Kommentare

ronny (Gast)

06.10.2011, 10:43 Antworten #

schade das er gestorben ist, genauso schade wie bei jedem anderem menschen. aber beileidsbekundung per email? finde ich pietätslos.

    mfriedrich [Mobile] (Gast)

    06.10.2011, 12:29 Antworten #

    Willst du nach Cupertino fliegen und persönlich dein Beileid aussprechen…o.O

Arno Nühm (Gast)

06.10.2011, 13:41 Antworten #

Pietätlos ist, wenn ich das Beileid überhaupt aussprechen will, wenn doch die einzige Verbindung zu dem Mann mein iPod ist. Frau Schneider von nebenan ist gestorben, aber wen kümmerts, Steve Jobs hat meine Welt verändert…

Wie gesagt, genauso schade, wie bei jedem anderen auch.
Muss man nicht hypen.

Countdown (Gast)

06.10.2011, 15:59 Antworten #

Sehe ich auch so, aber bei Prominenten wird eben immer mehr Wirbel gemacht. Trotzdem mein Beileid an die Familie.

Josef (Gast)

06.10.2011, 17:43 Antworten #

Naja, ich finde das eher uninteressant.

Was hat er denn Gutes für die Welt getan? Nach meinem Wissen nichts. Er lässt Tausende in China zu Hungerlöhnen und widrigen Arbeitsbedingungen seinen I-Mist produzieren.

Bill Gates engagiert sich wenigstens für soziale Projekte, wissenschaftliche Forschung zur Bekämpfung von Krankheiten etc. pp.

Ich heule Jobs keine Träne nach. Wozu auch, vielleicht hätte er ein paar Milliarden in die Krebsforschung investieren sollen, dann wäre er ggf. noch am Leben. Ich habe jedenfalls nichts gelesen, dass er das getan hätte.

Dann hätte er meinen Respekt gehabt und ggf. auch etwas Mitleid bekommen.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.