*TIPP* Kostenloses Girokonto mit VISA-Kreditkarte bei der DKB-Cash

 

Heute möchten wir euch eine Bank vorstellen, die einige von euch sicherlich bereits kennen. Fairerweise muss man sagen, dass es dieses Mal keinen Bonus für die Eröffnung gibt, dennoch gibt es viele gute Gründe, sich das DKB-Cash Girokonto genauer anzuschauen. Immerhin ist das Konto dauerhaft kostenlos und die VISA-Kreditkarte ist ebenfalls ohne jegliche Gebühren.

Das Girokonto der DKB

Das Eröffnen des Girokontos ist keine große Sache und ist laut Aussage der Bank bereits in fünf Minuten erledigt. Daraufhin müsst ihr euch nur noch für das Konto legitimieren, was ihr per Video-Ident erledigen könnt. Benötigt wird lediglich ein Tablet, Smartphone oder Webcam mit Internetzugang und euren Ausweis. Danach profitiert ihr von den folgenden Konditionen:

  • Kostenfreie Kontoführung
  • Kostenlose VISA-Kreditkarte & Girocard
  • Gebührenfrei Bargeld abheben (mit der Kreditkarte im ganzen Euro-Raum, als Aktivkunde weltweit)
  • Legitimation per Video-Ident möglich (7 – 22 Uhr)
  • ChipTAN & pushTAN

Welche Vorteile bekomme ich als Aktivkunde bei der DKB-Cash?

Einige Vorteile bekommt man bei der DKB nur, wenn man Aktivkunde ist. Damit euch der Start einfacher fällt, seid ihr direkt nach der Eröffnung bereits Aktivkunde – und das für ein ganzes Jahr! Danach muss euer Konto lediglich einen monatlichen Geldeingang von mindestens 700€ aufweisen (muss kein Gehalt sein). Aber keine Sorge, denn auch ohne einen Geldeingang bleibt das Girokonto weiterhin kostenlos.

Aber auch als normaler Kunde (kein monatlicher Eingang von 700€ nach einem Jahr) bekommt ihr dennoch an jedem Geldautomaten im Euro-Raum mit VISA-Zeichen kostenlos Bargeld.  Als Aktivkunde könnt ihr weltweit kostenlos Geld abheben und sogar bezahlen! Die Gebühren für das Bezahlen bekommt ihr von der Bank erstattet.

Vorteile als Aktivkunde auf einem Blick:

  • Weltweit kostenlos bezahlen (Normalkunde: europaweit)
  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben (Normalkunde: europaweit)
  • 0,2% p.a. Gutshabenzins bis 100.000 Euro auf der DKB-VISA-Card ((Normalkunde: 0%)
  • 6,9% p.a. Dispozins (Normalkunde: 7,5%)
  • Online-Cashback in ausgewählten Shops (z.B. LIDL, Babymarkt, …) bis zu 20%
  • City-Cashback mit der Visa-Karte in Restaurants, Bars und Cafés bis zu 10%
  • DKB live bringt euch kostenlos zu verschiedenen Veranstaltungen wie Handball, Fußball oder Eishockey
  • Online-Tresor zum Aufbewahren wichtiger Dokumente

Was muss ich tun, um Aktivkunde zu bleiben?

Wie bereits erwähnt müsst ihr vor allem im ersten Jahr nichts tun. Ihr bekommt den Status „Aktivkunde“ ein Jahr lang geschenkt und profitiert von den oben genannten Vorteilen. Danach müsst ihr einen Geldeingang von monatlich mindestens 700€ aufweisen. Es muss nicht zwingend ein Gehaltseingang sein. Seid ihr z.B. Student, dann können sich die 700€ auch aus BAföG, Einkünften aus Nebenjobs oder einer Überweisung der Eltern zusammensetzen.

Wollt ihr dies nicht oder es werden nicht ganz monatlich 700€, dann ändert sich nicht viel. Weiterhin könnt ihr im Euro-Raum kostenlos mit der Kreditkarte bezahlen und Geld abheben. Wird jedoch mit der Karte außerhalb von Europa bezahlt, so wird euer Konto mit einer Gebühr von 1,75% des Umsatzes belastet.


Fazit

Die Bank eignet sich unserer Meinung nach sehr gut als Hauptkonto oder auch als Zweitkonto. Über Gebühren müsst ihr euch keine Sorgen machen: es bleibt dauerhaft kostenlos. Ihr wollt von kostenlosen Geldabhebungen profitieren? Das kriegt ihr mit der Kreditkarte ebenfalls. Im ersten Jahr seid ihr ohne einen Geldeingang ein Aktivkunde und könnt somit weltweit Geld abheben und bezahlen. Aber auch wenn ihr „nur“ Normalkunde bleibt, lohnt sich das Konto in unseren Augen sehr. Ein weiterer Punkt: ihr bekommt keine Werbung zugesendet. Weder per Mail noch per Post.

Wenn ihr weitere Fragen oder Unklarheiten zum Konto habt, dann schreibt es einfach in die Kommentare! Wir helfen euch gerne weiter. 🙂

Kommentare

mic (Gast)

15.01.2018, 22:14 Antworten #

Das Konto is total sinnlos geworden – hab’s aufgelöst.

    Profilbild Raphael

    03.02.2018, 18:13 Antworten #

    @mic: Warum ist das Konto sinnlos geworden? Weil du als nicht Aktiv-Kunde trotzdem alle Leistungen, wie der kostenfreie, weltweite Bargeld-Service in Anspruch nehmen willst? Sorry, aber die Bank hat lange genug Mutter Teresa für alle gespielt.

    Wer besondere Leistungen in Anspruch nehmen möchte, soll auch was dafür tun. In diesem Fall mindestens 700 Euro im Monat als Eingang haben. Ganz abgezockte Menschen haben das mittlerweile als Dauerauftrag mit Retoure eingerichtet (Dauerauftrag vom Hauptkonto zur DKB und ein paar Tage per Dauerauftrag wieder zurück…).

    Ich persönlich bin mehr als zufrieden mit dieser Bank und auch angetan von der 700 Euro-Regelung. Lieber so, als Kontoführungsgebühren zu verlangen und selbst dazu wäre ich im paar Euro-Bereich monatlich bereit für die Leistungen, die mir sonst keine andere Bank bietet (nicht so wie die Sparkasse, die einfach mal vergleichsweise nichts bietet).

Profilbild nesdes

15.01.2018, 22:15 Antworten #

woher hast du die info? war mal kunde vor 3jahren und habe blöder weise gekündigt…

    Profilbild Chriz

    16.01.2018, 00:24 Antworten #

    @nesdes:
    Wenn du dort wieder ein Konto möchtest, einfach beantragen und sehen was passiert. Kann aus eigener Erfahrung sagen, dass es sehr wohl geht, auch wenn man mal gekündigt hatte.

    Profilbild Raphael

    03.02.2018, 18:22 Antworten #

    @nesdes: Siehe hier. 🙂 Aber: Versuch macht kluch.

user (Gast)

15.01.2018, 23:11 Antworten #

Könnte man auch theoretisch jeden Monat 700 € auf das Konto überweisen und ein paar Tage später die 700 € per Dauerauftrag auf ein anderes Konto überweisen um Aktivkunde zu bleiben? Hat da jemand Erfahrungen? Danke und Gruß

Sascha247 (Gast)

16.01.2018, 00:15 Antworten #

@pawned

„wenn ihr einmal gekündigt habt nimmt euch die bank kein zweites mal.“

Woher weißt du das? Quelle?

    Profilbild Chriz

    16.01.2018, 00:22 Antworten #

    @Sascha247:
    Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass das Quatsch ist. Einfach Antrag stellen und abwarten.

    Profilbild Raphael

    03.02.2018, 18:18 Antworten #

    @Sascha247: Die DKB ist ziemlich so getrimmt und kenne viele Fälle, wo es so war. Ob es heutzutage auch noch so ist, kann ich leider nicht bestätigen. Letztendlich kann ich diesen Schritt aber nachvollziehen, denn: PostIdent, EC-Karte, (neue) Kontonummer, PIN für die EC-Karte und all dasselbe nochmal für die Kreditkarte kostet alles viel, wirklich viel Geld. Wer garantiert der Bank, dass man das Konto nach dem zweiten Mal aktiv nutzt, sodass es sich für die Bank auch wieder rentieren könnte? Niemand.

    Aber trotzdem würde ich es persönlich einfach mal versuchen. Mehr als „Nein“ zu sagen passiert ja nicht. 😉 😛

Profilbild Klaus

16.01.2018, 05:49 Antworten #

Mit Prämie wäre das Girokonto natürlich viel besser😉

    Profilbild Raphael

    03.02.2018, 18:20 Antworten #

    @Klaus: Die DKB punktet mit anderen Qualitäten, die vor allem dazu ausgerichtet sind, auch dort zu bleiben und nicht nach Erhalt der Prämie von dannen ziehen. 😀

      Profilbild Klaus

      03.02.2018, 18:30 #

      @Raphael:
      Ich verlasse nicht jede Bank sofort nach Erhalt der Prämie… aber manche Banken verdienen es nicht anders…

      DKB war zu jener Zeit als ich dort mal Kunde war (auch über längere Zeit) altbacken im Onlinebanking – ansonsten gut. Mittlerweile haben die das Onlinebanking ja überarbeitet – positive Weiterentwicklung. Mit Prämie hätte ich das Konto schon längst wieder als Drittkonto…

      Ohne Prämie holen die mich aber vermutlich nie zurück…

      Profilbild Raphael

      03.02.2018, 19:33 #

      @Klaus: War auch gar nicht auf dich bezogen! 😀

      > Mit Prämie hätte ich das Konto schon längst wieder als Drittkonto…

      Genau darum gehts denen wohl auch. Wollen halt Aktiv-Kunden haben, keine „Karteileichen“. 😛

      Profilbild Klaus

      03.02.2018, 19:43 #

      @Raphael:
      Drittkonto: Da hätten die noch einige Buchungen pro Monat…. Stichwort: Simkarten 😛

      Eine Leiche bin ich auch irgendwann mal 😛 Mal sehen, wie lange ich das noch hinaus zögern kann 😉

Profilbild pawned

16.01.2018, 13:41 Antworten #

Mir war so als wäre das mal so gewesen. Wenns nicht mehr ist, umso besser 🙂

Profilbild Martin

03.02.2018, 18:31 Antworten #

Oder einfach bei solchen Aktionen als Kunde mal mitmachen 🙂

https://www.dkb.de/DkbLive/content/Campaigns/Campaign.xhtml

mic (Gast)

03.02.2018, 22:25 Antworten #

@Raphael: was bekommst du dafür dass du das Konto hier so anpreist?

    Profilbild Lukas

    03.02.2018, 23:13 Antworten #

    @mic:
    Hat er nichts von 😉 Ist einfach ein überzeugter/zufriedener Kunde und mit vielen Punkten hat er ja auch recht. Bräuchte ich ein neues Giro, dann würde ich höchstwahrscheinlich auch bei der DKB mal gucken. Banking ist eben auch Vertrauen und Raphael wurde bei dieser Bank scheinbar noch nicht enttäuscht 🙂

    Profilbild Raphael

    04.02.2018, 00:12 Antworten #

    @mic: Wie Lukas schon schrieb. Ich hab in meinem Leben schon so einige Banken durchgekaut. War bei jeder Bank immer schön nur bei dieser Bank und als Hauptkonto geführt. Angefangen von der Sparkasse, über norisbank, .comdirekt, Commerzbank und was weiß ich nicht was. Aber keine Bank konnte mich bisher so überzeugen, wie die DKB es tut. Hätte ich vor DKB die Ing-DiBa kennengelernt, wäre ich wohl über die Bank wahrscheinlich ein sehr überzeugter Kunde, weil sie auch ziemlich mit der DKB vergleichbar ist. 🙂

Profilbild Klaus

04.02.2018, 04:23 Antworten #

@Raphael: DiBa (y)

Ichi (Gast)

07.02.2018, 15:05 Antworten #

Wichtig ist, dass der monatliche Geldeingang auf das Girokonto und nicht auf die Kreditkarte erfolgt. Das habe ich bisher nirgends lesen können und war ganz schön verdutzt, kein Aktivkunde mehr zu sein.

    Smurfers (Gast)

    07.02.2018, 15:15 Antworten #

    Wer lesen kann, ist aber auch klar im Vorteil. ;o)

    https://www.dkb.de/privatkunden/dkb_cash/kontopaket/

      Ichi (Gast)

      08.02.2018, 13:26 #

      @Smurfers:
      Ich scheinbar nicht. Wo genau steht denn da, dass die Einzahlung aus das Girokonto und nicht auf das Kreditkartenkonto zu erfolgen hat?

      Smurfers (Gast)

      08.02.2018, 19:57 #

      „nach 12 Monaten für Kunden ohne monatlichen Geldeingang von mindestens 700 Euro“

      Wo verzeichnet man üblicherweise Geldeingänge? Sicher nicht auf dem Kreditkartenkonto. 😉

      Profilbild Raphael

      09.02.2018, 09:17 #

      @Ichi: Außerdem kann man aus offizieller Sicht kein Geld auf das VISA-Konto überweisen vom Fremdkonto aus. Es ist zwar durch „einen Trick“ möglich, wird aber (nicht mehr) öffentlich seitens DKB kommuniziert. Daher kommt natürlich nur das Girokonto in Frage oder gibt es schon beispielsweise Arbeitgeber, die auf Kreditkarten, statt Girokonten überweisen? 😉

      Profilbild wurzel19xx

      15.02.2018, 21:59 #

      @Smurfers:
      doof fand ich die frage auch nicht, denn ich lasse meine BU-Rente auch auf ein Tagesgeldkonto überweisen und nicht auf ein Girokonto. Klar ist kein Visa aber alles kann man auch nicht wissen

Ichi (Gast)

09.02.2018, 13:07 Antworten #

Tja, scheinbar ist das für jeden außer mir klar.
Ich verzeichne seit nunmehr 9,5 Jahren monatlich Geldeingänge auf meinem DKB Konto ohne das Girokonto anzurühren. Auch hätte ich nicht gedacht, dass es sich bei meiner Vorgehensweise um einen „Trick“ handelt, da dies seit damals der offizielle Weg war. Nun bin ich auf jeden Fall kein Aktivkunde mehr. Habe auch schon alles eingerichtet, damit sich das wieder ändert.

Für wen es interessant ist: Die 700 € müssen auf’s Girokonto.

    Profilbild Raphael

    09.02.2018, 13:30 Antworten #

    @Ichi: Komisch. Also hast du damals immer von Fremd-Konto direkt auf deine VISA-Card überwiesen lassen? Ohne den (offiziellen) Zwischenschritt über das DKB-Girokonto?

      Ichi (Gast)

      09.02.2018, 13:45 #

      @Raphael:
      Nicht nur damals. Bis Dezember 2017 und mache das auch immernoch so (Stichwort Überweisungsvorlage). Mit dem Unterschied, dass ich nun einen Dauerauftrag von 700,- € auf das Girokonto zusätzlich eingerichtet habe.

      Profilbild Raphael

      09.02.2018, 14:04 #

      @Ichi: Hmm… Dann ruf mal beim Kundenservice an. Aus Kulanz können die nämlich den Aktiv-Status vergeben. Sollte das nicht klappen: Die Facebook-Fanpage zeigte sich immer sehr kulanz. 😉

Profilbild user123

20.04.2018, 09:16 Antworten #

Sind die oben beschriebenen Konditionen noch aktuell für diese Kreditkarte?

    Smurfers (Gast)

    20.04.2018, 09:50 Antworten #

    @user123:
    Hallo, die Konditionen sind noch aktuell.

Profilbild user123

20.04.2018, 10:57 Antworten #

@Smurfers:Danke^^

Profilbild renton

24.04.2018, 13:26 Antworten #

Nichts für mich, habe bereits ein Konto 😉

Profilbild Raphael

24.04.2018, 13:29 Antworten # hilfreich

Übrigens: Die neue Girocard (ehemals EC-Karte, Bankkarte) kann nun auch kontaktloses Bezahlen am Terminal. Kennt man ja vielleicht schon von der DKB-Visacard. 😉

Profilbild pawned

24.04.2018, 13:32 Antworten #

Geld abheben: es müssen mindestens 50€ abgehoben werden.

Tommi (Gast)

24.04.2018, 21:02 Antworten #

Problem ist hier die Bareinzahlung. Das geht bei der comdirect besser über die Commerzbank

    Profilbild Raphael

    24.04.2018, 22:32 Antworten #

    @Tommi: Dort, wo du über „Cash in Shop“ (Barzahlen) Geld abheben kannst, kannst du auch dein Geld loswerden. Sprich, du kannst beispielsweise in den nächsten REWE-Laden springen, dein Geld an der Kasse abgeben und es ist anschließend sofort auf dein Girokonto.

    Die Verfügbarkeit ist demnach deutlich höher als bei einer Commerzbank-Filiale.

      Sascha247 (Gast)

      24.04.2018, 22:36 #

      @Raphael:
      Blödsinn, das funktioniert mit der DKB bisher noch nicht.

      Profilbild Raphael

      24.04.2018, 23:07 #

      @Sascha247: Hmm… 🤔

      Zitat der DKB: „Diese Möglichkeit besteht erst zum 13.01.2018.“ – Anfrage vom 15. November 2017.

      Kommentarbild von Raphael

    Profilbild Matthi

    08.05.2018, 21:23 Antworten #

    @Tommi:
    Bei der comdirect kostenlos über die Commerzbank 👍

Sascha247 (Gast)

24.04.2018, 23:44 Antworten #

Bevor ich dir geantwortet hatte, habe ich im Banking nachgeschaut. Es besteht keine Möglichkeit einen Barcode zu erstellen. Ich kenne die Funktion ja vom N26 Konto.

    Profilbild Raphael

    25.04.2018, 01:27 Antworten #

    @Sascha247: Dann gibt es derzeit (noch) Unterschiede. Ich kann mal nachfragen, wieso es so ist. 🙂

    Ja genau, ist hier genau dasselbe wie bei Number26/N26.

Profilbild Ichi

25.04.2018, 08:29 Antworten #

Bin auch wieder Aktivkunde. Die Bank ist für Urlaube unerlässlich für mich geworden. Überall einfach Landeswährung abheben und keine Gedanken um sonstige Beschaffung machen.

Profilbild Ichi

25.04.2018, 13:04 Antworten #

Grade noch über den Klee gelobt und just in diesem Moment eine Mail erhalten, dass die die Regelungen im Vetrags- sowie Preis- Leistungsverzeichnis überarbeiten. Infos sollen am 27.04.2018 folgen.
Die wollen mir doch nicht etwa die wahnsinnigen 0,2% Zinsen kürzen… XD

Martin B. (Gast)

08.05.2018, 20:37 Antworten #

Habe das Konto nun seit über 8 Jahren…bin Aktivkunde…und mega glücklich damit ! Nur zu empfehlen !

Martin B. (Gast)

08.05.2018, 20:39 Antworten #

50€ Mindestbetrag für eine Barabhebung finde ich ebenfalls top in Ordnung !

    Profilbild Matthi

    08.05.2018, 21:21 Antworten #

    @Martin B.:
    Mit den 50 € machen mittlerweile immer mehr Banken.

    Smurfers (Gast)

    08.05.2018, 21:28 Antworten #

    @Martin B.:
    Finde ich auch absolut in Ordnung. Ich verstehe nicht, wieso es Leute gibt, die sich mehrfach die Woche 10 € aus dem Automaten ziehen. Das sind dann auch mehrfach Gebühren für die DKB. Da kann ich die DKB verstehen, dass man das Limit auf 50 € hochgesetzt hat.

Martin B. (Gast)

08.05.2018, 20:40 Antworten #

Brauche kaum Bargeld. Wird alles so gut wie es halt geht mit der Visacard oder Girocard bezahlt.

Profilbild dasSams

08.05.2018, 21:00 Antworten #

werde ich mir mal in den nächsten Tagen genauer anschauen. 🤗

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.