Kindle eBook gratis: Die Galerie der Träume

von: Tippi

Heute ein Roman, der auch zum Nachdenken anregen könnte. Die Wirtschaft entwickelt immer mehr Robotertechnik um uns die Arbeit zu erleichtern. Behauptet sie jedenfalls. Monsterh es geht darum Personal abzubauen, denn Roboter können rund um die Uhr arbeiten. Viele Arbeitsplätze werden abgebaut. Es werden zwar neue geschaffen, aber der einfache Arbeiter bleibt auf der Strecke. Leider sind die modernen Anlagen auch nicht das, was sie sein sollten. Schnell produziert und nicht ausgereift entwickelt, sind sie sehr störanfällig. Dieses durfte ich in letzter Zeit leider öfters erleben.

Der Mensch wird bei dieser Entwicklung auf der Strecke bleiben und in manchem Menschen Sehnsüchte hervorrufen. So wie es Shana in diesem Roman ergeht:

Die Galerie der Träume

  • Autor(in): Micha Rau
  • Seiten: 227
  • Bewertung / Anzahl: 5,0 / 1

Nicht allzu weit in der Zukunft lebt Shana in einer von Technik bestimmten Welt, die den Menschen beinahe alles abnehmen. Man bewegt sich kaum noch, und die „Außenwelt“ ist eine verbotene Zone. Monsterh Shana reizt es, diese Welt zu erkunden und trifft auf einer Lichtung auf Rufus, den Maler der Traumbilder. Sie entstehen wie von selbst aus den Tagträumen desjenigen, der sie malt. Sie sind atemberaubend, fantastisch und … nicht ungefährlich. Denn wenn man sie nachts berührt, wird man hineingezogen in Welten, die man selber erschaffen hat.

Shana und ihr Freund Belly geraten in eines der Bilder und ein furioses Abenteuer beginnt, das die Leser von Beginn an bis zur letzten Seite in Atem hält. Die Haarfresser sind da nur das geringste Problem …

Ich wünsche Euch angenehme Lesestunden, Euer Tippi

Kommentare

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.