Günstige Gesellschaftsspiele: z.B. Die Siedler von Catan: Jubiläumsausgabe aus Holz für 29,75€

Update Jetzt bekommt ihr mit dem Gutscheincode 15FREUDE bei Thalia Die Siedler von Catan: Jubiläumsausgabe aus Holz für 29,75€ (Preisvergleich: 42€) Ersparnis 12€

Winning Moves 10746 - Winning Moves 10616 - Lookout Games 28 -

Bei Thalia gibt es dank des 15% Gutscheins 15FREUDE :

Bei Getgoods gibt es jetzt noch Winning Moves 42662 – Monopoly – World of Warcraft für 27,10€ (Preisvergleich: 35€) Ersparnis 8€

Bei Amazon bekommt ihr gerade Pegasus Spiele 51960G – Theseus, Brettspiel für 17,49€ (Vergleichspreis: 27,29€) Ersparnis ~10€

Nicht Prime Kunden zahlen leider noch 3€ Versand.

Alle Artikel bei Thalia sind versandkostenfrei.

Kommentare

NatalVermilion (Gast)

09.03.2015, 11:38 Antworten #

Warum sind die Spiele nach all der Zeit eigentlich immer noch so teuer?
Das sind doch alles nur Remakes.
Man zahlt für ein HD Remake von z.B. Metal Gear ja auch nicht mehr den damaligen Releasepreis….

    Elmond (Gast)

    09.03.2015, 14:43 Antworten #

    Du weisst schon, dass das greifbare Brettspiele und keine „virtuellen“ Spiele sind?

      NatalVermilion (Gast)

      10.03.2015, 09:46 #

      Ja und?
      Warum sollte das Marktverhalten abhängig davon sein ob die Güter greifbar sind oder nicht?

      Besserwisser ho.mmmo [iOS] (Gast)

      16.03.2015, 11:57 #

      Greifbare güter sind limitiert, nicht greifbare güter sind theoretisch unendlich, dagobert duck oder pluto z.b oder auch das 5 stöckige kuchenhaus in frankfurt

      NatalVermilion (Gast)

      16.03.2015, 12:51 #

      Man kann ja auch damit argumentieren, dass eine Game DVD ein greifbares Gut ist (solange es nicht bloß nen Steam Key enthält) und damit ebenso limitiert.

      Besserwisser ho.mmmo [iOS] (Gast)

      16.03.2015, 13:18 #

      Ja aber jede game dvd ist auch online als download erhältlich ohne das man die dvd dafür braucht. Steam, psn, live und nintendos online platform auch

      NatalVermilion (Gast)

      16.03.2015, 14:39 #

      Monopoly gibts auch als Download…

      Profilbild

      16.03.2015, 14:40 #

      mein Tisch ist aber nicht downloadkompatibel 😀

      NatalVermilion (Gast)

      16.03.2015, 19:16 #

      Ich seh schon, ich seid mit der Preispolitik zufrieden… Wenn die Kunden bereit sind den Preis zu zahlen ists auch klar warum die soviel für ein Remake von einem bedrucktem Stück Pappe mit einigen Figuren und Karten verlangen können.

      Gut für die Hersteller, dass neue Märkte mit neuen Marktdynamiken nicht auf alte Marktsegmente übergreifen weil die So-wars-schon-immer-Mentalität beim Großteil der Menschheit noch tief verwurzelt ist.

      Elmond (Gast)

      16.03.2015, 20:39 #

      Bei Software hast du am Anfang hohe Entwicklungskosten (Kosten, die nur 1x anfallen). Die Materialkosten (= Kosten, die bei jedem Verkauf anfallen) sind aber gering. Bei Downloads fällt fast nichts mehr an. Auch verdient dann der Handel vor Ort nichts mit. Da ist es dann nach ein paar Monaten ziemlich egal, wenn du das Spiel für 4,99 € statt ursprünglich 55 € anbietest. Denn du hast ja kaum neue Kosten.

      Bei Brettspielen sind die Entwicklungskosten (Kosten, die nur 1x anfallen) eher niedrig, dafür aber Materialkosten (= Kosten, die bei jedem Verkauf anfallen) erheblich höher als bei Software. Keiner macht dir das Brett, die Spielfiguren, die Karten usw. umsonst. D. h. du kannst z. B. nicht einfach mal Monopoly für 4,99 € im Sale rausdonnern, weil du dann bei jedem Spiel Verlust machen würdest. Anders ist es wenn du Ladenhüter hast, die du loswerden willst, dann gehts eher um Verlustbegrenzung (= Der Verkäufer macht in jedem Fall Verlust, will diesen aber minimieren, indem er sein Lager räumt und es lieber billiger als garnicht oder zu langsam verkäuft).

      Du kannst daher die Preisentwicklung bei Software NICHT mit denen bei Brettspielen vergleichen.

      NatalVermilion (Gast)

      17.03.2015, 15:36 #

      Also die Entwicklungskosten von einem Monopoly remake sind ja quasi vernachlässigbar. Das kostet warscheinlich so um die 10000, inklusive Produktionsentwicklung! Dann kommt einmalig Tooling (Spritzgusswerkzeug, Druckwalzen) dazu, keine 100000. Und die laufenden Produktionskosten inklusive Energie und Material und Verschleiß. Die verkaufen durchschnittlich 3 Millionen Monopolys pro Jahr.
      Realistische Schätzung. Ein Monopoly kostet insgesamt keine 7 Euro. Oder sagen wir sogar 10 Euro inklusive Logistik. Preisvergleich 40 Euro… Das ist ein Reingewinn von 300%. 20 Euro wären ein halbwegs realistischer Preis für ein Brettspiel remake!

Profilbild elli

16.03.2015, 15:48 Antworten #

…weil Brettspiele auch so schnell veraltet oder technisch nicht mehr kompatibel sind, wie irgendwelche Software…
und bevor der verrichten mit Filmen kommt – ein vollständiges, funktionstüchtiges Spiel ist auch etwas anderes als ein Film, bei dem der Kauf nur eine Alternative ist, sobald er alle 3 Monate auch im free tv läuft.

und jetzt mal wirklich zum Angebot: wer bei Siedler mal die (alte) Holz-Variante gespielt hat, wird eine Neuauflage in Holz echt gern nehmen, da das Spiel-Material viel haltbarer ist als die klappbaren Plastik-Fähnchen usw. man sollte nur beachten das bei der ursprünglichen Umstellung Spiele und Erweiterungen verschiedener Materialien nicht kompatibel waren, da es einen Größen-Unterschied gab!

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)