Ebay: 1000 GB TV-Mediaplayer/externe Multimedia Festplatte für 89€

Aktuell gibt es wieder den 1000 GB TV-Mediaplayer/externe Multimedia Festplatte für 89€. (Thx Glubschi123) (nächster Preis 99€) Ersparnis 10€

Verbaut ist die Western Digital WD10EARS Festplatte. Der nächste Internetpreis liegt bei ~65€

Somit bezahlt ihr ~24€ für das Media-Player Gehäuse. Da der Player zwar per HDMI angeschlossen werden kann, er aber kein MKV unterstützt und somit keine echten HD-Inhalte abspielen kann, wird er für den ein oder anderen uninteressant sein.

Wer aber auf MKV verzichten kann bekommt hier einen MediaPlayer welcher folgende Formate abspielt:

  • Audio: MP3, WMA, WAV, LPCM, AAC, OGG vorbis, ASF. Bit rate: MP2 32 Kbps ~ 320 KbpsVideo: MPEG1/2/MPEG4, XVID .DIVX .VCD .DVD (*.mpg;*.mpeg;*.dat;*.avi;*.vob;*.iso)

Am 10. März gab es den Player übrigens auch für 89€

Kommentare

Rainer Zufall (Gast)

24.06.2010, 13:47 Antworten #

Kleine Anmerkung meinerseits:
Die fehlende .mkv-Unterstützung ist nicht unbedingt ein Problem. Denn die Aussage, dass deswegen keine „echten“ HD-Inhalte wiedergegeben werden können ist so nicht korrekt.
Das .mkv-Format ist, wie das .avi-Format auch, nur ein Container für Audio- und Video-Spur.
Somit kann sehr wohl auch in einer .avi-Datei ein 1080p Videostream stecken.
Zudem kann man .mkv-Container problemlos in .avi-Container „umpacken“, was relativ zügig funktioniert (ein paar Minuten).

Die große Frage ist eher: Was kann der Player?
Zu den einzelnen Formaten ist im Angebot von Poppstar leider keine maximale Auflösung angegeben. Diese fehlt sogar generell.
Einzige Angabe ist das Upscaling über HDMI auf 1080i.
Heißt für mich dann in der Schlussfolgerung: Full HD kann der Player einfach nicht.
Wer also Full HD wiedergeben möchte muss wohl zu einem anderen Player greifen.

Bei dem Preis aber irgendwo auch kein Wunder – für 24€ muss man sicher einige Abstriche machen was die Formatvielfalt und Auflösungen angeht.

Profilbild Florian

24.06.2010, 15:29 Antworten #

danke für die Erläuterung.
Ich denke dass die CPU / der Chip selbst für richtiges 720p und 1080i zu schwach ist..
Upscaling auf 1080i braucht ja fast keine Rechenleistung, insofern müssten normale AVI oder XviD Files auf 1080i scaliert schon drauf laufen.

Rainer Zufall (Gast)

24.06.2010, 16:04 Antworten #

AVI und XVID wird ja nativ von dem Player uunterstützt, also läuft das natürlich auch.
Die Frage ist halt welche Auflösung möglch ist.

720×576 Pixel (also normale DVD-Auflösung) ist in meinen Augen Pflicht.
Aber wie schon gesagt, die Angaben seitens des Herstellers fehlen leider.

Und das Upscaling bringt ja absolut nichts. Wenn von minderwertigem Ausgangsmaterial hochgerechnet wird kommt halt auch nur minderwertiges Endmaterial heraus.
Ob ich dann die bunte Pixelsuppe auf 1080i oder 2160i oder 4320i aufblase ist im Grunde egal.
Gut schauts dann einfach nicht aus auf dem Full HD LCD oder Plasma Bildschirm.

Profilbild Florian

24.06.2010, 16:19 Antworten #

das stimmt.

Das Prinzip ist wie mit einem Beamer…
Stellt man ihn 1 Meter von der Wand weg, wird alles sehr scharf. Stellt man ihn 5 Meter von der Wand weg, ist alles verpixelt *g*

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)