27
Jan

1% Tagesgeld bei der VW-Bank bis zum 01.02.2017 sichern – danach 0,4%

verfasst um: 16:43 Uhr

bb

In den Zeiten von 1% oder weniger Zinsen, war die VW Bank nahezu die letzte Bastion… Doch auch hier werden die Zinsen nun gesenkt.

Ihr habt aber noch bis zum 01.02.2017 12:00 Uhr die Möglichkeit, dass ihr euch 1% Zinsen für mindestens 4 Monate garantiert sichert.

Das Ganze gilt für Einlagensummen bis 50000€. Danach werden die Zinsen gesenkt.

Ihr müsst bis zum 01.02.2017 12:00 Uhr abschließen und auch die Legitimation per Postident muss bis dahin eingehen. Bitte macht also Postident spätestens am Montag.

Hier nochmal alle Fakten:

  • Zielgruppe: gilt einmalig und ausschließlich für Neukunden
  • Zinssatz:    0,40 % p.a.
  • Laufzeit:     für 4 Monate ab Kontoeröffnung
  • Teilbeträge, über 50.000,- Euro hinaus, werden mit dem aktuell gültigen Zinssatz i.H.v. 0,30 % p.a. verzinst!
  • Einlagensicherung bis 100.000€
  • Weitere Tagesgeldkonten findet ihr hier, bitte kein Tagesgeld im Ausland abschließen, da ihr dann zwangsweise eine Steuererklärung abgeben müsstet.

b

1% Tagesgeld bei der VW-Bank bis zum 01.02.2017 sichern – danach 0,4% 3.00/5 (60.00%)
2 Bewertung(en) s

Florian

Hallo! Ich bin das Gesicht hinter MonsterDealz und betreibe die Seite schon seit 6 Jahren. Falls Ihr Fragen habt stellt sie gerne :-) ich helfe Euch wo ich kann!

  • Stimmt nicht, Antrag + Post Ident müssen bis zum 01.02. 12:00 Uhr da sein, um sich den höheren Zinssatz zu sichern.

    • habe es nochmal gelesen. du hast recht.
      es war etwas widersprüchlich formuliert in der email.
      1x stand 12 uhr antrag, 1x Der Aktionszins für das erste Tagesgeld in Höhe von 1,00 % p.a. ist nur garantiert, wenn der vollständige Plus Konto TopZins-Antrag inklusive der erforderlichen Legitimation bis zum
      1. Februar 2017, 12.00 Uhr bei der Volkswagen Bank eingeht.

      ich ändere ab. 🙂

  • Da der Aktionszins zeitlich sehr eng befristet ist, ist das letzten Endes auch nur eine verkappte Neukundenprämie (und da sie als Zins daherkommt, sogar eine steuerpflichtige). Und dabei fällt sie nicht mal besonders hoch aus – selbst wer mit dem Höchstbetrag von 50.000 EUR reingehen kann, kommt in 4 Monaten nur auf 166,66 EUR Zins. Jetzt gehen wir mal realistisch davon aus, dass die meisten vielleicht ein Zehntel davon ungebunden rumliegen haben, dann sind das noch 16,66 EUR. Und falls dieses Geld jetzt schon zu ca. 0.5% auf einem Tagesgeldkonto liegt, bleibt selbst davon grad mal noch die Hälfte als Mehrertrag. Dafür den ganzen Aufriss, mit der Extrachance, dass am Ende der Postident nicht rechtzeitig da war? Da passe ich lieber. (Denn da der Bestandskundenzins unattraktiv ist, hüpft in 4 Monaten sowieso alles wieder zurück)

Du hast was dazu zu sagen? Dann hinterlass uns einen Kommentar!

Hier kannst du ein Bild an deinen Kommentar anhängen.