*INFOARTIKEL* das iPad 3 ist nun vorbestellbar!

 

Ich bin eigentlich kein Apple Fanboy, aber wenn es um Technik geht, dann bin ich immer vorne mit dabei… 🙂

Das neue iPad 3, welches gestern in San Francisco vorgestellt wurde, bringt einige Verbesserungen und Features mit, die sich wirklich sehen lassen können.

Verbaut ist nun ein Retina Display mit über 1 Million Pixeln und einer Auflösung von 2048×1536. Vergleicht man das Ganze mit TV Geräten (1920×1080), dann kann man sich ableiten, welchen Vorsprung alleine das Display in Sachen „Technologie“ hat.

Außerdem gibt es einen schnelleren Prozessor (A5X mit 4 Grafikkernen) und es gibt eine 5MP Kamera.

Das iPad 3 unterstützt nun auch den neuen LTE Funkstandard, was vor allem zum flotten Surfen und Streamen hilfreich sein wird.

Allerdings nutzt das iPad 3 die LTE Frequenzen 700 und 2100 MHz – nötig wäre für den deutschen Markt 800 und/oder 2600 MHz.

Ob Apple das Ganze per Firmware lösen kann, bleibt abzuwarten.

Außerdem ist es etwas dicker (9,4mm) und etwas schwerer als das aktuelle iPad 2 Modell.

Erhältlich ist das neue iPad 3 am 16.03.2012. Vorbestellungen werden bereits heute angenommen. Die Preise entsprechen den alten iPad 2 Preisen.

  • Nur WLAN:
    479 € 16 GB
    579 € 32 GB
    679 € 64 GB
  • WLAN + 4G
    599 € 16 GB
    699 € 32 GB
    799 € 64 GB

Sollten gute Deals eintreffen, werde ich natürlich dann darüber berichten 🙂

Kommentare

NatalVermillion (Gast)

08.03.2012, 01:27 Antworten #

So langsam können die ganzen Hersteller mal aufhören immer die Pixeldichte höher zu schrauben. Die Pixel erkennt man ja nicht mehr, ergo kann man eine Erhöhung auch nicht mehr wahrnehmen. Erhöht nur den Speicherbedarf und benötigte Rechenleistung und damit den Energieverbrauch und die Herstellungskosten, also auch die Kosten für den Endverbraucher sowie den Entwicklungsaufwand für Softwareentwickler.

    Jay (Gast)

    08.03.2012, 09:23 Antworten #

    Also ich erkenne die Pixel auf meinem iPad 2 sehr wohl und bin daher gespannt auf den Nachfolger. War bei den iPhones auch nicht anders: Vom 3er aufs 4er hat man wirklich einen deutlichen Unterschied (Retina Display). Das kann man definitiv nicht wegdiskutieren.

Profilbild Florian

08.03.2012, 01:29 Antworten #

ehrlich gesagt finde ich das ja gerade das geniale…, bin / versuche gerade welche für ein Gewinnspiel zu kaufen, fliege aber andauernd raus..

Es gibt ja sowieso nur maximal 2 Stück…

Profilbild Florian

08.03.2012, 01:31 Antworten #

Es ist eine Service-Zeitüberschreitung oder ein Verbindungsfehler aufgetreten. Versuche es später noch einmal.

Während der Sitzung ist ein Fehler aufgetreten. Bitte kehren Sie zum Store-Menü zurück, um Ihren Einkauf fortzusetzen.

Gatekeeper (Gast)

08.03.2012, 01:42 Antworten #

klar das iPad3 kommt mit LTE! Bitte erst mal informieren!

Profilbild Florian

08.03.2012, 01:43 Antworten #

Das iPad 3 unterstützt nun auch den neuen LTE Funkstandard, was vor allem zum flotten Surfen und Streamen hilfreich ist. Leider ist es etwas dicker (9,4mm) und etwas schwerer als das aktuelle iPad 2 Modell.

???????

Gatekeeper (Gast)

08.03.2012, 02:05 Antworten #

LTE Geräte werden in EU erstmal NICHT angeboten. Leider nur in der US Version

markus (Gast)

08.03.2012, 02:27 Antworten #

lte wird auch hier angeboten aber ist nicht nutzbar da in europa auf 1800mhz gefunkt wird…..
shit happens

    Gatekeeper (Gast)

    08.03.2012, 03:07 Antworten #

    Nee stimmt nicht Markus, aus Lizens Gründen wir das Modul beim iPad3 erst ein mal nicht mitgeliefert und die 1800 benutzt nur T-com! Alle anderen Netzanbieter sind kompatible with dem US Standard, oder besser dem Nortel!

Micha (Gast)

08.03.2012, 09:51 Antworten #

@Admin:
…aber wenn es um Technik geht, dann bin ich immer vorne mit dabei…

Aber mal ehrlich. So dolle kann der Unterscheid vom Display her zw. dem 2er und 3er auch nicht sein. Das sind doch nur Zahlen auf dem Papier womit Aplle wieder die Verkaufszahlen hochschraubt.
Das ist genau so wenn man sich einen Panasonic Plasma statt einem von LG kauft (hab übrigens einen). Mit der Begründung das der nooooch besser vom Bild her sein soll. Der normal Sterbliche sieht den Unterschied eh nicht 🙂

Und wenn ich mir mal wieder die Preise anschaue kann man nur mit dem Kopf schütteln. Da kaufe ich mir doch lieber ein Asus EeePad Transformer Prime und geh von dem Rest des Geldes noch 2-3 mal schön essen 🙂

Aber es werden sich wieder genügend Apple Fanboys in die Warteschlangen vor den Stores anstellen 😉

Gruss

Profilbild Florian

08.03.2012, 10:00 Antworten #

ehrlich gesagt stelle ich mir das schon krass vor…
ein sprung von 1024×786 >2048×1536 ist wirklich krass und gab es bei einem 9,7″ Gerät noch nie.
Nichtmal 13,3″ Laptops haben das…

Elmond (Gast)

08.03.2012, 11:25 Antworten #

nicht mal 23″ (oder größer) TFT Monitore haben mehr als 1.920 x 1.080 Pixel. Es ist halt die FullHD Größe und da hat sich wohl keiner getraut drüber zu gehen.

In meinen Augen eine vertane Chance, die nun Apple wieder nutzt. Andere Firmen trauen sich irgendwie nichts, kein Wunder dass Apple dann soviel Erfolg hat.

NatalVermillion (Gast)

08.03.2012, 11:49 Antworten #

@ Jay
Ja wenn du das Teil ne Handbreit vors Gesicht hältst und gezielt nach Pixeln suchst.
Von 3 auf 4 seh ich das auch ein. Aber wie der Name schon sagt. Das Retina Display hat so viel wie deine Retina aufnehmen kann (bei gebrauchsüblichem Abstand zum Auge), mehr sind nicht erkennbar.

megamacy (Gast)

08.03.2012, 17:12 Antworten #

Eine Auflösung die so fein ist dass das menschliche auge den unteschied nicht sehen kann.

Super, da lohnt sich das geld ausgeben. hauptsache mit hohen werten angeben ^^

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.