonderten Platz und sind schnell zu finden.

Die Produktseite fällt gut strukturiert auf. Vom Preis geht es zur Farb-/Variantenauswahl und dann zum Versand. Fallen Kosten für den Versand an, so werden diese direkt angezeigt.

Wünscht ihr euch einen schnelleren Versand, so könnt ihr meistens aus den folgenden Versandarten auswählen, die jedoch mit einem Aufpreis verbunden sind.

Scrollt man ein wenig herunter, lassen sich schon die Produktdetails sowie Kundenbewertungen einsehen.

Worauf ist zu achten?

Auch hier fallen die Bewertungen meist in unterschiedlichen Sprachen aus. Nutzt deshalb wieder den Übersetzer oder noch besser: schaut euch ein Video zum Produkt an.

Weiterhin habt ihr die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Diese Sektion ist meist ganz unten auf der Produktseite zu finden. Es empfiehlt sich, die Fragen in englischer Sprache zu stellen – so ist die Wahrscheinlichkeit, eine Antwort zu erhalten, größer.

 Kundenservice / Garantie

Banggood bietet euch die Möglichkeit, eure Bestellung bei beschädigtem Ankommen innerhalb von drei Tagen zurückzuschicken. Euch wird der Kaufpreis natürlich voll erstattet. Leider müsst ihr die Rücksendekosten meistens selber tragen. Nur selten können diese Kosten zwischen dem Shop und euch geteilt werden.

Weiterhin sichert euch Banggood den besten Preis. Solltet ihr das gleiche Produkt wo anders günstiger finden, so wird der Online-Shop diesen Preis nach eigener Aussage schlagen. Bei unseren Deals und Beiträgen könnt ihr euch jedoch sicher sein, immer vom besten Preis zu profitieren 🙂 . Weitere Informationen erhaltet ihr auf dieser Webseite.

Bezahlung

Hier gibt es so gut wie keine Grenzen. Wieder dürft ihr Wählen aus Kreditkarte, Sofort-Überweisung oder auch PayPal.

Auch hier sollte PayPal bevorzugt werden, da ihr auch vom angebotenen Käuferschutz profitiert.



Auch TomTop sollte euch bekannt vorkommen. Immerhin gab es in der Vergangenheit Top-Deals wie die DJI Spark oder das Xiaomi Yeelight. Der China-Shop gehört auch zu den älteren seiner Art und steht bereits seit 2004 auf den Beinen. Im Jahre 2006 erhielt der Online-Shop das „Gold Supplier“ Zertifikat, welches von der Alibaba Group vergeben wird. Mit diesem zeichnet Alibaba vertrauenswürdige Händler aus.

Das Sortiment ist mit den vergangenen Shops aus diesem Beitrag zu vergleichen und deckt Bereiche von Sport, Kleidung, Spielzeug und insbesondere Gadgets sowie Elektronik ab.


TomTop bietet eine deutsche Version ihres Shops an, welcher jedoch nur mäßig gut übersetzt wurde. Neben den üblichen Kategorien werden euch auch Produktvorschläge auf Basis eurer Suchen angezeigt. Die meistgekauften Waren sind ebenfalls ersichtlich.


Die Artikelseite kommt übersichtlich daher und bietet je nach Angebot auch teilweise Versand aus europäischen Lagern. In den meisten Fällen wird jedoch vom China-Lager versendet. Der Versand ist meist kostenfrei, nimmt aber auch 2-4 Wochen in Anspruch. Wer einen schnelleren Versand wünscht, kann dies gegen einen Aufpreis erhalten.

Worauf ist zu achten?

Natürlich solltet ihr wieder ein Auge auf die Kundenbewertungen werfen und dabei kritisch vorgehen. Gibt es ausschließlich fünf-Sterne Bewertungen? Wenn ja, sind diese gerechtfertigt? TomTop bietet seinen Kunden auch die Möglichkeit, Erfahrungsvideos hochzuladen. Diese sind dann unter „Customer Videos“ einzusehen.

Es empfiehlt sich, gerne ein paar Minuten länger über die Rezensionen zu schauen und sich ein besseres Bild zu machen.

Kundenservice / Garantie

TomTop bietet euch folgende Leistungen:

  • Lebenslange Garantie: Handys und Tablets
  • 1 Jahr Garantie auf: LEDs & Flashlights, Computers & Networking, Cameras & Photo Accessories, Musical Instruments, Car Accessories, Video Accessories, Beauty and Health Gadgets, Game Accessories und andere Elektronikartikel
  • 3 Monate Garantie auf: Sports accessories
  • Ausgenommen von der Garantie: Jewelry, Wallpapers, Cross-Stitch Embroidery, Decorative Paintings, Bedding, Bath, Home Textile, Stationeries und RC Models

Innerhalb dieser Fristen habt ihr die Möglichkeit, die Geräte bei einem Defekt an TomTop zurückzusenden. Die Versandkosten müssen jedoch wie üblich vom Käufer getragen werden.

Bezahlung

Ihr habt eine wirklich große Auswahl, was das Bezahlen angeht. Aber auch hier gilt: PayPal ist wahrscheinlich die beste Wahl für euch. Wer möchte, kann aber auch mit Kreditkarte bezahlen.


Fazit

Wir haben euch mit AliExpress, Banggood, Gearbest und TomTop die wohl vier bekanntesten China-Shops für „Endkunden“, wie uns, vorgestellt.

Diese sind regelmäßig bei uns auf dem Blog vertreten und vielleicht haben wir diese dem einen oder anderen nun doch ein wenig verständlicher machen können.

Im Grunde genommen sind sie vom Aufbau her alle gleich und ähneln Seiten wie Amazon oder Ebay.

Hauptsächlich bilden die Sprache und geografische Distanz anfangs eine kleine Barriere. Daher hatten auch wir zu erst etwas „Unbehagen“ hier zu bestellen. Hier aber zusammenfassend nochmal 3 Punkte, wie man recht sorgenfrei von den China-Shops profitieren kann:

  • Wenn man nicht beabsichtigt Ware (bei Nichtgefallen) zurückzusenden, ist der Kauf hier auch eine unkomplizierte Sache Angelegenheit.
  • Achtet auf den Warenwert (Verzollung/Versand) – wozu wir in den Beiträgen einen Hinweis geben & wenn nicht, dann fragt gerne in den Comments nach!
  • Zahlt am besten mit Zahlungsarten, die einen Käuferschutz haben (z.B. PayPal). Dies gibt nicht nur eine zusätzliche Sicherheit, da der Geschäftspartner ja nicht in der unmittelbaren Nähe ansässig ist, sondern im Falle eines Defekts kann dadurch manchmal auch eine zufriedenstellendere Lösung gefunden werden.

Wir hoffen, dass wir ein wenig mehr Licht ins Dunkle bringen konnten. Abschließend bleibt auch zu sagen, dass bislang auf dem Blog noch kaum jemand große Probleme gehabt hat. 🙂

Kommentare

Profilbild Vidiok

23.04.2018, 15:18 Antworten #

Sehr ausführlich – super Arbeit! 🙂

Profilbild Koenich

25.04.2018, 00:22 Antworten #

vielen Dank auch von meiner Seite!

Ggf. noch zu erwähnen, dass die DP/ DHL seit 1.3.18 eine sogenannte "Auslagenpauschale" bei Verzollung erhebt [Deutsche Post DHL Group erhebt ab 1. März 2018 eine Servicepauschale für verauslagte Zollgebühren … ]

http://www.dpdhl.com/de/presse/pressemitteilungen/2018/deutsche_post_dhl_auslagepauschale.html
https://www.paketda.de/news-6-euro-verzollung.html

Gilt also NUR, WENN Zoll anfällt, ansonsten die von Euch genannten Bedingungen 🙂

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.