selbstauskunft.net – Wissen was Andere über einen wissen

Thx Schnappi + Gast @ Shoutbox 🙂

Wer wissen will, was die Schufa oder andere Anbieter über Euch wissen, der kann sich über selbstauskunft.net kostenlose Selbstauskünfte schicken lassen.

Dass der Dienst seriös (und spendenfinanziert) ist zeigt der Minitestbericht von Chip.de.

Rechnet damit dass nach etwa 2-3 Wochen die ersten Briefe eintrudeln.

Manche Anbieter wollen aber eine Verifikation per Ausweiskopie, welche dann wohl nochmal hingeschickt / gefaxt werden muss.

Kommentare

l4v4 (Gast)

05.02.2012, 16:46 Antworten #

mhh gerade bei adresshändlern will ich egtl nicht noch mal alle meine daten hinschicken und im schlimmsten fall noch ne ausweis kopie. …:/

Profilbild Florian

05.02.2012, 16:59 Antworten #

dann musst du die Häkchen weg machen.

mach einfach schufa + infoscore + gez usw..

NatalVermillion (Gast)

05.02.2012, 18:19 Antworten #

Ja, man sollte nur die ankreuzen, von denen man weiß, dass Sie Daten von einem haben, sonst schickt man denen gleich den ersten Datensatz.

Elmond (Gast)

05.02.2012, 18:44 Antworten #

hab mir letztens ne Schufa-Selbstauskunft geholt. Da stand einiges altes Zeug drin was schon längst erledigt ist. Beim Eintragen sind manche Unternehmen sehr schnell aber nicht beim wieder austragen bzw. pflegen.

Eigentlich sollten derlei Unternehmen verpflichtet werden, zumindest 1mal im Jahr die Menschen darüber zu informieren was bei denen drin steht.

l4v4 (Gast)

05.02.2012, 22:35 Antworten #

Naja Schufa hab ich eh Acc – deswegen hab ich hier nur mal sehr geringen Umfang gemacht.

Xy (Gast)

16.02.2012, 10:55 Antworten #

Nicht sicher. Die Webseite verwendet Unterschriften mit Maus und Browser.
Verstoß nach §2 Pass und Signaturgesetze. Dies stellt keine qualifizierte elektronische Signatur mit Signaturkarte dar. Hier wäre mal eine Abmahnung von einem Anwalt fällig.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.