amazon cloudplayer – alle gekauften und bis zu 250 importierte Songs überall hören

Ich habe doch gesagt: Amazon geht den richtigen Weg mit dem Kindle Fire. Die Usability und nicht die GHz sind in Zukunft das Ausschlaggebende.

Der erste Step dazu ist der neue amazon cloudplayer, dank dem man seine gekaufte Amazon-Musik überall hin mitnehmen kann.

Den Cloudplayer bekommt Ihr für den PC/Mac, Android und für alle iOS Geräte.

Fazit: Nichts ist schlimmer als der Satz „Moment ich muss mir erst die MP3s überspielen“. Denn sowas sage ich bestimmt 1-2 x die Woche 🙂 Nun kann ich dank dem Cloudplayer alle gekauften und bis zu 250 importierte Songs überall hören.

Kommentare

MiObb [iOS] (Gast)

18.09.2012, 14:23 Antworten #

Wenn ich das bei Amazon richtig lese, sind ALLE bei Amazon gekauften Songs dabei UND die ersten 250 importierten…

Profilbild Florian

18.09.2012, 14:24 Antworten #

ok nice 🙂 All Ihre Amazon MP3-Einkäufe sowie 250 importierte Songs werden kostenlos gespeichert.

Sandro (Gast)

18.09.2012, 14:36 Antworten #

Hmmmmm…erstmal sind gar keine Songs Sichtbar, also keinerlei Einkäufe… amazon.de vs. amazon.com account ?! Hab dann Probehalber mal einen Song gekauft (amazon.de), siehe da der taucht dann auch auf. Mal abwarten was sich sonst noch tut, ansonsten muss ich wohl den Support quälen 😉

clazz (Gast)

18.09.2012, 14:44 Antworten #

Hm, Google Play Music ist trotzdem irgendwie besser…

Dr. Spar (Gast)

18.09.2012, 15:29 Antworten #

Cloud Musik ist sowas von überflüssig und verusacht unnötigen Datenverkehr, das was uns die Industrie aufs Auge drücken will. Bringt mehr Kohle für die Hoster und die Provider. Zugewinn für den Kunden= Null

bocksbox (Gast)

18.09.2012, 16:15 Antworten #

Cool! Dauert ein bissel bis alle irgendwann mal gekauften Titel auf meinem Tablet erschienen sind. Entweder gehts nach ein paar Minuten von selbst oder mal Cloud -> Playlists -> Kürzlich zur Cloud hinzugefügt anstoßen.

Harry (Gast)

18.09.2012, 16:16 Antworten #

Also ich verstehe den Sinn von dem ganzen Cloud-Kram auch nicht wirklich. Meiner Meinung nach völlig überflüssig.

ArKay (Gast)

18.09.2012, 16:20 Antworten #

Wenn man mehrere Endgeräte hat, bietet die Cloud schon Vorteile. Würde trotzdem nicht meine Sammlung dorthin auslagern 🙂

toby (Gast)

18.09.2012, 17:22 Antworten #

ich bleib bei den beliebten und mittlerweile auch schon alten cd’s 🙂

Josef (Gast)

18.09.2012, 18:32 Antworten #

Das Thema Cloud ist m.E. überbewertet und überflüssig. Ich werde einen Teufel tun, meine Daten (sei es MP3 oder Files jeder Art) in einer virtuellen Wolke hochzuladen, was nichts anderes bedeutet als auf einem Server an einem beliebigen Ort. Bevor ich das tuen würde, müsste ich Vertrauen in den Anbieter haben und absolute Sicherheit, dass meine Daten geheim/anonym bleiben und diese Garantie wird einem niemand geben. Daten, die ich dort hochladen würde, wären daher auch unwichtig, somit ist der Zweck einer Cloud für den Endnutzer einmal dahin gestellt. Warum sollte man das Bedürfnis haben, seine gekaufte Musik weltweit überall abrufen zu können? Ein recht überflüssiges Feature und wahrscheinlich das einzige, womit eine Cloud dem Endnutzer angepriesen werden könnte. Dennoch bleibt die Frage: „wozu das ganze?“

    Profilbild Florian

    18.09.2012, 19:46 Antworten #

    hab meine MP3s heute bei Amazon hochgeladen. Das geniale ist, stream per 3g ist möglich, alternativ auch der Download.

    Außerdem werden die Playlisten automatisch gesynct. Mir gefällts.

Josef (Gast)

18.09.2012, 21:45 Antworten #

Sag ich doch. Es findet sich garantiert jemand, der da mitmacht, das ist ja das tolle an solchen Angeboten. 😉 Stream per 3G – finde ich Nonsens – die meisten haben aber ein fixes Kontingent, ob man das für Musikstreamen nutzen muss. Ich sehe nicht ganz den Sinn, ehrlich, Du kannst deine Musik auch auf eine Mini-SD-Karte schieben oder welches Format dein Handy/Tablet mag (64GB – sollten wohl reichen).

    Profilbild Florian

    18.09.2012, 22:08 Antworten #

    ich hol mir immer die top100 Charts.. jedes mal das Handy zu suchen und die Karte rein = zuviel Arbeit *g*

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.