278,91€ 315,00€

Parrot Disco FPV Drohne im Set mit Skycontroller und Brille für 278,91€ inkl. Versand

Bei Ebay gibt es über price-guard die Parrot Disco FPV Drohne im Set mit Skycontroller und FPV-Brille für 399€ 303€ 278,91 inkl. Versand (Vergleichspreis: ~315€) Ersparnis ~36€

Viele von euch interessieren sich sehr für diese Drohne, weshalb ein günstiger Preis doch ganz gelegen kommt. Vielleicht mag ja der eine oder andere seine Erfahrungen mit uns teilen? 🙂

PREISWERT | Mit diesem Gutscheincode im Warenkorb profitiert ihr vom Deal-Preis.

Features:

  • 1080p Full-HD-Video mit 3-Achsen-Stabilisierung
  • 45 Minuten Akkulaufzeit
  • 80 Km/h Max. Geschwindigkeit
  • Inklusive 32 GB interner Speicher
  • Spannweite von 115 cm und Gewicht von 750 g
  • 1080p Full-HD-Video mit 3-Achsen-Stabilisierung
  • 45 Minuten Akkulaufzeit

Die Amazon Kunden sind zufrieden und vergeben gute 4 von 5 Sterne.

Auf dem Blog haben wir meist Quadcopter, weniger Drohnen im Nurflügler-Format. Diese sind für Foto-Aufnahmen wohl nur sehr beschränkt geeignet, man hat hier aber einen anderen Spaßfaktor, wenn auch die Steuerung wohl etwas schwieriger sein wird.

Kommentare

Profilbild xc70

07.01.2018, 15:34 Antworten #

Ich habe mich in letzter Zeit nicht viel mit Drohnen beschäftigt, braucht man hier einen Drohnen Führerschein, bzw. eine spezielle Versicherung?!

    Profilbild Lukas

    07.01.2018, 15:59 Antworten #

    @xc70:
    Ab einem Gewicht >2kg ist ein „Drohnenführerschein“ seit letztem Jahr verpflichtend.
    Die Parrot Disco Drohne wiegt aber nur ca. 750g. Ob eine Versicherung sinnvoll ist, muss jeder selbst entscheiden.
    Zudem müssen Drohnen >250g nun auch mit einem „Kennzeichen“ ausgerüstet werden, ob aber der Disco im engeren Sinne auch als Drohne einzustufen ist, oder als Modellflugzeug, kann ich nicht beantworten.
    https://haftpflichthelden.de/drohnen-kennzeichnung-2017/

Profilbild bend

07.01.2018, 16:10 Antworten #

Versicherung ist lt. der Drohnenverordnung Pflicht!

https://www.bussgeldkatalog.org/drohnen-versicherung/

    Profilbild Lukas

    07.01.2018, 16:27 Antworten #

    @bend:
    Fakt ist, dass man für den Schaden, der anderen entstehen kann aufkommen muss. Dieses Risiko deckt eine Drohnen-Haftpflichtversicherung ab. Das ist auch meist sehr sinnvoll.
    Lässt man seine 125g Drohne aber auf einem ausreichend großen Privatgrundstück in Meppen fliegen, kann man den Sinn anzweifeln. Nicht mehr und nicht weniger. Denken sollte jeder selbst und nun ist hier mal Schluss.

      Profilbild SunSurfer

      07.01.2018, 16:39 # hilfreich

      @Lukas:
      zumal in neueren guten Privathaftpflichtversicherungen dieses Risiko schon mit eingeschlossen ist.

    Profilbild SunSurfer

    07.01.2018, 16:28 Antworten #

    @bend:
    ich lese da nichts von Pflicht 😛

Profilbild bend

07.01.2018, 17:03 Antworten #

@ Sun, ja aber die PHV meist die Gefährdungshaftung ausschließt. was ist das? Hier gehts weiter: https://drohnenversicherung.blog/2017/10/24/eine-wichtige-frage-was-bedeutet-gefaehrdungshaftung/

Profilbild pino

19.06.2018, 19:42 Antworten #

Eine Drohne für einmal Spaß ;). Danach ist das gute Ding entweder un sehr wahrscheinlich geschrottet oder einfach weg. Das Teil fliegt 80km/h und benötigt zum landen elendig Platz.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.